Frage von Leonan1997, 88

Muss ein Verkäufer darauf hinweisen, wenn das Produkt nicht den Bildern entspricht?

Ich habe bei Amazon vor kurzem etwas Bestellt. Nun war das Produkt auf allen Bildern mit etwas anderem abgebildet, und nirgendswo in der Beschreibung stand, das dies nicht zum Lieferumfang gehöre. Daher habe ich das Produkt bestellt. Nun ist es da, aber eben ohne das, womit es auf den Bildern abgebildet war.

Kann ich nun einen Teil des Geldes Zurückverlangen, ohne das Produkt zurückschicken zu müssen (mit dem Teil selber bin ich voll und ganz zufrieden)?

Oder muss ein Verkäufer nicht sagen, ob etwas dabei ist, das abgebildet ist, solange es nicht eindeutig ist (Das zB ein Kleidungsstück ohne das mögl. abgebildete Model kommt ist klar! XD ).

Sorry wegen der kryptischen Beschreibung, aber es muss ja nicht jeder wissen was ich kaufe, auch wenn es nix schlimmes ist ;-)

Antwort
von DatSchoof, 32

Hallo Leonan,

das kommt jetzt ein wenig darauf an, bei wem Du bestellt hast. Grundsätzlich ist es natürlich so, dass das Produkt der Beschreibung entsprechen muss. Wenn Bilder mit drin sind, sollte das Produkt auch auf den Bildern zu erkennen sein. Weicht das Produkt ab, muss der Verkäufer das sagen. Tut er es nicht, ist das sicherlich ein Rückgabegrund. Bzw. hast Du im Onlinegeschäft eh eine 14 Tage Widerrufsrecht ohne Angaben von Gründen.

Wenn Du einen Rabatt haben möchtest, dann ist das meistens eine Kulanzsache des Lieferanten. Amazon direkt ist da sehr gesprächsbereit, da wendest Du Dich einfach an deren Support. Bei Drittanbietern gestaltet sich das was schwierig, aber auch hier würde ich den Umstand auf jeden Fall telefonisch oder per Mail ansprechen und auf die Reaktion des Verkäufers warten. In der Regel sind die gesprächsbereit, denn die haben im Zweifel auch keine Lust den Kram zurück geschickt zu bekommen. ABER sieh zu, dass Du das in den 14 Tagen regelst, danach verfällt der Widerruf nämlich.

Viel Erfolg und beste Grüße
DatSchoof

Kommentar von kevin1905 ,

Die Frage die sich mir noch stellt, ist ob das hier überhaupt eine Widerrufsthematik ist und nicht doch eine Reklamation.

Dann wäre es ggf. eine Gewährleistungssache oder man kann wegen Irrtums oder gar arglistiger Täuschung vom Vertrag zurücktreten.

Besonders gewerbliche Händler im B2C können für irreführende Anzeigen auch mal sehr teure Abmahnungen bekommen.

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 29

Das kann man so nicht beantworten, ohne zu wissen, worum es sich handelt!
Ist ja ein großer Unterschied, ob auf dem Foto
► nur was als Deko dabei war, z.B. die bestellte Blumenvase mit Blumenstrauß drin abgebildet war
► oder ob es z.B. die Fernbedienung zum Fernseher nicht mitgeliefert wurde ;-)

Normalerweise wird ja das Produkt weiter unten in der "Produktbeschreibung" oder in der "Produktinformation" sehr genau beschrieben.

Kommentar von Leonan1997 ,

Wie gesagt, ist mir klar dass nicht alles dabei sein kann. und was die Produktbeschreibung angeht: Ich habe die komplette Seite durchgelesen und zur Sicherheit noch nach verwandten Suchbegriffen auf der Seite gesucht; Nichts

Antwort
von Mignon4, 28

Das hängt davon ab, welche Gegenstände noch auf dem Foto waren. Wenn ganz offenbar erkennbar ist, dass diese Gegenstände nichts mit dem gekauften Artikel zu tun haben, hast du keinen Anspruch auf irgendeine Rückerstattung.

Leider verschweigst du, welchen Gegenstand du gekauft hast und welche Gegenstände noch mit auf dem Bild waren, die offennbar nicht zum Lieferumfang gehörten.

Ich kann mich täuschen, aber ich habe den Eindruck, dass du im Nachhinein jetzt einen Grund suchst, um den Preis zu reduzieren. Das wäre nicht nur sehr unfair, sondern ist auch juristisch nicht durchsetzbar.

Kommentar von Leonan1997 ,

das versuche ich nicht. Dann hätte ich ja auf ebay oder sonst wo, wos billiger ist, gesucht. Das andere Teil hatte sehr wohl mit dem Produkt zu tun, und es wäre alles andere als abwegig gewesen, wenn es dabei wäre. Wie wenn man eine Drohne bestellen würde und auf allen Bildern ist eine kleine Kamera, und jene Kamera fehlt dann. 

Antwort
von Rendric, 37

Der Titel des Produktes sagt es gewöhnlich aus.

Wenn dort z.B. steht DVD-Player zum Verkauf, aber auf jedem Produktbild ein Fernseher mit abgebildet ist, so gibt es dennoch nur den DVD-Player, da nur dieser angeboten wurde.

Kommentar von ratatoesk ,

ach was, man kauft natürlich alles, es gibt die Insel,die Yacht ect. dazu,ist doch klar. ;O)

Kommentar von Leonan1997 ,

Also muss der Verkäufer nicht den "nicht im Lieferumfang enthalten"-Spruch bringen? das war ja meine Frage.

Kommentar von Rendric ,

Nein, wenn der Titel und die Produktbeschreibung schon eindeutig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community