Frage von Proamm, 82

Muß ein Polizist seinen Personalausweis auf verlangen vorzeigen, wenn ich mir nicht sicher bin daß es ein echter Polizist ist.?

Die Frage ist mir nach folgendem Artkel gekommen

http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/weyarn/seehamer-see-oesterreiche...

Wenn ich z.b. Nachts auf einem Parkplatz stehe oder von einem oder mehreren in Zivil angesprochen werde,die werden mir zwar einen Dienstausweis zeigen, doch wer weiß schon wie ein echter Dienstausweis aussieht, Ich habe noch nie einen gesehen. Sogenannte Dienstausweise kann ich Heute ohne Probleme für ein Paar Euro im Internet bestellen.

Antwort
von Orsovai, 51

Nein, musst Du nicht. Du kannst Dir den Dienstausweis zur längeren Prüfung geben lassen und was noch sicherer ist: Die Leitstelle anrufen.

Die Polizei fährt nicht wahllos in der Gegend rum und die Leitstelle weiß wo sich jemand befindet. Du rufst also die 110 an, da geht dann die Leitstelle ran, in deren Gebiet Du Dich befindest. Dann sagst Du, Du bist nicht sicher und fragst ob das wirklich Beamte sind.

Das ist ok, die Polizei ist dafür da auch solchen Missbrauch zu verhindern.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Nein, der Dienstausweis wird NICHT herausgegeben. Anschauen: Ja; Nummer abschreiben: Ja Namen abschreiben: Nein; In die Hand nehmen: Nein

Kommentar von cool2212 ,

Was für eine Nummer?

Kommentar von Sirius66 ,

Nee - auch nur eine halbkluge Vorgehensweise. Die 110 wäre dafür vielleicht nicht unbedingt geeignet. Aber man darf. Es ist nicht verboten.

Man kann sich ganz einfach und grundsätzlich mal informieren. Bundesländer machen aus den Dienstausweisen ihrer Beamten kein Geheimnis. Es ist weder die Schatulle der Pandorra noch der Heilige Gral.

Niedersachen erklärt seinen Bürgern ausdrücklich, worauf sie achten können und dürfen. Niedersachsen erklärt auch seinen Beamten ausdrücklich, wie sie sich dem vorsichtigen Bürger gegenüber zu verhalten haben.

Auf Dienstausweisen befinden sich der jeweilige Polizeistern, der Familien- und Vorname, die Amtsbezeichnung, ggfs. die Dienstnummer sowie ein Lichtbild des Inhabers. Ausserdem die Unterschrift des Beamten und das Dienstsiegel der beschäftigenden Dienststelle.

http://www.pd-lg.polizei-nds.de/praevention/themen\_und\_tipps/-721.html

Das sollte sich für jedes beliebige BL rausfinden lassen.

Das Aussehen ändert sich bald mit den Chipkarten. Die Infos darauf sollten aber die gleichen bleiben.

Gruß S.

Kommentar von Orsovai ,

Ich sag mal, jemand der kriminell genug ist sich als Polizist auszugeben ist auch in der Lage einen gut gefälschten Ausweis zu haben.

Anrufen ist im Zweifelsfall definitiv die Beste Möglichkeit. Natürlich ist das nicht verboten, für die Prävention von Straftaten ist die Polizei unter anderem da.

Antwort
von Manleitner, 54

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie ihn dir zeigen müssen wenn du danach verlangst um sicherzugehen, dass es ein echter Polizist ist. Ob der Ausweis dann auch echt ist, das kann man denke ich schwer überprüfen.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Den Personalausweis? Ganz sicher NICHT.

Kommentar von Manleitner ,

Doch da gabs doch iwas mal mit falschen Polizisten und dann haben sie gesagt, man soll sie nach dem Personalausweis oder Dienstausweis oder isowas fragen.

Kommentar von Sirius66 ,

Personal- und Dienstausweis ist aber ein himmelweiter Unterschied.

Auch andersrum darf es so sein. Wenn der Beamte dich bittet, dich auszuweisen, musst ihn nicht deinen Perso aushändigen. Den musst du nichtmal mitführen. Die meisten machen es, weil es einfacher ist.

Sich ausweisen bedeutet Namen und Adresse, ggf. noch Geb.datum (wenn man Thomas Müller heißt) angeben. Die prüfen das bei Bedarf auch selbst.

Der Beamte muss dir seinen Perso also überhaupt gar nicht zeigen. Er kann dir eine Dienstnummer und eine Dienststelle geben. Da kannst du dann prüfen, ob das stimmt und dazu hast du auch ein Recht.

Wenn er ein Fake ist, wird er dir dann während des Telefonates eins überziehen oder das Weite suchen.

Wenn er echt ist, wird er genervt sein - er WEISS ja, daß er echt ist. Er weiß, daß alles unnötig Zeit kostet. Aber er muss dich prüfen lassen.

Gruß S.

Antwort
von AssassineConno2, 20

1. Du bist nicht befugt dir ihren Personalausweis herausgeben zu lassen. Dazu hast du absolut GAR KEIN Recht. (Selbst die Polizei hat dafür Gesetze).
2. Du kannst dir ihren Dienstausweis anschauen. Du kannst ihre Nummer abschreiben und auch ihre Dienststelle anrufen (nur doof das man dich in einer Polizeilichen Maßnahme nicht telefonieren lässt). Ihren Namen aufschreiben darfst du nicht und den Ausweis in die Hand bekommst du auch nicht.

Kommentar von Sirius66 ,

Nicht telefonieren? Doch - wenn ich sage, daß ich das überprüfen möchte, darf ich das auch tun. Sie werden genervt sein, weil es Zeit kostet und sie ja genau wissen, was dabei rauskommt, aber man darf.

Gruß S.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Okay o.O

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 31

Und das soll da drin stehen? Im Personalausweis? Da steht dann auch, ob der Dienstausweis echt ist? In meinem steht mein Beruf jedenfalls nicht drin.

Du kannst dir die Nummer des Präsidiums/der Inspektion geben lassen und nachfragen.

Gruß S.


Kommentar von AssassineConno2 ,

Mal ganz davon abgesehen, dass er gar kein Recht hat sich den Personalausweis geben zu lassen...

Kommentar von Sirius66 ,

Und es auch gar keine Mitführpflicht git. Nicht für dich, nicht für mich, nicht für Polizisten.

Manche Menschen da draußen denken, geltendes Recht ist individuell ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten