Frage von Loeffelqualle, 77

Muss ein Mörder unbedingt psychisch krank sein?

Vllt eine doofe Frage..aber...naja, es kann ja sein, das ein Mensch völlig gesund im Kopf ist und halt jemanden ermordet..oder nicht? Ist man automatisch ein psychisches Wrack, wenn man das Leben eines Menschen nimmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michi57319, 35

Natürlich ist nicht jeder Psychopath ein Mörder und kein Mörder automatisch ein Psychopath.

Wenn man im Affekt, aus Notwehr, oder aus Unachtsamkeit getötet hat, folgen in den allermeisten Fällen jedoch psychische Störungen. Nicht jeder Mensch kann solche Situationen mit sich selbst klären, die meisten benötigen dazu Hilfe.

Antwort
von johncena361, 40

wäre also ein mensch, der sich bei not wehrt und den gegner dabei umbringt ein psychisch kranker? nein! wieso denn auch? (es sei angenommen, dem betroffenen wird gedroht, sein leben zu verlieren wenn er nicht auf die forderung des bedrohenden eingeht)

aus rein logischer sicht ist das möglich. man hat als mensch einen erhaltungstrieb, der natürlich ist. der eine reaiert so, der andere so. wenn es berechtigt ist und man sich oder andere schützen möchte..

Kommentar von AntwortMarkus ,

Du verwechselst hier Mord mit Totschlag in Notwehr. 

Kommentar von johncena361 ,

oops, gut aufgepasst. danke.

na, selbst wenn. ein mörder muss nicht psychisch krank sein. wenn es einen ethisch nachvollziehbaren beweggrund gibt muss der mörder doch nicht psychisch krank sein, dann hat er eben ein anderes moralbild als andere, die einem mord nur psychisch kranken menschen zutrauen. für einige ist mord nie eine lösung, für andere in sonderfällen ist das eben anders.. alles eine sache der perspektive :-P

Antwort
von voayager, 10

Ich kannte mal einen Mörder, der war ausgeprochen normal. Dessen Kusine wurde vergewaltigt und daufhin ermordete er den Vergewaltiger. Ich lernte ihn nach seiner Haftstrafe kennen und erlebte ihn als normalen als auch sympathischen Menschen.


Antwort
von Lichtpflicht, 19

Nicht unbedingt und immer, nein. (Man muss dazu sagen, häufig aber schon aus psychischen Problemen heraus.)

Gerade Morde aus dem Affekt heraus können passieren, wenn ein Mensch sich akut in einer völligen emotionalen Ausnahmesituation befindet, unglaubliche Wut, panische Angst oder auch im Drogenrausch oder unter Alkoholeinfluss.

Geplante Morde können auch von eigentlich psychisch Gesunden begangen werden, wenn sie glauben, damit etwas Gutes oder Notwendiges zu tun (Rache, vermutete Bedrohung von Familienangehörigen, man glaubt der andere wird etwas noch viel schlimmeres tun).

Besonders in der Zeit des Nationalsozialismus hat man gesehen, was Ideologien alles aus eigentlich normalen Menschen machen können.

Ich empfehle da gerne den Film oder das Buch "Die Welle". Oder auch spannend in dem Zusammenhang sind die Milgram-Experimente.

Antwort
von Hartos, 15

Man muss automatisch krank sein in der Birne wenn man solche Sachen macht oder 🙈

Antwort
von ManuTheMaiar, 20

Notwehr und Nothilfe oder um einen sehr nahen Angehörigen zu rächen

Antwort
von dobermann777, 22

Hi, die wenigsten Mörder sind psychisch krank,meiner Meinung nach.Die meisten Morde werden wie es heisst aus niederen Beweggründen begangen,(Frau im Bett erwischt mit bestem Freund etc, )Die die wirklich krank sind,sind Massenmörder oder Serienkiller,so mancher Präsident oder Staatsführer gehört auf jeden auch dazu. mfg

Antwort
von McFatty, 31

Nein Ein Mörder Könnte einfach Rachsüchtig sein , Alleine , Persönlichkeit halt usw. 

Er/Sie muss nicht unbedingt Psychisch krank sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten