Frage von schilling1899, 100

Muss ein Mieter eine renoviert übernommene Wohnung renoviert übergeben?

Hallo,

Ich bin neu im Vermietergeschäft. Muss vor Abschluss eines Mietvertrags explizit erwähnt werden, dass die Wohnung renoviert an den Mieter übergeben wird und somit bei der Rückgabe nach einer Kündigung renoviert erwartet wird? Es gibt Rechtsurteile, die besagen, dass eine Wohnung nur besenrein übergeben werden muss.

Bitte um Rat, danke!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 52

Es gilt, was im Mietvertrag steht. Dabei müssen die Klauseln aber auch gerichtsfest gestaltet sein.

Es gibt übrigens durchaus gegensätzliche Urteile.

Antwort
von anitari, 48

Es gibt keine allgemeingültig Rechtsprechung dazu. Es kommt immer auf den Einzelfall und die vertraglichen Vereinbarungen an.

Eine Klausel wonach der Mieter die Wohnung bei Mietende, unabhängig von Wohndauer und tatsächlichem Renovierungsbedarf, renoviert zurück geben muß, wäre von vorn herein unwirksam.

Hier viel Infos zu Thema

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schoenheitsrep.htm

Ich bin neu im Vermietergeschäft.

Dann rate ich Dir dringend zur Mitgliedschaft bei Haus & Grund.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietvertrag & Vermieter, 36

Ich bin neu im Vermietergeschäft.

Dann melde Dich bei Haus & Grund an, dort erhälst Du viele nützliche Tipps.

 Muss vor Abschluss eines Mietvertrags explizit erwähnt werden, dass die Wohnung renoviert an den Mieter übergeben wird und somit bei der Rückgabe nach einer Kündigung renoviert erwartet wird? 

Es sollte im Mietvertrag stehen, dass der Mieter in eine renovierte Wohnung gezogen ist.

Renovieren muss er aber dann nur, was oder wenn es erforderlich ist.

Es gibt Rechtsurteile, die besagen, dass eine Wohnung nur besenrein übergeben werden muss.

Das wäre z.B. bei unwirksamen Klauseln zu Endrenovierung im Mietvertrag oder wenn der Mieter in eine unrenovierte Wohnung gezogen ist

Antwort
von FataMorgana2010, 67

Da muss man als Vermieter sehr genau aufpassen. Wenn nichts im Vertrag steht, muss der Mieter auch nichts tun - außer die Wohnung leer räumen und natürlich keinen Müll und Dreck hinterlassen. 

Man kann aber auch nicht einfach reinschreiben, dass die Wohnung renoviert werden muss (unabhängig davon, wie sie aussieht und wie lange dort gewohnt worden ist). Da gibt es zahlreiche Urteile, die den Mieter dann bei einer falschen Formulierung wieder von der Renovierungspflicht entbinden. 

Schau dir am besten die aktuellen (!!!) Musterverträge vom Grundeigentümerverband an. Die Formulierungen kannst du in der Regel übernehmen. 

Du kannst z. B. NICHT erreichen, dass ein Mieter nach einem Jahr alles noch mal renoviert. Da kann der Mieter einfach gegen klagen - und wird auch Recht bekommen. 

Hier findest du eine Übersicht darüber, was alles nicht geht: http://www.mieterschutzbund-berlin.de/Sch%C3%B6nheitsreparaturen.html

Kommentar von schilling1899 ,

Also im Mietvertrag steht, dass der Mieter sämtliche Schönheitsreparaturen auf seine Kosten vor dem Ende des Mietvertrags erledigt haben muss.

Das heißt doch, dass er die Wohnung frisch gestrichen übergeben muss, oder?

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Wenn das da nur so steht: Nö. Wenn der Mieter unabhängig vom tatsächlichen Zustand der Wohnung renovieren muss, dann ist das so wahrscheinlich nicht gerichtsfest. Dann kann es passieren, dass er gar nichts machen  muss, weil die Klausel unwirksam ist. 

Das ist wirklich eine extrem kniffelige Sache. Lass dich beraten - nicht hier, sondern vom Grundeigentümerverband. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community