Frage von Vito1109, 29

Muss ein Landgericht die Kosten für mein Flugticket erstatten, wenn der Termin aufgrund einer beruflichen Fortbildungsmaßnahme des Richters verlegt wird?

Ich lebe im Ausland und wurde für eine Berufungsverhandlung vom zustaendigen Richter eines deutschen Landgerichts vorgeladen. Ich habe aus Kostengründen ein Ticket gebucht, das nicht umbuchbar oder erstattbar ist. Nun hat der Richter den Termin verlegt, weil er am ursprünglichen Termin eine berufliche Fortbildungsmaßnahme hat. Mein Flug/Ticket ist nun hinfaellig. Muss mir der Staat/das Gericht diese Kosten erstatten? Schliesslich lag es nicht an mir, dass der Termin verlegt wurde.

Antwort
von peterobm, 16

mit solchen Sachen kann man immer rechnen; der Staat wird da nix zahlen - das wird viell. über das Zeugengeld bezahlt werden; 

ob das der Verlierer zusätzlich zahlen muss??

Antwort
von newcomer, 14

nun schnapp dir Telefon und rufe dort beim entsprechenden Gericht an.

Kommentar von Vito1109 ,

Habe ich schon. Richter noch 10 Tage im Urlaub. Sonstige MA erst naechste Woche erreichbar!

Kommentar von newcomer ,

ich wage mal zu bezweifeln falls die Berufung von dir veranlasst wurde weil dir was vorgeworfen wurde ob da was gezahlt wird.
Falls du Zeuge eines Sachverhaltes bist könnte Zeugengeld und auch Fahrt erstattet werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten