Frage von Youaa, 24

Muss ein Fahrrad-Hometrainer viel kosten oder taugen es auch billige?

Hey, ich wollte mir einen Fahrrad Hometrainer zulegen und wollte mich mal informieren ob es bei so etwas egal ist ob die Geräte jetzt bei einer Preisklasse von 100 Euro sind oder bei 500 Euro liegen.. Bekommt man bei solchen Preisen vernünftige Geräte oder könnten die durch fehlende Qualität vielleicht schlecht sein oder reichen Geräte von 100 Euro (so um den dreh)?

Antwort
von GuenterLeipzig, 11

Wenn Du ernsthaft auf einem stationären Fahrrad trainieren willst, solltest Du einige kleine aber feine, wichtige Unterschiede kennen.

Man unterschiedet grundsätzlich:

Hometrainer

Fahradergometer

Hier kommen wir gleich zum ersten gravierenden Unterschied.

Das Fahradergometer zeigt die Tretleistung in Watt an und hat stets einen eingebauten Pulsempfänger.

Diese Pulsrückkopplung schützt Dich vor Über- aber auch Unterforderung.

Ergometer bieten je nach Modell unterschiedlichste Programme, leistungsgesteuert, pulsgesteuert, RpM-abhängig.

Anders bei den Hometrainern, hier werden nur irgendwelche imaginären Stufen angezeigt, wo keiner so genau weiß, was dahinter steht.

Oft fehlt jegliche Pulskontrolle. Hometrainer sind halt irgendwelche Billigteile mit fraglichen sportlichen Wert.

Ich möchte persönlich mein Ergometer nicht missen, mit seinen zahlreichen definierten Programmen und vielseitigen Trainingsmöglichkeiten.

Gerne habe ich da etwas tiefer in die Tasche gegriffen, habe jedoch schon mindestens 10 Jahre meine Freude daran.

Ich bin persönlich schon lange von dem Trip "Geiz ist geil" runter, ich schaue mir immer zuerst die Funktionalität und Qualität an.

Erst wenn beides mir zusagt, schaue ich ganz zum Schluss nach dem Preis.

Bin damit bisher immer gut damit gefahren.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten