Frage von moon35, 45

Muss ein Autor zahlen?

Möchte gerne ein Buch schreiben. Die Frage wäre : Wenn ich jetzt mal ein Buch schreibe & es zu einem Verlag schicke, muss man da was zahlen ? Oder kommen generell iwelche Kosten dazu ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dresanne, 11

Ich würde es erstmal anders versuchen. Amazon hat eine Abteilung, wo neue Autoren kostenlos selbst digitalisierte Bücher als E-Book einstellen können (musst Du mal googeln). Hast Du dort großen Erfolg, kommen die Verlage alleine auf Dich zu.

Antwort
von Willy1729, 23

Hallo,

kosten tut es Dich nichts außer dem Porto.

Erfolg wirst Du aber auch nicht haben. Manuskripte, die unaufgefordert an einen Verlag geschickt werden, gehen normalerweise ungeöffnet in die Ablage. In der Regel nehmen sie nur das zur Kenntnis, was über eine Agentur hereinkommt.

Erfolgreicher ist es wohl, ein E-Book zu veröffentlichen. Amazon beteiligt seine Autoren mit 70 % vom Verkaufspreis. Bei einem Verlag sind es - vorausgesetzt, Dein Buch würde tatsächlich gedruckt und käme in den Verkauf, was unwahrscheinlicher als ein Sechser im Lotto ist -
gerade mal 3 %.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von Steffile, 32

Verlage nehmen jedes Jahr eine beschraenkte Anzahl von neuen Autoren auf und bezahlen die auch, ich glaube in Prozenten. 

Aber die meisten neuen Anwaerter bekommen eine hoefliche Absage und evtl. ein Angebot, das Buch zu drucken, was bedeutet, dass der Autor mehrere tausend Euro fuer Grafik und Druck zahlt und das Buch selbst vermarkten muss.

Es gibt aber auch die Moeglichkeit, das Buch digital und mit "Print-on-demand" z.B. auf Amazon zu vermarkten.


Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Buch, 19

Kommt drauf an, welchen Weg du gehst ;-)

Du kannst einen "Druckkostenzuschussverlag" damit beauftragen, wie eine Dienstleistung. Dann drucken und veröffentlichen die das so, wie du das haben willst und DU bezahlst das alles.

Bei einem seriösen Publikums-Verlag zahlt der Autor NICHTS; der Verlag lektoriert, druckt und vermarktet auf SEINE Kosten. Aber der Verlag wählt selbst aus, welche Manuskripte er annimmt. Erstlingswerke von unerfahrenen Hobby-Autoren haben da keine Chance.

Wenn du ahnungslos und gutgläubig an einen der vielen betrügerischen Pseudo-Verlage gerätst, wirst du heftig abgezockt durch versteckte Kostenfallen im Kleingedruckten des Vertrags :-(

Einfachster und kostenloser Weg ist die Veröffentlichung als eBook, Stichwort: "Selfpublishing"

Viel Erfolg!

Kommentar von MirrorscapeDC ,

Ganz so einfach ist es auch nicht. Bei Selfpublishing kommt nämlich die Steuersituation dazu. Und die ist nicht immer ganz übersichtlich.

Antwort
von MirrorscapeDC, 12

Wenn es ein normaler Verlag ist nicht. Ansonsten schau mal hier unter Druckkostenzuschussverlag. http://www.dsfo.de/dsfopedia/index.php/Druckkostenzuschussverlag

Antwort
von paranomaly, 26

Von einem Bekannten der seine Lebengeschichte bei einem Verlag drucken lassen hat, hat für zwanzig Bücher 600 € gezahlt.

In der Regel ist es aber so wenn du dein Buch zu einem Verlag geschickt hast, dass sie es nicht mehr zurückschicken.

Antwort
von derhandkuss, 32

Ja, es kommen Portokosten auf Dich zu!

Kommentar von moon35 ,

& wie viel kostet das ??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten