Frage von Wilkinson, 43

Muss eigentlich Grundsicherung immer am 30. eines Monats auf dem Konto sein, oder KANN das so sein. Wie ist das im Mai d.J.?

Üblicherweise ist es ja so, dass wenn ein Mensch Grundsicherung bezieht, diese MEISTENS am 30. eines Monats im Voraus für den Folgemonat auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben wird. Ich habe mir jedoch sagen lassen, dass durchaus auch der 31. eines Monats zulässig sei. Beispielsweise jetzt im Mai 2016 kann es morgen, am 30. Mai verbucht sein (auf dem Empfängerkonto). Wäre es grundsätzlich auch zulässig, dass es am 31. eintrifft? Oder ist dies nur dann der Fall, wenn der 31. auf einen Tag in der Wochenmitte fällt? Mich würde das einfach mal interessieren. Wäre nett, wenn mir Jemand weiterhelfen könnte. Ich bedanke mich...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sillexyx, 35

Das Geld muss immer am letzten Werktag des Monats auf dem Konto sein. Wenn der 31. Ein Werktag ist, kommt auch erst am 31. Das geld. 

Antwort
von Ursusmaritimus, 35

Es muss nur am letzten Bankarbeitstag eines Kalendermonats auf dem Konto sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten