Frage von xxalia, 82

Muss ehrlich etwas schlimmes passieren um Depressionen zu bekommen?

Hat jemand gesagt☝☝ Aufjedenfall hatte ich eine Zeit lang auch Selbstmordgedanken und war kurz davor und hatte keine Lust etwas zu unternehmen etc. Aber mir z.B ist nichts schlimmes passiert ich kam einfach nicht mit meinem Leben zurecht und wollte lieber eine andere Person sein was ich mir bis heute auch immer vorstelle sodass ich mein echtes Leben zwar richtig lebe aber denke jemand anderes zu sein weil es mir so besser geht. Jetzt hab ich es nur noch sehr selten diese Gedanken etc. Okay meine Kindheit war auch nicht immer leicht aber richtig was schlimmes passiert ist mir nicht

Antwort
von einfachichseinn, 29

Nein es muss nicht unbedingt einen speziellen ganz schlimmen Auslöser geben.

Oft setzen sich Depressionen aus ganz vielen einzeln Aspekten zusammen.

Oder besser formuliert. Wenn ganz viele verschiedene individuelle Faktoren auftreten, kann es sein, dass ein Mensch eine Depression entwickelt.

Über schlimm oder weniger schlimm, kann dabei gar nicht gesprochen werden, denn das liegt immer an der Wahrnehmung der jeweiligen Person.

Ich habe lange Zeit gedacht, dass ich gar keinen Grund hätte, um depressiv zu werden. Eine Freundin meinte dann, als ich in der Klinik war, dass es doch irgendwie "logisch" ist, dass ich Depression bekommen habe, weil ich viel Mist erlebt habe. Das war mir nie so präsent, weil ich viel verdrängt habe...

Was ich damit sagen will ist eben, dass schlimmes erleben kein wirklicher Faktor für die Diagnose ist.

Antwort
von grossbaer, 27

Die Auslöser für Depressionen sind unterschiedlich. Es kann ein großes Ereignis sein und es können mehrere kleine Ereignisse gewesen sein. Der Auslöser kann aktuell sein oder in der Vergangenheit liegen. Der Auslöser kann dir bewusst sein oder auch unbewusst. Auch die Gene spielen dabei eine Rolle, denn das Risiko für die Erkrankung an Depressionen kann auch vererbt werden.

Antwort
von Xirain, 37

Nein es muss nichts sein, was dir bewusst ist.

Es kann aber sein, dass es in deiner Vergangenheit liegt, Verletzungen, die du für dich eig "abgehakt" hast, aber die dich unterbewusst immernoch belasten und Ähnliches.

Aber es kann auch ohne Auslöser sein.

Antwort
von Miezimaus, 25

Ich würde dir eine Psychotherapie empfehlen. Es kann sein,dass  du etwas aus deinem Leben nicht verarbeiet hast, das dich so belastet. Muss nicht kann aber. Hast du schon einmal überprüfen lassen, ob gesucndheitlich alles in Ordnung ist wie z.B. die Schilddrüsenfunktion?

Kommentar von xxalia ,

Nein, habe ich noch nicht.

Antwort
von DerDenny91, 21

Depression ist auch genetisch bedingt. Muss keine Ursache haben. Würde einfach mal zum Psychologen gehen.

Antwort
von snickerdoodle, 19

Nein. Es reicht schon, wenn man für eine lange Zeit traurig, antriebslos etc. ist und nicht weiß wie man da rauskommt.

Antwort
von Bakachan19, 13

Nein muss es nicht. Ganz viele kleine und über die Zeit verteilte schlimme Ereignisse können auch der Auslöser sein. 

Antwort
von Joschi2591, 14

Die Aussage ist ja auch falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community