Frage von mauba, 15

Muss die Widerrufsbelehrung einer Renten-oder Lebensversicherung einen Hinweis enthalten an welche Adresse der evtl.Widerspruch zu richten ist?

Antwort
von Dickie59, 10

Hallo,

sinnvollerweise immer an den Versicherer.

Ich würde nicht an die Vertriebsleute adressieren...

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von Apolon, 9

Immer an das Versicherungsunternehmen,  sinnvoll Einschreiben mit Rückschein.

Kommentar von mauba ,

Danke für die Antwort.

Allerdings hat meine Frage einen anderen Grund:

z.B. bei Kreditsachen muss lt.Gerichtsurteile die vollständige Anschrift, an wen der Widerruf zu richten ist, in der Belehrung enthalten sein.

Meine Versicherungspolice enthält diese Angabe nicht -

muss sie dies nicht?

Vielen Dank.

 

 

Kommentar von Apolon ,

z.B. bei Kreditsachen muss lt.Gerichtsurteile die vollständige Anschrift, an wen der Widerruf zu richten ist, in der Belehrung enthalten sein.
Meine Versicherungspolice enthält diese Angabe nicht -

Eine Lebensversicherung hat mit einem Kredit nicht das geringste zu tun.

Normalerweise findet man aber in der Versicherungspolice immer die Anschrift des ausstellenden Versicherungsunternehmens. Wobei man aber beachten muss, dass dies nicht auf der ersten Seite stehen muss.

Mir ist klar, dass viele Versicherungsnehmer meist nur die ersten beiden Seiten aufheben und die Folgeseiten entsorgen.

Könnte es so auch bei dir sein?

Auch könnte die Möglichkeit bestehen, dass ein anderes Versicherungsunternehmen den Versicherer bei dem du den Vertrag abgeschlossen hast übernommen hat.

Dann wurde dir eine Übernahmeerklärung mit der kompletten Anschrift des neuen Versicherers zugeschickt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten