Frage von lover009, 69

Muss die Werkstatt das auf Garantie reparieren?

Hallo,

Ich habe einen Fiat Stilo von Privat gekauft. Mit dabei habe ich sämtliche Rechnungsunterlagen um die Historie des Fahrzeuges nach zu verfolgen mit bekommen. Jetzt ist bei dem Fahrzeug der Zahnriemen übergesprungen, das Fahrzeug hat keine Kompression mehr und springt daher nicht mehr an. Laut einer Rechnung hat der Vorbesitzer im Juli 2015 den Zahnriemen in einer Werkstatt erneuern lassen (Rechnung liegt vor). Der Zahnriemenwechsel liegt ca. 19.000km zurück.

Kann ich jetzt zu der Werkstatt gehen und da etwas reklamieren? Die Werkstatt ist so ziehmlich um die Ecke. Oder könnte er auch abwinken und sagen, ich habe keinen Anspruch, da die Rechnung nicht auf meinen Namen (Sondern auf dem des Vorbesitzers) ausgestellt wurde? Hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?

Danke im Vorraus!

Antwort
von Amtsschimmel25, 18

Grundsätzlich ist der Gewährleistungsanspruch aus dem BGB nicht personengebunden, sondern an die entsprechende Leistung geknüpft.

Allerdings ist zu beachten, dass nach 6 Monaten die sog. Beweislastumkehr eintritt und du den Nachweis erbringen musst, dass dieser Schaden eine folge eines Mangels ist, der schon bei der Erneuerung des Zahnriemens bestanden hat (z.B. Materialfehler am Riemen oder den Umlenkrollen.)

Kannst du dies nicht stehen deine Chancen schlecht.

Antwort
von Nonameguzzi, 20

Also an sich gilt die Garantie von 2 Jahren, obs da ne Km Begrenzung gibt kann ich dir leider nicht sagen.

Es ist egal ob die Reparatur auf einen Fremden Namen ausgeführt wurde .

Da ist die Frage ob es ein Materialfehler oder Montagefehler war wenn der Mechaniker geschlampt hat müssten sie es komplett gratis neu machen, Problem ist das du in der Beweispflicht wärst.

Möglicher weise ein Materialfehler dann musst du aber die Arbeitszeit zahlen!

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Falsch, du verwechselst Garantie und Gewährleistung. Es gibt keine gesetzliche Garantie, sondern eine gesetzliche Gewährleistung. Garantie ist immer eine freiwillige Leistung die über die Gewährleistung hinaus geht.

Antwort
von Rockuser, 5

Die Frage ist wohl, warum der Zahnriemen überhaupt übergesprungen ist. Der springt ja nicht einfach so über. Entweder ist was mit der Spann-rolle nicht O:K: oder die Nockenwelle sass fest. 

Antwort
von berndl72, 17

Zu unterscheiden ist zunächst einmal wieder Garantie und Gewährleistung. Gewährleistung gibts gesetzlich auch dem Bürgerlichen Gesetzbuch, Garantie nur, wenn eine vereinbart ist - und dann zu den vom Hersteller oder Verkäufer formulierten Garantiebedingungen.

Da du aber gar nicht Vertragspartner warst, hat die Ansprüche eigentlich nur dein Verkäufer.

Lass Dir daher die Rechte abtreten. Abtretungserklärungen findest du auch im Internet unter diesem Stichwort.


Du musst allerdings beweisen, dass genau der Einbau zu dem Fehler geführt hat und vorallem der Einbau zu diesem Zeitpunkt ursächlich war.

Praktisch gesprochen, wenn die Werkstatt das nicht auf Kulanz macht, dann kannst du es vergessen. Ein Rechtsstreit hätte kaum Aussicht auf Erfolg, weil eben der Nachweis mit dem Fehler wohl nicht zu führen ist und dieser Rechtsstreit wohl den finanziellen Rahmen sprengen würde ... Leicht vergelichbar mit dem Kaufpreis für einen Fiat Stilo ...

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Das ist nicht korrekt. Sowohl Gewährleitungsansprüche, als auch Garantieansprüche sind nicht Personengebunden sondern Objektgebunden auf die Sache und bei einem Eigentumsübergang gehen auch Ansprüche daraus auf den neuen Eigentümer über.

Antwort
von DerHans, 27

Der Garantievertrag bestand aber zwischen dem Händler und dem Erstbesitzer des Fahrzeugs.

Mit dem Fragesteller hat die Werkstatt keinen Vertrag.

Antwort
von Tellensohn, 34

Salue Lover

Das hängt davon ab, ob Fiat eine Ersatzteilgarantie durch den Hersteller hat und wie lange diese dauert. Wenn diese 2 Jahre Gültigkeit hat ist sie auch für Dich, als neuen Besitzer, gültig.

Wurde der Zahnriemen durch eine offizielle Fiat-Vertretung durchgeführt, kann vermutlich auch die Arbeit abgerechnet werden. Handelte es ich am um eine Marken fremde Werkstatt, wäre vermutlich nur das Material abgedeckt.

Klarheit kriegst Du nur, wenn Du in dieser Werkstatt nachfragst. Die werden Dich neutral beraten, weil sie selber allenfalls ja die Kosten dann weiterverrechnen können.

Es grüsst Dich

Tellensohn 

Nachtrag: Der Gang zum Rechtsanwalt bringt nichts. Dein Rechtspartner ist nicht die Werkstatt, sondern der private Verkäufer des Wagens. Bei dem kann auch der Rechtsanwalt nichts holen ! 

Antwort
von Elfi96, 32

Ich würde es auf jeden  Fall probieren! Der Zahnriemen müsste zw 100000 und  120000km durchhalten. 

Bleibe aber freundlich. LG 

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Er ist ja auch nicht kaputt gegangen, sondern übergesprungen. Dies kann auch an einem Defekt liegen, der nicht mit dem Zahnriemen zu tun hat wie z.B. feste Wasserpumpe.

Daher ist diese Aussage zu pauschal.

Ältere Autos haben auch nur Wechselinterwalle von 60000 km (z.B. Opel Vectra A und B)

Antwort
von N3kr0One, 29

Lies dir mal nur die Antwort vom Rechtsanwalt durch und ignoriere das Datum.
Passt nämlich ganz gut zu deinem Problem:

http://www.frag-einen-anwalt.de/Garantie-bei-KFZ-Werkstattreparatur--f4764.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community