Frage von BRIAN0049112, 124

Muss die Unterschrift auf dem Führerschein mit der auf dem perso übereinstimmen?

Hallo, ich habe vor einem halben Jahr meine Führerscheinprüfung abgeschlossen (BF17) inzwischen bin ich 18 Jahre alt. Der Führerschein wird ja innerhalb der Zeit hergestellt und im Amt hinterlegt. Damals habe ich noch mit meinem vollem Nachnamen unterschrieben. Dazwischen habe ich aber als Unterschrift mein Kürzel. Meine Frage muss jetzt der Führerschein und Perso Unterschrift die gleiche sein?

*BF17= begleitendes Fahren mit 17

Antwort
von LiselotteHerz, 93

Ein Kürzel ist keine gültige Unterschrift. Eine Unterschrift sollte zumindest so sein, dass man mindestens 3 Buchstaben als solche erkennen kann und man sollte den Nachnamen natürlich immer ausschreiben. lg Lilo

Antwort
von Kamihe, 81

Ich habe meinen Führerschein vor 25 Jahren gemacht und damals sah das Schriftbild meiner Unterschrift wesentlich anders aus, als heute auf meinem Ausweis und auch das Foto, bisher hat es noch niemand bemängelt.

Antwort
von Miete187, 80

Da du ja mit vollem Namen unterschrieben hast, ist beim Führerschein alles ok. Überprüft wird Unterschrift Antrag mit der Unterschrift für den Führerschein, sowie BF17 Erklärung. Sind die alle gleich und der Computer konnte die lesen ist die gültig.

Wie dein Kürzel in dein Perso gekommen ist??

Antwort
von PissedOfGengar, 59

Wichtig an einer Unterschrift sind nur 2 Sachen:

  1.  die Unterschrift muss dir eindeutig zuzuordnen sein
  2. die Unterschrift muss wenigstens Teile deines Namens zumindest erahnen lassen

Wenn deine Unterschrift, bzw. deine Unterschriften diese beiden Kriterien erfüllen, kann jede Unterschrift von dir auch anders aussehen.

Antwort
von Welfenfee, 52

Die Handschrift und auch die Unterschrift ändert sich im Laufe des Lebens. Darum mache Dir darum nicht so viele Gedanken, denn Du hast ihn ja schließlich selber unterschrieben und eine Grundstruktur ist da sicherlich vorhanden. Wenn ich z.B. an diese komischen Dinger denke, die einem von Paketdiensten gereicht wird, damit man da seine Unterschrift gibt, dann sieht das auch schon immer recht merkwürdig aus, was man da hinkritzelt. Ich habe auch mal irgendwann gelesen, dass auch z.B. XXX als Unterschrift gelten kann, wenn man denn immer so unterschreibt.

Antwort
von KingTamino, 64

Auf amtlichen Dokumenten MUSS immer dein VOLLSTÄNDIGER Name sein.
Keine Abkürzungen oder weglassen von zweitnamen

https://erinyenzentrum.wordpress.com/2014/01/03/von-amtlichen-dokumenten-fehlend...

Eigentlich sollte dein Führerschein so gar nicht gedruckt worden sein. Ungültig ist er jedenfalls.

Antwort
von xAdmiralAckbarx, 47

Deine Unterschrift wird sich im Laufe der Jahre immer wieder etwas verändern. Darum ist es auch gesetzlich geregelt, dass die Unterschrift sich auch sehr deutlich verändern und unterscheiden darf.. 

Antwort
von AnonymerBaer, 49

Nö, muss nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten