Frage von Lillifee1711, 50

Muss die Polizei mich in obhut nehmen?

Ich bin 16 Jahre alt und habe Probleme mit meiner Gruppe. Die Polizei kann nichts machen da ich in meiner Gruppe nicht geschlagen oder misshandelt werde. Aber ich halte es da nicht mehr aus. Da ich mich geändert habe möchte ich nicht abhauen müssen. Wenn ich zur Polizei gehe und mich weigere zurück zu gehen, nehmen die mich dann in obhut?

Antwort
von HaGue60, 33

Wenn Du schon in einer Wohngruppe bist, kennst Du den Weg: setz Dich mit Deinem Jugendamt in Verbindung. Das ist zuständig, nicht die Polizei! Wenn Du Dich bei der Polizei meldest, wird diese das Jugendamt einschalten für eine Entscheidung. Da Du aktuell ja nicht bedroht wirst, sondern Du Dich dort nicht wohl fühlst, ist es eigentlich kein Grund, Dich in Obhut zu nehmen.

Vielen Jugendlichen geht es zu Hause auch so. Du solltest mit Deinen BetreuerInnen reden (dafür sind die da!), was ihr verändern könnt. Nur woanders hin, heißt nicht, dass dort alles besser ist. Du nimmst Dich mit!


Antwort
von Akka2323, 42

Jugendamt, nicht Polizei.

Antwort
von toomuchtrouble, 23


Du musst schon genauer werden. Lebst Du bei Deinen Eltern, in einer Wohngrupe oder wer ist Deine "Gruppe"? Wenn Du minderjährig oder nicht viel älter als 18 bist, kannst Du Dich auch nachts oder am Wochenende an den Bereitschaftsdienst des Jugendamtes wenden. Wenn Du Deine Stadt nennst, kann ich Dir die Kontaktdaten heraussuchen.


Kommentar von Lillifee1711 ,

viersen

Kommentar von toomuchtrouble ,

Das Jugendamt Mönchengladbach ist zuständig

Bereitschaftsdienst des Jugendamtes MG: 02161 / 25-9559

Laut Webseite werden die aber auch von der Polizei verständigt. Wenn Du also wirklich in Not bist, kannst Du wirklich zur Polizei gehen.

Antwort
von Hannes040400, 40

Nein, sie geben dir wenn du pech hast sogar ein Hausverbot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten