Frage von cyprien86 29.12.2008

Muss die Mietkaution auch auf ein normales Konto eingezahlt werden?

  • Antwort von Regenmacher 29.12.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bei jeder Bank oder Sparkasse gibt es die Möglichkeit ein Mietkautionskonto (Sparbuch) anzulegen.

    Es läuft auf deinen Namen, wird aber von der Vermieterin verwahrt. Somit ist sicher gestellt, dass niemand das Konto plündern kann.

    Kaution auf das Girokonto des Vermieters ist nicht üblich, denn bei einer Insolvenz wäre dieses Geld futsch.

  • Antwort von primusvonquack 29.12.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du hast einen Anspruch auf bankübliche (Sparbuch) Zinsen. Wie das deine Vermieterin macht, ist ihre Sache.

  • Antwort von KlausNeumann 30.12.2008

    Es gibt viele Möglichkeiten der Mietkaution, auch die Bargeldlose, die Barkaution o.ä.

    http://www.wohnung.com/mietkaution/

    Leg doch einfach selber ein Mietkautionskonto an und verpfände / übergebe das Sparbuch an Deinen Vermieter.

    Lass Dir die Übergabe schriftlich bestätigen.

  • Antwort von Katzenbetti 29.12.2008

    Mietkautionskonto ist üblich. Ausserdem ist es auf Dein Namen ausgestellt.

  • Antwort von jockl 29.12.2008

    Ich würde die Kaution auf ein Sparbuch (gesperrt) einzahlen und ihr dieses per Boten überbringen lassen. Nicht per Einschreiben, weil da der Inhalt bestritten werden kann. Auf das Mieterkonte einzubezahlen, kann die VM nicht verlangen.

  • Antwort von monja1995 29.12.2008

    Du kannst die Kaution auf das normale Konto überweisen, allerdings ist der Vermieter verpflichtet das Geld auf einem Sparbuch anzulegen und während der Mietdauer die Finger davon zu lassen.
    Wenn Du die Bankverbindung nicht hast, dann bring das Geld in bar vorbei und warte nicht auf ein Mahnverfahren, denn dann könnte Dir wegen Rückständen gekündigt werden

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!