Frage von cyprien86,

Muss die Mietkaution auch auf ein normales Konto eingezahlt werden?

Hallo,

kann meine Vermieterin verlangen, das ich die Kaution auf das normale Mietkonto ( Gigrokonto ) meiner Vermieterin überweise, oder habe ich einen Anspruch das Sie ein extra Kautionskonto einrichtet wo das Geld verzinst angelegt ist?

Habe da schlechte Erfahrungen gemacht und möchte nicht nocheinmal einen Fehler machen.

Hatt meine Vermieterin Anspruch auf ein Gerichtliches Mahnverfahren, wenn ich Sie bereits mehrmals nach den Kontodaten für die Kaution gefragt habe und Sie mir diese nicht mitteilt?

Vielen Dank für eure Antworten.

Antwort von Regenmacher,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei jeder Bank oder Sparkasse gibt es die Möglichkeit ein Mietkautionskonto (Sparbuch) anzulegen.

Es läuft auf deinen Namen, wird aber von der Vermieterin verwahrt. Somit ist sicher gestellt, dass niemand das Konto plündern kann.

Kaution auf das Girokonto des Vermieters ist nicht üblich, denn bei einer Insolvenz wäre dieses Geld futsch.

Kommentar von Regenmacher,

Und hier findest du die Bestimmungen zur Mietkaution.

Wichtig für dich der Punkt, in dem die Pflichten des Vermieters beschrieben werden.

http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Mietkaution/mietkaution.htm

Kommentar von cyprien86,

Super Link danke.

Antwort von primusvonquack,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du hast einen Anspruch auf bankübliche (Sparbuch) Zinsen. Wie das deine Vermieterin macht, ist ihre Sache.

Kommentar von cyprien86,

Heisst ich muss Ihr die Kautin überweisen egal auf welches Konto, kann dann aber dafür die normalen Zinsen verlangen.

Hab ich das richtig verstanden?

Kommentar von Regenmacher,

Du musst das Geld nicht auf ihr Girokonto überweisen. Bitte lese meine Antwort, die ist kompetent und nicht gefühlt, wie bei den anderen.

Kommentar von primusvonquack,

Lieber Regenmacher! Hast du eigentlich selber gelesen, was in dienem link steht? Dein Rat, die Kaution nicht auf das Girokono der Vermieterin zu überweisen, ist absolut falsch. Das einzige was der Vermieter nicht darf, ist Mietkautionen zusammen mit seinem Vermögen zu verwahren. Das von dir erwähnte Mietkautionskonto ist nur eine von vielen Möglichkeiten Kautionen zu verwahren und zu verwalten. Die Überweisung auf das Girokonto der Vermieterin ist absolut o.k. und üblich. Die Verpflichtungen der Vermieterin bleiben dadurch unberührt. Der Mieter hat lediglich einen Anspruch auf normale Verzinsung seiner Kaution, Wenn der Vermieter seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, ist er dafür haftbar und muß die Zinsen notfalls aus eigener Tasche zahlen. Der Vermieter muß dem Mieter offenlegen, wie seine Kaution verwahrt wird und nachweisen, daß er die Kaution von seinem Vermögen getrennt aufbewahrt, mehr nicht.

Antwort von KlausNeumann,

Es gibt viele Möglichkeiten der Mietkaution, auch die Bargeldlose, die Barkaution o.ä.

http://www.wohnung.com/mietkaution/

Leg doch einfach selber ein Mietkautionskonto an und verpfände / übergebe das Sparbuch an Deinen Vermieter.

Lass Dir die Übergabe schriftlich bestätigen.

Antwort von Katzenbetti,

Mietkautionskonto ist üblich. Ausserdem ist es auf Dein Namen ausgestellt.

Kommentar von cyprien86,

Ok Vielen Dank.

Dann werd ich wohl nacher mal zur Bank gehen und ein Sparbuch anlegen. Weiss jemand ob hier kosten anfallen und falls ja wer diese trägt?

Nochmals vielen Dank für eure Antworten.

Kommentar von Katzenbetti,

Ich glaube nicht, dass das etwas kostet, denn es ist ein Sparprodukt der Bank, wie jedes andere auch.

Antwort von jockl,

Ich würde die Kaution auf ein Sparbuch (gesperrt) einzahlen und ihr dieses per Boten überbringen lassen. Nicht per Einschreiben, weil da der Inhalt bestritten werden kann. Auf das Mieterkonte einzubezahlen, kann die VM nicht verlangen.

Kommentar von cyprien86,

Muss ich dann das Sparbuch anlegen, oder kann ich darauf bestehen das Sie dies macht?

Kommentar von Regenmacher,

Du musst das machen, weil es ja auf deinen Namen ausgestellt wird.

Kommentar von Watson,

Also, bei mir hat mein Vermieter das Sparbuch für meine Kaution angelegt, da musste ich überhaupt nichts machen. Und als ich ausgezogen bin, hat er mir meine Kaution inkl. Zins und das Sparbuch gegeben.

Antwort von monja1995,

Du kannst die Kaution auf das normale Konto überweisen, allerdings ist der Vermieter verpflichtet das Geld auf einem Sparbuch anzulegen und während der Mietdauer die Finger davon zu lassen.
Wenn Du die Bankverbindung nicht hast, dann bring das Geld in bar vorbei und warte nicht auf ein Mahnverfahren, denn dann könnte Dir wegen Rückständen gekündigt werden

Kommentar von MikeMolto,

Wenn er die Kontoverbindung des Vermieters nicht hat, wohin wird dann die Miete überwiesen?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community