Muss die Marklerin/Vermietern den Interessenten des Hauses/der Wohnhng informieren, dass in dem Hause Selbst(morde)/Gewaltverbrechen oder sonstiges stattfanden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein muss sie nicht.

Es sterben doch immer wieder mal Menschen zu Hause und wenn die Leiche dann nicht wochenlang in der Wohnung lag, ist das kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das vor kurzer Zeit passiert WÄRE, KÖNNTE man von einer solchen Aufklärungspflicht vielleicht reden.

Soll der Vermieter das Haus jetzt deswegen abreißen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, warum denn?

Aber wenn der Viertel schon berüchtigt ist, können sich die Leute reimen, daß es noch mehr Verbrechen geben wird...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich ist das nicht geregelt. Die Frage drängt sich mir auch auf: Gesetzt den Fall, so etwas hat es gegeben - welche Nachteile hätte das für mich als Mieter? "Die Geister, die ich rief, wird ich nun nicht mehr los" (Goethe)? In unserer aberglaubensfreien Zeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, wieso sollte sie..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?