Frage von BoboSchlut123, 22

Muss der Zahnnerv nach einer Füllung zwingend gereizt sein?

Also, ich war vorgestern beim Zahnarzt, weil meine ganzen alten Füllungen raus müssen, da darunter Karies liegt. Ich hab eine riesige Angst vor dem Zahnarzt, aber mit Betäubungen hat das ganze sehr gut geklappt und ich hatte keine Schmerzen, obwohl einer der vier behandelten Zähne vorher schon wehgetan hat. Der ZA hat dann die 4 Zähne mit einer Amalgamfüllung gefüllt. Als ich dann nach Hause gefahren bin, haben die Schmerzen angefangen. Es war ca. 11 Uhr und ich habe dann eine Paracetamol 250mg genommen (ich bin 14, deswegen erstmal weniger) und habe mich schlafen gelegt. Nach ca. einer Stunde bin ich wieder wach geworden. Diesmal waren die Schmerzen viel schlimmer. Ich hab dann mit meinen Eltern geredet, ob ich noch eine Tablette nehmen kann. Die waren anfangs nicht sehr begeistert, da ich noch nichts gegessen hatte und vor 13 Uhr auch nichts essen durfte, wegen den Füllungen. Die Schmerzen wurden langsam immer unerträglicher und ich bin buchstäblich die Wände hochgelaufen. Es war ein durchgehender Schmerz, der immer schlimmer wurde und öfter hab ich so "Schübe" bekommen und es wurde für 1 Minute extrem schmerzhaft. Ich hab echt die ganze Zeit geheult, ich konnte nicht mehr. Die Schmerztabletten (insgesamt 500 mg) haben nicht geholfen, kein Stück. Ich hab dann später ein trockenes Brötchen gegessen und Kamillentee getrunken, der soll ja bekanntlich bei Zahnschmerzen helfen. Ich hab mich versucht abzulenken und es wurde langsam besser, immer noch sehr schmerzhaft, aber besser. Wir haben dann nochmal beim ZA angerufen, als die Pause vorbei war und der meinte, ich müsse das aushalten und wenn es gar nicht mehr ginge, solle ich nochmal vorbei kommen. Ich habs dann am Ende aber ausgehalten. Heute ist Donnerstag und es sind 2 Tage vergangen. Schmerzen habe ich immer noch. Zwar gar nicht mit denen am Dienstag zu vergleichen, jedoch trotzdem nervig. Das komische ist, dass oben gebohrt wurde und ich unten Schmerzen habe. Anfangs hab ich deutlich gemerkt, dass der Schmerz von oben kam, aber inzwischen tut es nur noch unten weh. Heute habe ich den nächsten Termin und es werden wahrscheinlich wieder 3-4 Zähne gemacht. Meine Frage ist jetzt, ob der Nerv jedes Mal so schmerzt, wenn tief gebohrt wird? Also, wenn der ZA jetzt nochmal so tief bohren muss, ob ich dann auf jeden Fall wieder so starke Schmerzen haben werde? Und ob die Schmerzen am ersten Tag normal waren? Nachts habe ich kaum geschlafen vor Schmerzen. Danke im Vorraus für eure Antworten :)

Antwort
von Deichgoettin, 16

Wenn die Schmerzen so schlimm waren, wie Du sie beschrieben hast, ist das alles andere als normal.
M.E. hättest Du sofort wieder zum ZA gehen müssen, bzw. er hätte die AM- Füllung herausnehmen müssen. Mit Sicherheit liegt die Füllung so nah am Nerv, daß dieser gereizt war. Es kann gut sein, daß der Nerv z.Zt. abstirbt. Das muß auf alle Fälle kontrolliert werden, den ein unbehandelter nervtoter Zahn wird irgendwann massiv Probleme machen.

Es ist zwar nicht ungewöhnlich, daß Zähne nach neuen Füllungen erst einmal schmerzen und empfindlich sind, aber nicht in dem Maße, wie Du es beschrieben hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community