Frage von flo239 18.10.2010

Muss der vom Auslanf angerufene bezahlen?

  • Antwort von guenterhalt 20.10.2010

    nein. Kosten entstehen für den B-Teilnehmer (das ist der angerufene) nicht. Die Gebühren stehen für "welche Technik wird eingesetzt" und das muss der Anrufende auch vorher ausrechnen können.

    Das ist auch beim Mobilfunk so! Der Anrufende zahlt nur den Preis bis zur Ziel-Region (Land) des Angerufenen. Das kann er auch vorher ausrechnen.

    Nicht auszudenken, wenn sich der Angerufen in der Südsee oder auf dem Mars befindet und er die Gebühren bezahlen muss.

    Daher werden beim Mobilfunk die Gebühren für den A-Teilnehmer so berechnet als würde sich der Angerufene "seiner" Region befinden. Den Rest der Kosten bezahlt der Angerufene, denn auch der weiß, dass es sich im Ausland aufhält und muss das Gespräch nicht annehmen.

  • Antwort von dadamat 19.10.2010

    Nein, beim Festnetz nicht, und auch nicht beim einem deutschen Handy, solange es in Deutschland ist.

  • Antwort von quinti 18.10.2010

    auf Festnetz nicht von Handy zu Handy schon

  • Antwort von kinglibero 18.10.2010

    mann muss glaub ich das gleiche bezahlen wie beim Hanmdy

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!