Frage von elha98, 50

Muss der Vermieter sich um einen Handwerker kümmern?

Hallo! Seit fast einem Jahr muss ich mich mit einem Problem rumschlagen, nämlich mein kaputter Ofen! Bei einer Putzaktion meinerseits hat sich die Glasscheibe zwischen wahrscheinlich bereits zuvor kaputten und somit verrutschten Metallteilen (evtl. Schaniere) verklemmt. Als ich dann versuchte, die Tür zu schließen, ist die Scheibe geplatzt. Nun hab ich es bereits mit 2 versch. Handwerkern versucht, der eine wollte mich komplett übers Ohr hauen, den anderen habe ich selbstständig über meine Wohnungsgesellschaft kontaktiert. Der schweigt mich jetzt allerdings tot, bzw. drückt mich immer am Handy weg und solche Nummern, also kein Kontakt möglich. Nun meine Frage: Muss ich mich überhaupt darum kümmern oder ist das eigentlich Aufgabe meines Vermieters? Meine Großmutter war nämlich der Auffassung, dass ich das nur bei der Vermietung melden müsse und die dann die Reparatur organisieren müssen, die Kosten werden mir dann in Rechnung gestellt. Ist dem so?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 28

Schreibe einen Brief an den Vermieter bzw. die Wohnungsgesellschaft, dass bereits alles soweit geklärt ist, was die Schadensübernahme anbelangt und dass Du auch schon Kontakt aufgenommen hattest zu dem empfohlenen Handwerker, dass aber leider bisher immer noch nichts passiert ist.

Er möge doch bitte noch einmal mit dem Handwerker Kontakt aufnehmen, um ihm den Auftrag zur Reparatur mit fester Terminvereinbarung bis ... zu erteilen.

Bitte die Wohnungsgesellschaft, dass sie Dir den Termin mitteilen soll, zu dem der Handwerker kommen wird oder bis wann sich dieser spätestens melden müßte, um einen Termin abzustimmen.

Sollte innerhalb der nächsten 2 Wochen nichts passieren, das gleiche nochmal mit Fristsetzung, bis wann Du Rückmeldung von der Gesellschaft erwartest. (Diesen Brief per Einwurfeinschreiben.)

Wenn dann immer noch nichts passiert, mindere die Miete. Diese ist berechtigt, auch wenn Du den Schaden verursacht hast, denn es ist tatsächlich so, dass Du Anspruch auf Schadensbeseitigung hast und eine Ersatzvornahme durch Beauftragung eines anderen Handwerkers Deinerseits war ja schon erfolglos.

Kommentar von elha98 ,

Danke für die ausführliche Antwort! Super, das hilft mir wirklich, wirklich weiter. Werde ich so machen! Liebe Grüße und nochmal danke:) 

Kommentar von Gerhart ,

Suche den Kontakt zu deiner Haftpflichtversicherung, die den Schaden ev. übernehmen könnte.

Kommentar von elha98 ,

Der Schaden wurde bereits von der Haftpflicht übernommen, wie bereits erwähnt :) danke trotzdem auch an dich! 

Kommentar von bwhoch2 ,

Danke Dir für die Auszeichnung. Freut mich, wenn ich helfen konnte.

Antwort
von Apfel2016, 48

Das kommt drauf an ob es dein Ofen ist oder ob du ihn gemietet hast. Hast du ihn gemietet ruf deinen Vermieter an und sage ihm er soll einen Handwerker schicken. Ist es deiner musst du dich schon selbst kümmern.

Meist ist es eh günstiger einen neuen Ofen zu kaufen anstatt die Tür zu wechseln (außer du hast einen besonders teuren und neuen Ofen) und den kannst du dir einfach irgendwo bestellen.....

Kommentar von elha98 ,

Es ist der Ofen des Vermieters. Danke für die Antwort!:) Beim ersten Besuch von deren Seite aus war die Aussage, dass das ein Versicherungsfall sei... Aber die müssen sich doch trotzdem um das Organisatorische kümmern oder? 

Kommentar von Apfel2016 ,

Wenn deine Versicherung das zahlen soll (falls das abgedeckt ist) dann kümmert sich meistens die Versicherung um einen Handwerker oder die Versicherung meldet sich bei deinem Vermieter- dafür musst du dich natürlich erstmal an deine Versicherung wenden.

Sollte es von der Versicherung nicht abgedeckt sein, dann musst du deinen Vermieter schriftlich auffordern einen Handwerker zu schicken und ihn versichern, dass du für die kosten aufkommst  (schriftlich). Aber er kann auch von dir verlangen, dass du dich selbst kümmerst.

Kommentar von elha98 ,

Mit der Versicherung haben wir uns bereits ausgiebig auseinander gesetzt, allerdings hatten wir denen gesagt, dass wir uns darum kümmern, da wir da noch davon ausgingen, dass wir das organisieren müssten :/ Die haben uns sogar schon das Geld überwiesen... Aber die schriftliche Aufforderung klingt gut, danke! 

Kommentar von Apfel2016 ,

du kannst auch dem Hersteller von deinem Ofen (Kundenhotline) nach einem Ersatzteil fragen, die haben dann auch ihre Firmen die das gleich anbringen

Kommentar von elha98 ,

Jo, haben wir schon alles durch :D der Handwerker der mir da vermittelt wurde war der, der mich dann volles Rohr übers Ohr hauen wollte, a la Bezahlung nur in Bar sofort, ich würde immer wieder neue Teile aus dem Ofen bauen damit er mehr Ausgaben hätte und was weiß ich :D am Ende wollte er zwei Tage vor Beenden seiner Tätigkeir plötzlich den doppelten Preis haben und solche Spielchen... Die Firma hat einen Kundenservice, den man nicht anbieten kann... 

Kommentar von Apfel2016 ,

jeder Handwerker der zum ersten mal bei dir ist will sein Geld bar

Kommentar von elha98 ,

Wie dem auch sei, ist dennoch offensichtlich, dass da was nicht mit rechten Dingen zuging :D Das mit dem Bargeld war auch nicht der ausschlaggebende Punkt? Sondern, dass er jedes Mal etwas übersehen hat, was repariert werden musste, bzw. ersetzt werden musste, damit er die Scheibe überhaupt erst einsetzen konnte und dann mir unterstellt hat, ich würde Teile aus dem Ofen entwenden, um ihm längere Arbeitszeiten zu bescheren und dann den doppelten Preis kurz vor Schluss verlangt hat. 

Kommentar von Apfel2016 ,

deshalb einen neuen Ofen kaufen....da kommt man du 90% immer günstiger bei weg

Kommentar von elha98 ,

Okay, danke für deine ausgiebige Antwort:) 

Antwort
von NickDunlap, 50

Ob er 'muss' weiß ich nicht. Meiner macht das so. Ich würde halt einfach mal den Vermieter anrufen und nachfragen. Eventuell kennt er auch jemanden, von dem man weiß, das man nicht über's Ohr gehauen wird usw.

Kommentar von elha98 ,

Wenn dem so wäre, würde mir deren vermittelter Handwerker ja antworten :D und auf Kulanz kann ich bei der Wohnbaugesellschaft echt nicht hoffen...

Antwort
von wikinger66, 38

Grundsätzlich ist der Vermieter für Instandsetzungen an Geräten die im Mietvertrag aufgeführt sind, zuständig

Aber so wie du es schilderst, hast du ja wohl die Schuld, dass die Scheibe defekt ist.

Das ist ein Haftpfichtschaden, den deine private Haftpflichtversicherung abdeckt.

Ich würde micht mit dem Vermieter in Verbindung setzen und das besprechen

Kommentar von elha98 ,

Es geht hier doch nicht um die Schuld, von vornerein geh ich jetzt auch mal davon aus, dass ich Schuld bin, auch wenn selbst das nicht ganz geklärt ist. Da sich das aber auch nicht mehr klären lässt, gehen wir einfach mal von meiner Schuld aus. Dann muss der Vermieter sich dennoch um den Handwerker kümmern oder? Also mir irgendwen zur Verfügung stellen, der das repariert? Bezahlen tut meine Versicherung eh, das ist bereits geklärt;) 

Kommentar von wikinger66 ,

Dann sprech das einfach mit dem Vermieter ab.

Kommentar von elha98 ,

Jap, soweit war ich auch schon :D leider ist dann ja der Fall eingetreten, dass der Handwerker mich bei Anrufen immer wegdrückt oder mich vertröstet... Ich danke dir trotzdem für deine Antwort!:) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community