Frage von regilicious, 69

Muss der Vermieter bei der Wohnungsübergabe eine Anleitung für besondere Geräte(Elektrogeräte) mitgeben?

Hallo alle zusammen,

vor kurzem hat meine Klingel nicht funktioniert. Woraufhin ich das der Hausverwaltung und dem Vermieter meldete. Diese beauftragten direkt einen Elektriker.

Der Elektriker hat das Problem direkt beheben können, da es nur durch die Stummfunktion verursacht wurde. Leider wusste ich nichts von dieser Funktion, bzw. ich wurde nicht von der Hausverwaltung/Vermieter darüber aufgeklärt oder habe gar eine Anleitung dafür bekommen. Vermutlich wurde die Stummfunktion versehntlich ausgelöst. Der Elektiker teilte mir mit, dass jeder Mieter in unserem Haus über solch eine Anlage im Haus verfügt und die Vermieter des öfteren vergessen eine solche Anleitung mitzugeben, da es nicht üblich sei, dass die Klingel eine Stummfunktion aufweist.

Doch gestern erhielt ich eine Rechnung von der Firma, dass ich den Einsatz zahlen soll. Daraufhin sprach ich mit dem Vermieter, doch dieser teilte mir mit, dass er sich nicht verpflichtet sieht die Rechnung zu übernehmen, da es ganz klar mein Verschulden sei. Jedoch frage ich mich da, ob es nicht das Verschulden der Hausverwaltung/ des Vermieteres sei, da sie mir eine solche Anleitung nicht vorher zur Verfügung gestellt hatten?

Es wäre schön, wenn mir da einer weiterhelfen kann. Danke!

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Mietvertrag, Vermieter, 20

Doch gestern erhielt ich eine Rechnung von der Firma, dass ich den Einsatz zahlen soll.

Wie hoch ist die Rechnung?

Hast Du eine Kleinreparaturklausel im Mietvertrag? Wenn ja, dann musst Du das zahlen falls die Rechnungssumme unter dem im Mietvertrag vereinbartem Betrag liegt.

Antwort
von peterobm, 52

Das ist Sache des Vermieters, du hast ihn ordnungsgemäss darauf hingewiesen. Dass er gleich einen Elektriker beauftragt ist nicht deine Schuld. Der Vermieter/Hausverwalter hätte um den Umstand wissen müssen und dich entsprechend aufklären sollen.

Kommentar von regilicious ,

Danke für die schnelle Antwort!

Ich werde jetzt erstmal der Rechnung widersprechen. Hättest du evtl. einen Hinweis bzw. Pragraphen mit dem ich das begründen kann?

Kommentar von KaeteK ,

Vor allem in dem Moment, wo du deinen Vermieter darüber informiert hast, hätte ihm einfallen müssen, woran es liegen könnte...Scheinbar weiß er selber nicht, was er so in seinem Haus alles installiert hat.  lg

Kommentar von KaeteK ,


Ich persönlich würde mich auf keinen Streit einlassen - weil es sich nicht lohnt. Da steht nun Aussage gegen Aussage..

http://www.mietrecht.org/kleinreparaturen/kleinreparatur-klingel-wird-repariert/

Wie hoch ist denn die Rechnung? lg

Kommentar von Gerhart ,

Du bist nicht der Auftraggeber und damit nicht der Rechnungsempfänger. Demzufolge musst du auch niemanden und nichts widersprechen. Schicke die Rechnung an den Vermieter zurück. Wenn der Vermieter meint, dass ihm durch deine Handlung/Unterlassung ein Schaden entstanden ist, dann soll er doch diesen Schaden einklagen. 

Antwort
von kenibora, 43

Normal ist es üblich dass auch neue Mieter Unterlagen über vorhandene elektrische/elektronische allgemeine Einrichtungen erhalten....

Kommentar von KaeteK ,

Er hat es ja scheinbar selber nicht gewußt, sonst hätte er keinen Elektriker bestellt. Pech für ihn. lg

Antwort
von Menuett, 13

Ich habe noch nie gehört, dass Anleitungen für Türklingeln rausgegeben werden.

Ich kenne auch keine Klingel, die nicht selbsterklärend ist.

Du hättest den Vermieter fragen nach einer Einweisung fragen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community