Frage von Sarah1087, 66

Muss der Vermieter bei der Nebenkostenabrechnung berücksichtigen dass jemand ausgezogen ist?

Ich bin im letzten Jahr mit meinem Partner in eine Wohnung eingezogen. Nach 2 Monaten haben wir aufgrund des Abrechnungszeitraums die Nebenkostenabrechnung bekommen, was auch korrekt war. Einen Monat später ist mein Partner ausgezogen und ich habe noch 4 Monate alleine in der Wohnung gewohnt. Jetzt habe ich die Nebenkostenabrechnung für den restlichen Zeitraum. Hier wurde aber immer nur mit 2 Personen kalkuliert obwohl ich dem Vermieter mitgeteilt habe, dass mein Partner auszieht. Nach meiner Rechnung würden mir jetzt noch ein paar mehr Euro zustehen, da ich den Haushalt die überwiegende Zeit noch alleine geführt hab. Z.B. beim Wasserverbrauch oder Müllgebühren macht das ja was aus.

Könnte ich den Vermieter anschreiben dass er die Nebenkostenabrechnung neu erstellt oder ist das rechtens was er gemacht hat?

Danke für die Antworten.

Antwort
von marcussummer, 30

Das hängt davon ab, was in eurem Mietvertrag als Umlagemaßstab für die anfallenden Kosten vereinbart ist. 

In den meisten mir bekannten Mietverträgen ist die Fläche der Maßstab für die Kosten. Wenn das bei euch der Fall ist, ist die Abrechnung in Ordnung.

Falls bei euch aber tatsächlich für alle oder einige Kosten die Anzahl der Bewohner ausschlaggebend sein sollte, kannst du eine Korrektur geltend machen.

Antwort
von Halbammi, 27

Das hatte ich auch mal. War ein Versehen des Vermieters, was auch vorkommen kann. Ruf an und erläutere den Sachverhalt, dann wird der Vermieter wohl von selbst auf die Idee kommen dir eine Gutschrift zu schicken oder eine neue Abrechnung.

Antwort
von WhoozzleBoo, 29

Hast du überhaupt schon mit deinem Vermieter gesprochen? Ruf ihn einfach mal an, und sag ihm das, wahrscheinlich war das einfach nur ein Versehen. Natürlich darf für die Zeit wo du alleine gewohnt hast, auch nur eine Person berechnet werden. Dein Vermieter muss und wird dir dann eine neue Abrechnung zuschicken.

Kommentar von marcussummer ,

Das gilt nur, wenn die Anzahl der Personen als Umlagemaßstab vereinbart wurde. Das ist in der absoluten Mehrzahl der mir bekannten Mietverträge NICHT der Fall. Liegt schlicht daran, dass der Vermieter die Anzahl der Bewohner schlecht nachprüfen kann und der Manipulation durch den Mieter dann Tür und Tor geöffnet sind.

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Ist klar. Aber da die Verteilung hier auf Grundlage der Personenanzahl erfolgt ist, geh ich mal  davon aus, dass das auch so vereinbart wurde.

Antwort
von anitari, 16

Ich geh mal davon aus das die Umlage nach Personen im Mietvertrag vereinbart ist.

Dann muß der Vermieter berücksichtigen das ab Monat x eine Person weniger in der Wohnung wohnt.

Vorausgesetzt er wurde nachweisbar darüber informiert das Person Y ab dem ... nicht mehr dort wohnt.

Mitgeteilt das der Partner auszieht ist nicht = der Partner ist am ... ausgezogen.

Kommentar von Sarah1087 ,

Also zählt es nicht wenn ich ihm einen Brief geschrieben habe dass er zum 31.05.2015 auszieht?

Er hat auch darauf reagiert, hat es also zur Kenntnis genommen.

Da kann man doch verlangen dass ab 01.06.2015 als Einzelperson abgerechnet wird oder?

Kommentar von anitari ,

Ich denke das das schon zählt. Vielleicht hat es nur schlicht  vergessen. Vermieter sind schließlich auch nur Menschen.

Ruf ihn oder schreib ihm das er wohl vergessen/übersehen hat ...

Antwort
von schleudermaxe, 2

Bei uns nicht, denn wir haben solche Verteilerschlüssel, abweichend von den gesetzlichen Vorgaben, nicht vereinbart. So eine damit verbundene Kontroll-/Überprüfungsorgie ist auch uns nicht zumutbar.

Hat Dein Vermieter dies wirklich so  vereinbart, halte auch ich die AR für nicht ordnungsgemäß.

Viel Glück.

Antwort
von TreudoofeTomate, 21

Die Abrechnung der Nebenkosten richtet sich nach der Wohnfläche. Also nein, muss er nicht.

Kommentar von anitari ,

Die Abrechnung der Nebenkosten richtet sich nach der Wohnfläche

Nicht generell. Es kann auch vereinbart werden das bestimmte Posten, wenn nach Verbrauch oder Verursachung nicht möglich, nach Personen abgerechnet werden.

Dann muß der Vermieter das berücksichtigen. Vorausgesetzt er wurde nachweislich über die geänderte Personenzahl informiert.

Kommentar von schleudermaxe ,

Nicht so ganz. Ein Zuruf eines Mieters reicht dafür nicht aus. Ein Vermieter hat festzustellen und selber zu ermitteln, z. B. durch monatliche Kontrollgänge. So jedenfalls die Gerichte in München.

Antwort
von bwhoch2, 10

Selbst wenn die Aufteilung nach Personenzahl vorzunehmen ist und eine Person nach kurzer Zeit wieder ausgezogen ist.

Wenn zwei Personen im Mietvertrag als Mieter stehen und das bis zum Ende des Mietverhältnisses nicht geändert wurde, braucht der Vermieter daran auch nichts zu ändern.

Ich gehe davon aus, dass ihr beide Mieter wart. Erst zog Dein Ex aus und dann habt ihr gemeinschaftlich den Mietvertrag gekündigt. Mietende somit gemeinsam nach 4 Monaten. Für den Vermieter war das vermutlich nur inoffiziell, dass Dein Ex ausgezogen ist. Hinsichtlich der Nebenkosten habt ihr keine Vereinbarung getroffen und somit ist die Abrechnung korrekt.

Kommentar von Sarah1087 ,

Ich war alleiniger Mieter und habe meinem Vermieter schriftlich mitgeteilt dass er zum 31.05.2015 ausziehen wird.

Kommentar von bwhoch2 ,

Dann ist es so, dass er für die restliche Zeit nur eine Person ansetzen darf.

Antwort
von FelixFoxx, 27

Es ist nur dann rechtens, wenn alles nicht nach Personen, sondern nach Fläche berechnet wird, sonst muss das bei den personenbezogenen Posten berücksichtigt werden. Meine Eltern machen dann immer zwei Teilrechnungen für die zwei Zeiträume.

Kommentar von schleudermaxe ,

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn eine AR beinhaltet zwingend den ganzen Abrechnungszeitraum von 12 Monaten. So jedenfalls der BGH.

Kommentar von FelixFoxx ,

Die beiden Teilrechnungen gehen zusammen über 12 Monate und werden zusammen zu Beginn des neuen Jahres zugestellt, es wird auch nur einmal Vorausgezahlt (12 Monate) vs. Kosten (12 Monate) berechnet. Das ist für meine Eltern einfacher, weil wir das mit einem Excelprogramm erstellen, das man dann nicht ständig abändern muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten