Frage von kazim99, 105

Muss der Präsident ( von Amerika) eine Frau haben?

Dann gäbe es keine first Lady und Zb wenn er jede Woche ne neue Freundin hat ist diese dann die neue first Lady .

Antwort
von Blindi56, 62

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es "im Protokoll" gewünscht ist, dass sie "in geordneten Familienverhältnissen" leben, also keine wechselnden Liebschaften haben (offiziell).

Das ist wohl auch überall so, zumindest eine langjährige Lebensgefährtin ist gewünscht. (Was anderes nur bei ererbten Titeln, Könige etc).


Antwort
von Schnoofy, 28

Was hältst Du von dem Vorschlag die Geliebte (engl. Mistress) beim Amtsantritt "First Mistress" zu nennen.

Anschließend könnte man durchnummerieren Second Mistress ........ Third Mistress ..... Fourth Mistress ......

Antwort
von vitus64, 21

Es gab im 19. Jahrhundert sogar mal einen unverheirateten Präsidenten

Kommentar von kazim99 ,

Wie hieß der ?

Antwort
von MaxNoir, 56

Die First Lady ist typischerweise die Ehefrau, aber es gab in der Geschichte auch schon First Ladies die Schwestern, Schwägerinnen, Cousinen oder Töchter der Presidenten waren.

Also, die First Lady ist nicht automatisch die Frau (das hat sich nur so eingebürgert), es soll einfach eine Frau ernannt werden, die die Gesellschaft mit Werten und sozialen Projekten usw. beeinflusst.

Kommentar von augsburgchris ,

Da hat es ja diesmal genau die richtige getroffen...

Kommentar von kazim99 ,

Und bei hillary clinton wenn sie zb präsidentin geworden wäre und kein mann hätte ?

Kommentar von MaxNoir ,

Ohne Ehemann/Ehefrau kann der Präsident/die Präsidentin jeden zur First Lady/First Gentleman machen bzw. er kann auch mit Ehefrau/Ehemann jemand anderen ernennen.

Wie gesagt, Clinton beispielsweise könnte ihre Tochter ernennen. Bei Trump beispielsweise, sagen jetzt schon ganz viele, dass die Tochter eigentlich eine bessere First Lady wäre als Melania. Aber er wurde eben von konservativen Amerikanern gewählt und ich nehme mal an, es gehört jetzt einfach dazu, dass die Ehefrau es wird, weil es schon eine Tradition ist.

Kommentar von kazim99 ,

Aso danke :)

Antwort
von Trogon, 14

Müssen muss er nicht, aber die Mehrzahl der Amis sind ja auf dem Gebiet etwas altmodisch.

Ein Kanditat wird ja erstmal aus vielen ausgewählt.  (deshalb haben sich ja viele gewundert warum gerade die beiden auserwählt wurden.)

Naja, ein nicht verheirateter hätte da schlechtere Karten gehabt, nimmt man im allgemeinen an.

Antwort
von sgn18blk, 44

Hätte Hillary Clinton gewonnen, wäre Bill Clinton die First Lady.

Schade^^

Kommentar von MaxNoir ,

First Gentleman*

Kommentar von sgn18blk ,

Okay, Nichtwitzversteher

Antwort
von kubamax, 17

Bei J.F.Kennedy hätte es jeden Tag eine neue First Lady geben müssen.

Antwort
von kazim99, 48

Aso und wenn es eine frau ist muss sie ein Mann haben ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community