Frage von kurdo12345678, 109

Muss der "Mutterfisch" im ablaichkasten bleiben nachdem es die jungen bekommen hat?

Hallo, wie es aussieht ist mein Platy schwanger. Das ist meine erste Erfahrung damit das ein Fisch von mir trächtig ist... mich würde es interessieren ob ich den Fisch im Ablaichkasten behalten muss oder direkt nach dem ablaichen raus holen kann bzw. sollte.

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium & Fische, 59

Hallo kurdo12345678,

nachdem Platy als Lebendgebärende alle 4-6 Wochen wieder Nachwuchs bekommen, solltest Du der Natur ihren Lauf lassen und das Becken entsprechend dicht bepflanzen, damit Versteckmöglichkeiten für die Kleinen vorhanden sind! Auch ein paar Schwimmpflanzen sind vorteilhaft!

In so einen schaurigen "Ablaichkasten" solltest Du das Mädchen nicht sperren, denn das ist erstens für sie und auch für den Nachwuchs Stress pur!

Dadurch wird die Menge des Nachwuchses bereits etwas dezimiert, so dass Dein Becken nicht so schnell überbesetzt ist!

MfG

Norina

Kommentar von KateKoko ,

Warst du wieder schneller ^^

Kommentar von Norina1603 ,

Hab ich gerne für Dich mit übernommen ;-)

Kommentar von KateKoko ,

Hihi dankeschön :)) doppelt genäht hält besser :))

Kommentar von PaulPanther187 ,

Das mit dem Ablaichkasten kann ich uneingeschränkt bestätigen,

Zu erst bekommt der Fisch einen halben Herzinfarkt und dann schwimmt er wie gestört im Kreis und knallt gegen die Scheibe...auf die Erfahrung kann man echt verzichten. Wenn man wirklich will, dass die Jungfische aufwachsen, kann man auch genausogut mehr füttern als normal und bestensfalls die Beleuchtung dimmen und, wie du sagtest, viele Pflanzen einbringen. Aber es ist halt der Lauf der Dinge, und wer will schon 10-30 Platys mehr bei sich rumschwimmen haben?

Antwort
von Grobbeldopp, 52

Ach das bringt doch nichts. Lass doch den Ablaichkasten ganz weg. Erst recht wenn er zu klein ist, wie die meisten von den Dingern im Zoohandel.

Antwort
von Juliaii, 13

Hallo,

Wenn deine Fisch -Dame (lebengebärend) schon die Babys bekommen hat, solltest du sofort sie wieder ins freie AQ tun.

Deine "Babys" lasst du noch drinnen, daher das sie VIEL schneller gefressen werden. Hättest du dein Weibchen Anfang an im AQ gelassen, hätten trotzdem einige überlebt.

Diese "Abtrennung" nimmst du weg damit deine Babys wenigstens mehr Platz haben.

Für einige zählt aber auch der Ablaichkasten als "Quälerei". Aber auf das Thema möchte ich jetzt nicht zugreifen.

Dieser Ablaichkasten sorgt aber auch dafür das die Dame sich später so gequält fühlt...

mlg

Antwort
von philschmid, 60

Schnellst möglich raus nehmen, ist die sicherste Variante.

Kommentar von kurdo12345678 ,

Und gefüttert werden die Babys  mit normalen flockenfutter oder ?

Kommentar von philschmid ,

Genau, einfach klein krümeln.

Kommentar von PaulPanther187 ,

Die ersten Tage können die Babys gar kein Futter aufnehmen, dass du ihnen gibst, die finden das im Mulm und "unaufgeräumten" Stellen oder in dicken Büscheln Javamoos.

Deswegen ist es völlig sinnlos, die Fische im Aufzuchtkasten großzuziehen. Die wachsen kaum, lass sie einfach im Aquarium. Erst ab ca. Anderthalb Wochen können die überhaupt ihr Futter aufnehmen, und im Aufzuchtskasten werden die sicher nix finden :)

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 26

Hallo,

es ist nicht gut, Fische zum Ablaichen in diese gruseligen Kästen zu
tun - und auch die Jungfische sollte man darin nicht "aufziehen".

Das hat folgende Gründe:

- so ein Ablaichkasten ist viel zu klein

- er befindet sich direkt an der Wasseroberfläche, wird also direkt von der Beleuchtung angestrahlt, ohne Schutz

- deshalb wird es dort oft viel zu warm

- die Fische haben puren Stress, weil sie überhaupt keine
Versteckmöglichkeiten haben (sie wissen ja nicht, dass niemand an sie
herankommen kann

- der Wasseraustausch findet nicht ausreichend genug statt

- das Fischfutter sinkt auf den Boden des Kastens und vergammelt dort

- aus diesen Gründen verwerfen viele Fische, d.h. sie bekommen den Nachwuchs viel zu früh, noch gar nicht richtig entwickelt und somit auch nicht lebensfähig

- und wenn du das Muttertier mit drin lassen würdest, würde sie den Nachwuchs wahrscheinlich vor lauter Stress auffressen (oder auch sowieso)

Bei lebendgebärenden Fischen ist es viel besser, für eine
ausreichende Schwimmpflanzendecke zu sorgen, in der sich die Jungfische
dann verstecken können. Einige werden so immer überleben - und zu viele
sollte man auch gar nicht großziehen, denn eigentlich wird man sie nicht
los.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Akka2323, 54

Sei vorsichtig. Ich glaube, die frisst die Eier auf. Die meisten Fische betreiben keine Brutpflege, die sind gleich auf sich gestellt.

Kommentar von philschmid ,

Platys sind lebendgebährend!

Kommentar von KateKoko ,

Platys legen keine Eier, nur so zur Info

Antwort
von KateKoko, 31

Warum setzt man die Tiere in diese grässlichen Kasten? Das ist purer Stress für die armen Fische! Wenn dein Becken stark bepflanzt ist und richtug eingerichtet werden es einige Jungfische auch so überleben.

Platys werfen alle 4 Wochen wo willst du mit all den Tieren hin?

Diese Ablaichkasten sind reinste Tierquälerei.

Kommentar von philschmid ,

Da gebe ich dir allerdings recht und zudem Platys sind nicht wirklich gut gezüchtete Fische.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Hä?

Kommentar von KateKoko ,

Das mit gezüchtet verstehe ich nicht ganz :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community