Frage von Yannick1998, 156

Muss der Autofahrer ein THC - Test machen wenn bei einem Beidahrer Gras gefunden wird?

Frage steht oben ☝️angenommen der Beifahrer hat einen geraucht und das kommt durch Augen Kontrolle oder paar g Gras raus . Müsste der Fahrer dann auch Urin Probe oder Bluttest abgeben wenn er ganz normal wirkt und auch ist . Der Fahrer ist ein Gelegenheitskonsument und hat ob kurzem erst , also macht er sich Paranoia dass sie ihn dann auch testen wenn er uns mitnimmt . Wie sieht da die rechtliche Lage aus ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Crack, Community-Experte für Auto, Fahrerlaubnis, Führerschein, 73

Ein Drogentest ist immer freiwillig.
Die Polizei kann den Fahrer darum bitten, ohne seine Einwilligung darf er aber nicht durchgeführt werden.

Weitergehende Maßnahmen, unter Umständen dann auch unter Zwang, werden die Polizisten nur dann ergreifen wenn sie einen Verdacht auf Drogenmissbrauch haben.

Kommentar von Yannick1998 ,

Danke

Kommentar von Realisti ,

Wenn man nicht freiwillig abgibt, dann haben sie keine Hemmungen sich eine Anordnung vom nächsten Richter zu holen.

Der THC-Wert im Blut wird damit nachträglich auf den Fahrzeitpunkt  bezogen. Der ermittelte Wert wird dann zurückgerechnet auf den Tatzeitpunkt.

Bei uns sind sie damit Ratz-Fatz dabei. Hier fackeln die Polizisten nicht lange und machen es auch.

Kommentar von Crack ,


Wenn man nicht freiwillig abgibt, dann haben sie keine Hemmungen sich eine Anordnung vom nächsten Richter zu holen.

Und genau das ist der Punkt.

Wenn man von der Fragestellung ausgeht:

"wenn er ganz normal wirkt und auch ist ."

wird es der Polizei schwer fallen diese Anordnung zu begründen.
Das geht nicht immer Ratz Fatz...

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank :)

Antwort
von Realisti, 87

Die Polizei hat dafür zu sorgen, dass keine gefährlichen Menschen/Autofahrer unterwegs sind und andere gefährden. Punkt! Das ist ihre Aufgabe. Wenn sie dich im Visier hatten und dich nicht überprüft haben, droht ihnen im Falle eines Unfalles eine Untersuchung oder gar ein Diszi, je nachdem wie schlimm der Unfall ist.

Das werden sie auf keinen Fall riskieren. Somit wird der Fahrer mit ziemlicher Sicherheit mitüberprüft.

Bei dem Fahrer werden 2 Werte ermittelt: 1. Aktueller Wert bei der Fahrt und 2. Langzeitwert THC.

Ich kann verstehen, dass er darauf kein Bock hat und würde es respektieren. Oder zahlt ihr ihm die MPUs und die Taxifahrten, wenn er eine Führerscheinsperre hat?

http://cannabis-med.org/index.php?tpl=faq&red=faqlist&id=95&lng=de

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank

Antwort
von johnnymcmuff, 57

Ja, das dürfen sie.

 Diese Woche gerade so ein ähnlicher Fall im TV.

Dort wurden verschiedene Tests gemacht und und hinter noch eine Blutprobe entnommen.

Kommentar von Yannick1998 ,

Danke

Kommentar von johnnymcmuff ,

Man muss ja auch bedenken, dass der Fahrer lügen kann und man muss ihn und andere Verkehrsteilnehmer schützen.

Antwort
von hardsmiler2208, 63

Im Normalfall ja.

Kommentar von Yannick1998 ,

Ok danke :)

Antwort
von Still, 68

Wie das Wort TEST schon ausdrückt, ist das optional. Wenn du also nicht mit machst, müssen die Beamten überlegen, ob sie ausreichende Indizien haben, um einen Richter zu der Anordnung einer Blutprobe zu überreden, was ich bei deinen Angaben für eher unwahrscheinlich erachte.

Kommentar von Krautner ,

Beim Alkoholtest gibts das Wort "Test" auch, wenn man sich weigert einen vor Ort zu machen, wird man zusammen mit der Polizei ins Revier bestellt, um dort dann einen zu machen, was dann aber meist ein Bluttest dann ist. Bezweifle das es einen Richter gibt der nein sagt, wenn die Beamten bezeugen, das er nach Alkohol riecht und sich seltsam benimmt^^

Für einen Richter ist es durchaus genügend wenn die Polizisten sagen, das Gras im Auto gefunden wurde, ebenso das Auto nach Gras roch - da wird wohl jeder Richter die Erlaubnis dazu geben. ^^

Kommentar von Still ,

Es geht hier jedoch um den Fahrzeugführer. Da sollten wenigstens die Pupillen verändert sein, denn sonst hat das stark den Eindruck von Willkür!

Kommentar von Crack ,

Bezweifle das es einen Richter gibt der nein sagt, wenn die Beamten bezeugen, das er nach Alkohol riecht und sich seltsam benimmt

Würden sie dann nicht Lügen?
Ich denke schon.

Warum sollten sie das tun?

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :))

Antwort
von Hauptfeldwebel, 15

anstatt solcher Fragen stellen zu müssen ,solltest Du lieber überlegen ,ob du bei so einem ins Auto steigst ,Drogenkonsum sollte komplett nichts im Straßenverkehr zu suchen haben.

Antwort
von rawierawie, 40

Ja! Sie vermutet dann, dass auch die anderen im Auto auch Hasch oder ähnliches Konsumieren!

Kommentar von Yannick1998 ,

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community