Frage von nitsud7331, 49

Muss der Arbeitgeber die anfallenen Reisekosten übernehmen?

Hallo fliege ende des Monats beruflich in ein anderes Bundesland, da der Flug relativ früh startet habe ich keine andere möglichkeit als mit meinem eigenen Auto zum Flughafen zu fahren. Es würden Parkkosten von 40€ anfallen. Muss der Arbeitgeber die Kosten übernehmen?

Antwort
von clemensw, 26

Prinzipiell ja, aber die beste Verhandlungsstrategie (aus meiner Erfahrung) ist es, dem Chef nicht vor die Wahl zwischen Zahlen und Nicht-Zahlen zu stellen, sondern gleich mit "Zahle Betrag A, B oder C" zu kommen.

Also keine Entscheidungsfrage "Zahlt die Firma den Parkplatz oder nicht?" stellen, sondern eine strategische Alternativfrage formulieren: "Um x Uhr morgens komme ich nicht mit dem ÖPNV zum Flughafen. Ich kann entweder bereits am Vorabend fliegen, dann fällt eine Übernachtung mehr an. Kostet x €. Oder ich fahre mit dem Taxi. Kostet y €. Oder ich nehme mein Auto. Kostet 40€ Parkgebühr. Was davon zahlt die Firma?" Damit fällt es deinem Chef wesentlich schwerer, eine negative Antwort zu geben.

Kommentar von Nightstick ,

@clemensw = Schlauer Fuchs... :))

Antwort
von AnimesMangaFan, 36

Ich würde sagen ja, da es ja vom beruflichen her ist hast du den Chef gefragt?

Antwort
von SuperBoy123456, 33

1. Besprich es mit dem Arbeitgeber. 2. Wenn nicht ist es vielleicht günstiger ein Taxi zu nehmen

Antwort
von musso, 27

wenn nicht muss er ein Taxi bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten