Frage von KruMelMoNsterx3, 11

Muss das umgeändert werden?

Guten Abend, liebe Community,

ich wollte morgen einen neuen Handyvertrag bei einem neuen Anbieter abschließen aber auch meine Handynummer beibehalten, doch eben ist mir eingefallen, dass mein Vater theoretisch der Inhaber ist, da ich damals noch unter 18 war. Jedenfalls hat er damals meinen Handyvertrag abgeschlossen.

Kann ich trotzdem einen neuen Vertrag mit meiner alten Nummer abschließen, oder brauche ich sowas wie eine Vollmacht für diese Nummer?

Danke im Voraus

PS.: Es ist wichtig, dass ich die Nummer beibehalte. :/

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von nrfreak, 8

Plane max. eine Woche ein.

Merke: Dein bisheriger Anbieter ist gesetzlich verpflichtet deine alte Nummer ab 120 Tage vor und 30 Tage nach Beendigung deines Handyvertrages auf deinen Wunsch zu übertragen. Dies nennt sich auch Portierung der Rufnummer.

Weitere Details z.B. hier: https://www.congstar.de/hilfe-service/auftrag-lieferung/rufnummermitnahme/

Kommentar von KruMelMoNsterx3 ,

Vielen Dank :) Jedoch habe ich ein Prepaid Handy... Zählt das in diesem Fall auch?

Antwort
von Yazman82, 11

Verzichtserklärung an den alten Anbieter schicken d.h. das dein  Vater dir die Nummer überlässt. Sonst funktioniert es in der Regel nicht

Kommentar von KruMelMoNsterx3 ,

Danke :) Wie lange dauert sowas in der Regel?

Antwort
von Yazman82, 7

es ist richtig das der Anbieter die Rufnummer freigeben muss, allerdings nur wenn alter und neuer Inhaber der Rufnummer identisch sind deshalb ja die Verzichtserklärung. Eine Woche ...leider nein leider unrealistisch... Verzichtserklärung eine Woche und 7 bis 10 Werktage Rufnummermitnahme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community