Frage von dummefragehabe, 132

Muss das Jobcenter die Fitness Studio Kosten für Schwerbehinderte Bezahlen?

Hallo Ihr lieben,

Ich möchte heute von euch wissen ob das Job Center die Fitness Studio Gebüren Für Schwerbehinderte Menschen zahlen muss ? oder ob das Job center nicht sogar zur zahlung verpflichtet ist?

Da ich ALG2 Beziehe habe ja anspruch auf geldleistungen und habe vor 1 woche mein Antarag zur kosten übernahme beim Jobcenter eingereicht zusammen mit dem Attest von meinem Schmerzarzt in dem volgendes stand.

Attest anfang ( Aus ärztlicher Sicht, ist für den Patienten, vor dem Hintergrund der bisherigen Krankengeschichte, die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit in einem Fitnessstudio erfotderlich, um in das Erwerbsleben eingegliedert werden zu können. ) Attest ende .

und heute kamm der Ablehnungsbescheid vom Job Center in dem bescheid stand leider müssen wir ihren antrag abgelehnt werden, mit der Begründung was der Regelbedarf alles umfasst ( Z.b.: Ernährung, Kliedung, Körperpflege, Hausrat und so was. )

Im zweiten abschnitt des Ablehnungsbescheides steht dan folgendes ( Die von Ihnen beantragte Sonderleistung ist durch den gewährten Regelbedarf abgedeckt und stellt nach den mir vorliegenden Unterlagen keinen unabweichbaren Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhaltes dar, so dass eine Übernahme der Kosten nicht möglich ist.)

Aber ich bin der meinung da ich Schwerbehindert bin ist das Job Center verpflichtet die kosten für das Fitnessstudio zu übernehmen ob nun mit einem extrag regelsatz oder mit dem gesätzlichen mehrbedarf für schwerbehinderte menschen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und meine frage beantworten und leicht kennt ja jemand ein paar pasende urteile vom deutschen Sozialgericht, ich freue mich schon auf eure hofentlich hilfreichen komentare.

Mit freundlichen Grüßen euer Dumefragehabe ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von herakles3000, 52

Das jobcneter wird das nicht bezahlen den sie werden immer mehr in die Regelleistungen hineinschrieben aber das jobcneter hat was übersehen den das es um die Wiederherstellung deiner Arbeitsfähigkeit geht und dan kann dan doch was möglich sein unter Umständen notfalls eben über ein anderes Amt.

Aber die Krankenkasse kann wen dein arzt das verschreibt auch die kosten komplett für eine weile übernehmen auch wen es  rhea sport in einem fitnescenter ist glaube bis zu 3 Moante.Acuh gebe es noch eime alternative durch die krankenkasse in einem Verein der das anbietet und das sollte zb nur 5 € im Monat kosten falls es noch so ist.

Kommentar von dummefragehabe ,

danke das ist doch mal eine verständniss volle und gute reaktion und antwort. und nicht so ja nein wieso solte das den das jobcenter zahlen und mach doch reha sport. reha spot mag ja gut sein aber es ist eben nicht das selbe weil im fitnessstudio kann ich mir meine zeit selber einteilen. kurz gesagt danke

Kommentar von gnarr ,

die krankenkasse schickt dich zum rehasport und das jc übernimmt solchen firlefanz nicht. wie kommt man überhaupt darauf? zum rückentraining brauchst du kein fitnesscenter.

Kommentar von herakles3000 ,

Wen du zb rehasport in einem Gesundheitsverein machst kannst du danach auch die fitnesgeräte benutzen genauso wie in einem richtigen nach dem rheasport.Beim Arbeitsamt gibt es eine stelle für rhea und deine Wiederherstellung deiner Arbeitsteiligkeit gehört dazu da würde ich es auch mal versuchen.

Antwort
von Samika68, 74

Wie im Schreiben vom JobCenter zu lesen, ist dieses Amt zuständig für Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts.

Diese Sonderleistung würde eventuell Deine Krankenkasse (wenn vielleicht auch nur teilweise) für ein Fitness-Studio mit anerkanntem Reha-Sport-Trainer übernehmen - oder Du stellst einen Antrag auf Reha bei der Deutschen Rentenversicherung - vielleicht funktioniert das.

Kommentar von dummefragehabe ,

Es geht ja garnicht um eine Rehe oder der gleichen es geht darum das ich Im Fitness studio meine muskulatur stärken soll um meine schmerzen zu minimieren den diese werden immer bleiben aber es geht darum diese zu lindern und mich abzulenken und wie schon ein paar mal gesagt in den anderen anzworten ich brauche ja keine krankengymnastik oder so . 

Bitte meine antwort bei wilees wieter lessen danke .

Kommentar von Repwf ,

Rehasport und Krankengymnastik sind völlig verschiedene Dinge! 

Kommentar von dummefragehabe ,

nein ist es nicht krankengymnastik gehört auch zum rehea sport genauso wie wassergymnastik und als nach weiß hier ein link da steht rehasport ist Trocken- und wassergymnastik

http://elithera.de/fuer-patienten/fragen-antworten-zum-rehabilitationssport.html

Antwort
von wilees, 77

Wie hoch ist der GdB?

Hast Du schon einmal bei der KK nach einem Kostenzuschuß gefragt. Oder ob es eine andere Verordnungsmöglichkeit ( Rehasport ) gibt, damit Du weiter trainieren kannst.

Kommentar von dummefragehabe ,

Mein GdB ist noch 50% aber wird sich noch erhöhen.

Nein bei der KK war ich noch nicht da das Fitnessstudio ja eigentlich kosten mässig keine KK angelegenheit ist ,aber ich gehe Montag gleich mal zur KK. 

und das mit dem Rehasport ist das Problem das  immer nur die anwendung für eine gewisse zeit verschrieben wird und da muss ich ja auch einen kosten anteil übernehmen und dann brauch ich ja keine krankengymnastik oder sowas es geht ja nur um das Trainieren an geräten mit dem leichten einbringen von gewichten und dan ist noch das problem beim rehea sport muss mann immer zu bestimmten zeiten weil man nur termine hat und das ist das problem dur meine schmerzen und die anderen beschwerden kann ich keine termine planen und kann nur spontan zum sport gehen. und wen dan beim Rehasport geräte vorhanden sind muss man auserdem immer warten bis diese geräte frei sind da von einer geräte art immer nur eins vorhanden ist.

Kommentar von wilees ,

Zum Thema Mehrbedarf bei GdB + G

Voll erwerbsgeminderte Leistungsempfänger

Handelt es sich bei Leistungsbezieher um eine voll erwerbsgeminderte Person oder bezieht diese Sozialhilfe (Hilfe zum Lebensunterhalt) nach SGB XII UND ist im Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen „G“ (eingeschränkte Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr, Gehbehinderung), so beträgt der Mehrbedarf bei dieser Behinderung 17% des maßgeblichen Regelbedarfs, bei voller Leistung also 404 Euro x 17 Prozent = 68,68 Euro.

Entsprechend Deiner wirtschaftlichen Situation hast Du Anrecht auf juristische Unterstützung. Du kann Dir beim Amtsgericht einen Schein für Beratungshilfe holen, so ddass Du nahezu kostenfrei Hilfe bekommst. Fachanwalt für Sozialrecht.

Antrag auf Beratungshilfe

www.justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf
Antwort
von Laury95, 52

Die monatliche Gebühr eines Fitnessstudios kann man mit dem Regelsatz finanzieren, das sind vielleicht 30-40 Euro. Das Jobcenter hat Recht, da ein Mehrbedarf nur für bestimmte Dinge gewährt wird. Soweit ich weiß, zählt dein Grund nicht dazu. Du kannst natürlich Widerspruch einlegen, aber ich denke nicht, dass das Erfolg haben wird.

Wie schon erwähnt wurde, versuch, die Kostenübernahme bei der Krankenkasse zu klären

Antwort
von herzilein35, 63

Nein warum sollten sie das ist Privatvergnügen und nicht mehr. Für das andere gibt es Rehasport, damit hat das Jobcenter nichts zu tun. Das ist Sachee der Krankenkasse oder DRV ob sie es genehmigt oder nichht.


Kommentar von dummefragehabe ,

Nein das sind doch keine Privatengründe, Ich habe ein ärztlichen nachweiß beziehubgsweiße schrieftliches anraten von einem arzt das ich ins fitnessstudio gehen soll um meine muskulatur zu stärken und meinen schmerzen entgegen zuwirken und meine erwärsfähigkeit wieder zu steigern.

Kommentar von herzilein35 ,

Daher schrieb ich unten dies mit Rehasport.

Kommentar von user8787 ,

.... schrieftliches anraten von einem arzt das ich ins fitnessstudio gehen soll um meine muskulatur zu stärken und meinen schmerzen entgegen zuwirken und meine erwärsfähigkeit wieder zu steigern.

Hier stehst in erster Linie du in der Pflicht dich um deinen Gesundheitszustand zu kümmern, nicht das JC. 

Bei medizinischer Dringlichkeit wird immer ärztlich verordnet, das hat der Arzt nicht mehr getan. Ergo, aus der Reha-Maßnahme bist du raus. 

Nun heißt es selber aktiv werden....und ja, das geht auch ohne Fitness-Studio. 

Antwort
von gnarr, 50

nein das jobcenter muss dir kein fitnesstudio bezahlen. die beträge für das fitnesscenter kannst du aus dem regelsatz bezahlen. dort sind sie enthalten.

mehrbedarf für schwerbehinderte gibt es erst ab merkzeichen g. davon sprichst du hier nicht. dein attest kannst du deiner krankenkasse geben, vielleicht bekommst du dort eine behandlung genehmigt. deine beweglichkeit kannst du auch selbständig zu hause trainieren, da benötigt man nicht ständig ein fitnesscenter.

die entscheidung des jc ist also richtig. deine freizeithobbies musst du selbst finanzieren.

Kommentar von dummefragehabe ,

also das fitness studio ist ja wohl kein hobby für mich und auser dem ist das eine ärztliche anweisung das ich ins fitness studio soll 

Kommentar von herzilein35 ,

Selber zahlen! Ärztliche Anweisung hin oder her. Ich habe auch eine und bekomme nichts geschenkt. Wieso solltest u ein Vorteil haben. Nein du hast genauso Rechte und Pflichten wie jeder andere von un. Das Jobcenter ist dafür nicht zuständig. Basta!

Wende dich an die DRV!

Kommentar von gnarr ,

das ist keine anweisung, denn ärzte geben keine anweisungen. das ist ein gefälligkeitsattest. in der regel spricht der arzt und sagt, geh mal sport treiben. wo du das machst ist egal. ein jobcenter jedenfalls wird dir keine beiträge bezahlen für irgendwas. wenn du also ins fitnesscenter möchtest, dann musst du das aus dem regelsatz bezahlen.

Antwort
von Repwf, 76

Was spricht gegen Rehasport? Den zshlt die Krankenkasse? 

Kommentar von dummefragehabe ,

Da spricht erstens dagegen das rehea spot nur begrenzt verschrieben wird für maximal 1/2 Jahr und nicht für alles.

Zweitens Ich muss auch beim reha sport was bezahlen und zwar die gesätzliche zuzahlung.

und Drittens brauche ich ja keine krankengymnastik oder sowas es geht ja um muskulatur aufbau durch leichtes einbringen von gewichten durch sport gerätschaften wie Beinpresse, Rückenstrecker und co.

Kommentar von herzilein35 ,

Rehasport ist keine Krankengymnastik. Rehasport gibt es auch im Fitnessstudio.Nur es wird eben bezahlt.

Kommentar von Repwf ,

Also mein Reha Sport ging über 2 Jahre...

Zum Muskel und Ausdauer Aufbau

Und nein, zuzahlen musste ich nichts!

Dazu ein bisschen walken, Treppensteigen, Liegestütz etc...

Ein Sportstudio ist nicht nötig um Muskulatur aufzubauen!

Ich glaube das du deine Behinderung ausnutzen willst

Kommentar von dummefragehabe ,

ja genau deswegen habe ich auch ein attest vom arzt weil ich meine behinderung ausnutzen will , das kannst du doch garnicht einschätzen aber okey . Du kennst mich garnich aber ja ich will meine behinderung nur ausnutzen deswegen hat das jobcenter auch von einem einem in auftrag gegebenen ärztlichendienst schrieftlich das ich nur 2 stunden am tag arbeiten kann .... ja warte ich kann nur zwei stunden am tag arbeiten habe jeden tag den ganzen tag schmerzen aber ich gehe aus spaß ins fitnessstudio was für eine dumme unterstellung von dir .

Kommentar von Repwf ,

Dann erklär mir warum du nicht außerhalb eines Studios "trainieren" kannst? 

Kommentar von dummefragehabe ,

weil nicht überall wo es rehasport gibt es auch trainings geräte giebt den unter reha sport fällt vieles. 

und beim reha sport kann man nur gehen wen man an dem tag ein termin hat und ich kann es nicht zeitlich planen wan ich zum sport gehe dur meine medikamente bin ich öfter lustlos und wen ich schmerzen habe kann ich an dem tag auch nicht gehen und im Fitnessstudio kann ich ganz spontahn hin gehen wen es mir gut geht. 

und zuhause oder so kann ich nicht trainieren weil ich logischer weiße keine trainings geräte zuhause habe und kaufen ist teurer als ins studio zu gehen im studio zahle ich jeden monat 15€ und dafür bekomme ich nicht mal eine hantel.

Kommentar von Repwf ,

Siehst du, und da finde ich dich sehr festgefahren!

Ne 1,5l (kg)Wasserflasche zB kostet 44 Cent incl Pfand und hat zB den gleichen Effekt wie eine Hantel... 

Alles eine Sache des Wollens! 

Kommentar von dummefragehabe ,

ja und was soll ich mit hanteln ich will ja keine arm muskeln sondern rückenmuskulatur und da gibt es hatlt gute geräte im fitnessstudio und im fitness studio kann mann auch nachfragen ob mann die übungen richtig macht

Kommentar von Repwf ,

Und auch rücken und bauchmuskeln kann man zuhause aufbauen! Ich sprech da durchaus aus Erfahrung, war ein Jahr krankgeschrieben wegen rücken!

Zeigen wie es geht kann dir ein Krankengymnast! 

Sicher ist es "lästig" sich zuhause damit zu befassen, keine Frage! Aber es ist MÖGLICH und daher versteh ich das JC völlig! Das Studio ist dazu nicht zwingend NÖTIG 

Kommentar von herzilein35 ,

Dann musst u es selber zahlen.Ich bekomme auch nichts geschenkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community