Muss bei einer Regelarbeitszeit von 13:15 bis 22:00 eine Schichtzulage bezahlt werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Schichtzulage bekommst du nur, wenn du öfter die Schicht wechselst. Arbeitest du immer (ohne Ausnahme) in der beschriebenen Zeit, steht dir keine Schichtzulage zu. Aber die "ungünstigen Zeiten" (je nach Tarif nach 20:00 oder 21:00 Uhr) müssen mit Zuschlägen (siehe Tarif) bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Gesetz was eine Schichtzulage vorschreibt. Wenn davon nichts im Arbeitsvertrag steht, es keine Betriebsvereinbarung dazu gibt und für euch kein Tarifvertrag gilt in dem so etwas geregelt ist dann habt ihr auch keinen Anspruch darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Metaler kämpfe normal schon für nen Nachtschichtzulag.
Bei uns fängt der um 20.00 Uhr an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müsst ihr in euren Verträge und Manteltarifverträgen schauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es tarifvertraglich vorgesehen ist ganz bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche branche , welcher tarifvertrag ? ihr arbeitsvertrag ?

dann können informierte rat geben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harty123
03.09.2016, 08:48

Die Firma in der wir Arbeiten hat den Tarifvertrag der IG-Metall für NRW

0

Getzte dazu gibt es nicht.

Zulagen werden im Tarifvertrag oder im Arbeitsvertrag geregelt. Sind dort Zulagen vereinbart werden diese üblicher Weise ab 20 Uhr bezahlt.

Steht weder im Tarifvertrag noch etwas im Arbeitsvertrag über Zulagen, so gibt es leider keine.

Wobei jedoch ein Arbeitsvertrag ohne Zulagenerklärung, trotz tariflicher Vereinbarungen, sittenwiedrig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?