Muss bei dem Fall Jaber al-Bakr nicht erst die Familie befragt werden, ob Sie Mitschuld für den Eintritt in den Isis trägt, Suizid muss immer aufgeklärt werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Famiie hat schon eine Klage gegen Sachsens Justiz angekündigt.

Interessant, wie schnell in solchen Fällen auch Leute aus 2.000 Kilometer entfernung sofort einen Anwalt haben, der sie vertritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, die Familie befindet sich nicht hier. Außerdem soll man endlich mit diesem Fall Schlu0 machen, er wollte sich umringen mit einem Sprengstoffgürtel und hat er es halt ohne diesen getan. Ich habe langsam das Gefühl, dieser Mann wird zum OPfer gemacht. So spart man eine Menge Geld für U-Haft, Anklage und Gefängnisstrafe ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?