Frage von araska, 43

Muss autohaus die reparatur kosten uebernehmen?

Hallo ,ich habe im dezember 2015 einen audi a4 gekauft und hatte es sofort reklamiert das es irgend was mit der wagen nicht stimmen wurde,ich hatte recht und die haben die getriebe ausgewechselt,doch danach war die fehler meinerseits nicht ganz behoben,auto vibrierte beim beschleunigen und ab und zu kam komksche gerausche aus motorraum...am 22.03.2016 hatte ich wieder ein termin beim audi hatte es damals ja wieder reklamiert und der prufer konnte nichts feststellen,komischer weiser hatte der wagen die 2-3 tage normal gefahren...heute am.24.3.16 bleib der wagen während der fahrt stehen,audi pannenservice war da und meinte das es sich nicht gut anhört,verdacht auf motorschaden....da der wagen schon 147 tkm hat muss ich ja bei audi perfect car 60%vom material kosten ubernehmen,meine frage ist muss ich es ubernehmen bei der situation?ich hab von kauf an und danach reklamiert,der wagen vibrierte machmal sehr stark manchmal weniger,motorkontrolleuchte war 1 woche davor an und der prufer meinte es kann ein sporadischer fehler sein,hat noch nicht mal auslesen lassen...bitte um eure hilfe...

Antwort
von CCCPtreiber, 19

Quelle ADAC

Bei der Sachmängelhaftung handelt es sich um ein gesetzliches verankertes Recht. Sofern der Verkauf eines gebrauchten Fahrzeuges zwischen einem Händler bzw. Unternehmer und einer Privatperson stattfindet, darf die Haftung nicht ausgeschlossen werden. Der Verkäufer haftet hierbei für alle Mängel, die der Wagen zum Übergabezeitpunkt hat, für mindestens ein Jahr. Nachbesserungsarbeiten im Rahmen der Sachmängelhaftung sind für den Käufer kostenlos.

Der Käufer muss allerdings immer dem Verkäufer selbst die Möglichkeit zur Nachbesserung geben und darf nicht ohne Weiteres eine andere Werkstatt mit der Reparatur beauftragen!

In bestimmten Fällen (z. B. wenn der Mangel auch nach mehreren Reparaturversuchen nicht beseitigt werden kann) sieht die Sachmängelhaftung auch ein Rücktritt vom Kaufvertrag oder eine Kaufpreisminderung vor.

Antwort
von CCCPtreiber, 25

In dem Fall sollte ja eigentlich die Gebrauchtwagengarantie greifen,  denn gebraucht wie gesehen - vom Händer - ist nicht. 

Kommentar von araska ,

Hallo danke fur ihre anteort aber ich hab es ja sofort reklamiert gehabt und die haben dann bei audi die getriebe +kupolung auf kulanz repariert,aber der wagen vibrierte immer noch,ich sollte die reifen felgen uberprufen lassen fallls die ok sind noch mal zum audi fahren das hab ich auch gemacht,nur der service arbeiter meinte es hort sich ok an konntr nicht schnell fahren wegen stau usw,und auslesen brauchte mann auch nicht sagte der ind 2 tage spater geht der motor aus....

Kommentar von CCCPtreiber ,

Vor Gericht alles sche...egal. Du hast den Fehler von Anfang an moniert, also war er schon bei Übergabe da. Nun ist das beschädigte Teil zu Bruch gegangen, also haftet der Verkäufer --->Gewährleistung. Hier würde sich notfalls ein Anwalt lohnen. Bist du ADAC+ Mitlglied? 

Kommentar von araska ,

Nein bin ich nicht,hab auch kein rechtschutz...also die waren ja bis jetzt sehr nett und freundlich ohne meckern haben die getriebe usw ausgewechselt,aber da die denn nie lange probegafahren haben zb beim letzten audi besuch meinten die es sei i.o aber ich hatte es ja immer reklamiert,auch hier im forum habe ich wegen vibratioenen am fahrzeug ein frage gestellt gehabt...ich mochte jetzt nicht was dazu zahlen wenn der motor zb ein schaden hat neue motor ist teuer..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten