Muss als Zeuge vor Gericht aussagen. Was anziehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo :-)

Eine normale Jeanshose und ein Hemd ist völlig ausreichend.

Als ich 2013, sprich mit 16, bei der Polizei eingestellt wurde, wurde ich im Facherweiterung von der Staatsanwaltschaft angeklingelt und sollte unverzüglich zum Gericht fahren :D War im Dienst, zivil, und sah aus, wie der letzte Penner, und bin da aufgetaucht :D Aber das war in Ordnung, war ja zivil unterwegs, der Richter hatte Gnade :p

Viele Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrLifeDoctor
17.02.2016, 20:20

Danke für den Stern :-)

0

Sogut wie kein Zeuge taucht mit einem Anzug auf. Es sei denn, er trägt diesen beruflich. Die meisten kommen sogar in ganz normaler Kleidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich denke du kannst dir eine Jeans und ein schönes Hemd anziehen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
14.02.2016, 22:33

Es kann auch ein hässliches Hemd sein.

0
Kommentar von xmiriix
14.02.2016, 22:35

okay wenn er hässlich aussehen will wird er deiner Antwort folgen und ein Hässliches Hemd anziehen 😂😂😂

0

Es gibt vor Gericht keine Kleidungsvorschriften. Soweit die Theorie!

Auch hier, wie übrigens überall, gilt einfach: "Kleider machen Leute!" Du willst doch einen glaubhaften, seriösen und zuverlässigen Eindruck hinterlassen? Daher solltest du dich ordentlich kleiden. Eine gute Jeans und ein passendes Hemd, vielleicht ein Sakko dazu, dann passt das schon. 

Auch ein Richter oder ein Staatsanwalt nehmen den ersten Eindruck, den ein Zeuge macht, wahr und bewerten damit indirekt seine Aussage. Das sollte zwar nicht so sein, ist aber einfach so.

Wie überall im Leben, werden seriös auftretende Menschen eher für voll genommen, als jemand, der im ungepflegten Schlabber-Look, mit fettigen Zotteln auf dem Kopf, ungewaschen, mit nicht geputzten Zähnen und unangenehmen Körperausdünstungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
14.02.2016, 23:05

Ein normaler Richter schert sich einen feuchten Bieber um Äußerlichkeiten bei Angeklagten und Zeugen.

Den interessieren allein Fakten, Beweise und Glaubwürdigkeit. Letztere hat gerade nichts mit der Optik zu tun.

0

Hallo :)

Volles Programm mit Anzug, Krawatte usw. ist da eig. nicht Pflicht.. mein Opa war z.B. ehrenamtlicher Dolmetscher vor Gericht & trug zu seinen Gerichtsterminen auch "normale Kleidung".

Ich würde sagen, dass eine saubere nicht ausgewaschene Jeans & ein Hemd in gedecktem Farbton absolut ausreichend sind.. dazu schöne Lederschuhe & vllt. ein Sakko, aber das passt schon so finde ich :)

Hoffe, dass ich dir helfen konnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein ganz wenig schicker als "ganz normal" ist die beste Wahl. Mit Anzug erscheint dort jedenfalls niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst sicher keinen Anzug anziehen, aber Du solltest schon ordentlich gekleidet sein. Also kein Jogging oder auch nicht zu leger. Eine gute Jeans mit einem Hemd, evtl. auch Pullover passt schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
14.02.2016, 22:34

Wen stören Jogging Sachen? Was hat das mit der Aussage zu tun?

0

Also ich finde einen Anzug etwas übertrieben, früher war es noch üblich das jeder bei Gericht einen Anzug trägt, heute ist das eigentlich nicht mehr der Fall. Ich finde eine gute Jeans und ein Hemd sind angemessen, vielleicht auch noch ein Sakko, aber kein kompletter Anzug. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich schon "anständig" anziehen. Anzug, und Hemd wären schon Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
14.02.2016, 22:35

Pflicht ist nur eine wahrheitsgetreue Aussage, aber kein Anzug.

0

Ist egal was Du anziehst...ist nur ne Aussage machen und kein Vorstellungsgespräch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?