Frage von GaveTooMuch, 29

Muss 24/7 für meine Familie in Bereitschaft sein?

Hallo Leute, Ich muss wirklich andauernd den Babysitter und Putzfrau für meine Familie spielen. Ich bin ein hilfsbereiter Mensch, aber zu viel ist zu viel. Jeden Tag muss ich mit meinem Neffen und meinen jüngeren Geschwistern babysitten (4 J., 10 J., 10 J., 15 J.). Rund um die Uhr. Dann muss ich noch den Haushalt in Schuss halten. Sie fordern, dass ich immer zuhause bin, dass ich wirklich jederzeit springe, wenn sie mich brauchen. Meine große Schwester fordert mitunter auch, dass ich bei ihr wohne um rund um die Uhr auf den kleinen aufpasse. Alles schön und gut, mach ich gerne, aber wenn ich absage, bin ich ein Schwein eine Verräterin und und und. Heute zB wollte ich mit meinem Freund abends ins Kino, da ruft sie an (nach der Arbeit, der kleine war die ganze Zeit bei uns) und fordert, dass ich die Sachen packe und mit ihr fahre, da sie morgen früh arbeiten muss. Da bin ich halt schnippisch geworden und habe vorgeschlagen dass ich morgens früh zu ihr komme. Als sie dann kam nahm sie meinen Neffen bei der Hand und zerrte ihn wortlos raus ins Auto. War komplett unansprechbar. Ich habe ihr auch öfters gesagt, dass sie mit ihrer verdammten Chefin reden soll bezüglich des Kindes. Der kleine sieht seine Mutter meist nur abends und dann geht's ab ins bett. Ich hab ihr gesagt, dass sie ihre chefin darauf hinweisen soll, dass sie noch ein 4-jähriges Kind hat. Aber nein, man hat doch eine jüngere Schwester die den AvD spielen muss und kein eigenes Leben bzw Interessen und Bedürfnisse hat. Ist bei meiner Mutter übrigens genauso. Nur, dass sie an manchen Tagen nicht arbeiten muss und den kompletten Haushalt (insgesamt 3 Stockwerke!!) auf mich wälzt, dann muss ich auch noch die Erziehung der Kinder übernehmen, da die Eltern einfach inkonsequent sind. Ich hab langsam aber sicher keine Lust mehr. Dann kommt noch dazu, dass sie versuchen mir ein schlechtes Gewissen zu machen und mich auf's übelste beleidigen (wenn ich absage) und dann zwinge ich mich doch dazu. Ich versuche auch, die Kinder in den Haushalt miteinzubeziehen (die beiden 10-jährigen und den 15-jährigen). Diese wieder rum fangen bei der kleinsten Anstrengung an zu nörgeln und gehen sich bei Mama ausheulen. Dann krieg ich die Standpauke von wegen was für ein faules Stück ich doch sei und die Kinder nicht wie Sklaven behandeln soll. Geschirr abtrocknen und Spülmaschine ausräumen ZU DRITT!! ist ja ein richtiger Knochenjob. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll ich werde wahnsinnig! Dazu kommt noch das kollektive Mobbing von wegen wie fett und hässlich ich doch sei und was für ein dummer Mensch ich doch bin. Meine träume werden zu nichte gemacht. Wenn ich meinen Mund aufmache gegenüber den “Erwachsenen“ bin ich der Staatsfeind Nr. 1. Ich habe übelste Depressionen wegen der Sache ich habe keinerlei Hoffnungen mehr, ich war in der psychosomatischen Klinik wegen dieset Familie!? Und da meinten die auch dass der Aufenthalt nur dazu gedacht war, mal die Schule zu schwänzen! Ich kann nicht mehr!!! Was tun???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mexp123, 29

Wie alt bist du denn?
Hast du einen Job, bist du finanziell unabhängig von deiner Familie,..? Wenn ja, würde ich an deiner Stelle drohen den Kontakt abzubrechen. Und das auch durchziehen wenn du weiterhin nur ausgenutzt wirst. Wir kennen die andere Seite der Geschichte nicht aber es hört sich schon recht drastisch an.

Und was sagt dein Freund zu der Sache? Sieht er das auch so wie du?

Wenn du u18 bist kannst du ja mal zum Jugendamt gehen. Wenn die dich so runterziehen ist es ja kein Zustand.

Kommentar von GaveTooMuch ,

Ich bin 18 ._. In einem Monat 19.. und bald bin ich wieder in der Vollzeitschule.. das ist ja das Problem.

Kommentar von mexp123 ,

Wie gesagt, zum Jugendamt kannst du auf jeden Fall gehen. Die werden dir da bestimmt weiterhelfen können.

Bist du ein Kind aus einer früheren Beziehung deiner Mutter? Es wirkt so, da deine Geschwister anscheinend nichts tun müssen und du dafür umso mehr. Wenn ja kannst du ja vielleicht zu deinem Vater? Bzw du kannst dir von ihm Hilfe holen oder von deinen Großeltern väterlicherseits

Vielleicht hilft s ja schon wenn du das Jugendamt androhst, wenn deine Mutter dich so schuften lässt.

Und wenn die dich runterziehen denk einfach immer dran, dass die eh keine Ahnung vom leben haben und dass du mehr wert bist als die dir einreden wollen! Denn du hast noch deinen Stolz und den kann dir keiner nehmen. Lass dich von denen nicht kleinmachen und ignorier das einfach was die zu dir sagen.

Alles Gute!

Kommentar von GaveTooMuch ,

Also meine große Schwester ist eigentlich meine Halbschwester. Ich hab einen 10-jährigen und einen 15-jährigen Stiefbruder. Die 10-jährige Schwester ist sozusagen zu 100% “leiblich“.

Mein Vater erwartet ein Kind mit seiner Freundin (die wiederum hat auch eine 11-jährige Tochter) und da wäre ich das fünfte Rad am Wagen. 

Großeltern hab ich in Deutschland keine mehr, meine Oma väterlicherseits lebt in Russland.

Wenn ich mit dem Jugendamt drohe, juckt es die herzlichsten wenig. Ich bin schonmal von Zuhause abgehauen mit 16, die Frau im Jugendamt hat nur gesagt dass ich schon alt genug bin um zu entscheiden, bei wem ich wohne. Und sonst nichts.

Also im Prinzip ist es eine ziemlich ausweglose Situation.

Danke für deine aufbauenden Worte :)

Kommentar von mexp123 ,

Aber wenn du deinem Vater die Situation ausdrücklich schilderst, vielleicht kann er dich ja doch aufnehmen. Du bist ja langsam erwachsen und hängst ja auch nicht ständig bei denen rum und sicherlich störst du auch nicht ihr Familienglück durch deine Anwesenheit. Es geht ja eher drum, dass du ein Zuhause hast, wo du unterkommen kannst ohne ständig was dafür leisten zu müssen und ohne ständig angemacht zu werden.

Antwort
von CAPTAlN, 29

Wenn du es schon mit Gesprächen und Therapie versucht hast, würde ich mich echt mal ans Jugendamt wenden, fragen, welche Möglichkeiten du da hast.

Antwort
von Lalala1718, 29

Ich habe eine ähnliche Familie wie du. Nicht so extrem ! Bei weitem nicht so extrem aber springen soll ich für sie auch 25/7. mittlerweile habe ich mich einfach damit abgefunden das ich der miese wi**er bin und akzeptiere es. Dann beleidigen sie mich eben, dafür habe ich aber wieder ein Privatleben das sin lohnt. Dazu kommt das ich einfach viel mehr arbeite als ich muss um eben nicht zu Hause zu sein. Mehr als das würde ich dir auch nicht raten. Versuche dich damit abzufinden, sie haben gemerkt das sie alles mit dir machen können und das nutzen Sie nunmal konsequent aus.
Das wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Einzige Konsequenz ist eben abfinden und strikt ändern. Mittlerweile lasse ich selbst Benutzes Geschirr im Zimmer und die räumen das weg, da es den Weg zurück sonst nie finde. Ist man halt der große arsch aber dafür lebe ich wieder besser.
Ich hoffe ich konnte dir ein paar Anregungen bieten und ansonsten wünsche ich dir viel Glück und alles gute
Eine Frage noch
Wie alt bist du ?

Kommentar von GaveTooMuch ,

19 ._. Also bald.. Das geht mein ganzes Leben lang so..

Kommentar von Lalala1718 ,

Glaube ich dir
Ich lebe in einem Haus mit der ganzen Familie
Die riefen mich alle und während ich bei der einen Partei war würde ich schon von der anderen kritisiert. Für mich zeigt sich jeden Tag das ich mich richtig entschieden habe.
Wie gesagt man wird eben durchgehend beleidigt und so aber ich bin dafür nciht mehr so kaputt das ich zusammenbreche.
Lerne am besten Nein zu sagen und versuche damit klar zu kommen eben beleidigt zu werden. Google dein ideal Gewicht im Internet und stell dich auf dich Waage dann weißt du ob du übergewichtig bist. Meine Eltern warfen es mir vor obwohl ich fast 10 Kilo untergewichtig war. Was ich damit sagen möchte ist das du dir auch selber dein Selbstbewusstsein zum Teil zurück holen kannst.
Ansonsten kannst du mit bald 19 auch viel mehr machen. Geh raus Triff dich mit Freunden such dir nen Freund bei dem du übernachten kannst
Sorg Einfaxh dafür das du so wenig zu Hause bist wie möglich
Ich hab meine Familie im Handy geblockt.
Das macht das beleidigen außerhalb des zu Hauses nochmal schwieriger für sie
Aus meiner Sicht lebt man so besser

Antwort
von WilliSuarez, 25

Wäre ich du würde ich einfach abhauen.Zum Kollegen oder so wenn ich mir das mal so durchlese .Also meine Antwort:Hau einfach ab von da! Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten