Frage von XmileysmileyX, 78

Muss ich die Renovierung bei Auszug zahlen?

In meinem Mietvertrag steht das die Renovierungen vom Vermieter übernommen wird der Mieter das aber zu zahlen hat. Mein Vermieter hat mir die Wände bei Einzug gestrichen. Muss ich ihm jetzt bei Auszug das zahlen das er die Wohnung renoviert ?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 24

Die Klausel steht auf einem Beiblatt, das jeder unterschreiben muss.

Eine solche Klausel führt in einem Formularmietvertrag dazu, dass sie ungültig ist, denn darin darf ein Vermieter zwar verlangen, dass die Wohnung renoviert wird, wenn sie renoviert übergeben wurde, aber er darf nicht vorschreiben, dass es der Mieter nicht selbst machen darf.

Anders wäre es bei einer Individualvereinbarung z. B. auf einem Beiblatt. Das ist dann gerade so, dass man sich bereits im Vorfeld darüber klar war, dass man niemals selbst streichen wird und somit einverstanden ist, dass es der Vermieter selbst macht. Das vorab individuell vereinbart, separat von Hand geschrieben oder mit Computer auf einem separaten Blatt, wäre vollkommen zurecht und daran müßte sich der Mieter aber auch halten.

Wenn es sich aber um ein Beiblatt handelt, dass jeder Mieter des Vermieters, also auch die Mieter anderer Wohnungen regelmäßig bei Anmietung einer Wohnung unterschreiben müssen, wird aus der Individualvereinbarung wieder eine Formularvereinbarung und dann trifft wieder das erste zu.

Wenn es also so ist, wie Du in einem anderen Text schreibst, dass es sich um ein solches separates Formular für alle Mieter handelt, kannst Du selbst streichen oder der Vermieter bleibt auf seinen Kosten sitzen.

Wie wäre es, wenn Du streichst und die Tochter leitet ein wenig an und kontrolliert, sodass am Ende das Ergebnis auch passt?

Kommentar von XmileysmileyX ,

. das ist eine gute Idee das werde ich mal nachfragen Danke !!

Antwort
von schleudermaxe, 9

Bei uns wünschen wir uns, daß das gesprochene und vereinbarte Wort gilt. Wir wissen, daß es beim Einzug alles gerne hingenommen wird, was der Vermieter so leistet. Bei Auszug gibt es dann entsprechend Zoff und somt vereinbaren wir so etwas nicht mehr. Wir sind doch lernfähig. Wir schlagen unsere Kosten einfach auf die Miete auf und kommen zurecht. Beispiel: Alle 5 Jahre 3.000 EUR für den Maler ist eben 50,00 EUR im Monat obendrauf. Viel Glück.

Antwort
von GarfieldSL, 35

Du musst die Wohnung in einem ordentlichen Zustand zurück geben. Warst du nur kurz in der Wohnung und hast die Wände nicht verschmutzt, brauchst du gar nichts machen und auch nichts zahlen. Genaues regelt der Mietvertrag. Im Zweifelsfalle hole dir Rat beim Mieterverein.

Antwort
von Vyled, 48

Nein. Eigentlich ist es so, das der aktuelle Mieter bei Auszug die Wohnung wieder zum 0 Stand wieder stellt. 

Das heißt, du musst einfach alles so machen, wie du es bekommen hast, sprich meist alles weiß Streichen.

Bei dir hört sich das an, als wenn der Vermieter das Regelt, du dann aber halt zahlen musst. Dafür musst du halt nicht selbst streichen

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 9

"bei mietende müssen die mieträume in dem Zustand zurückgegeben werden
wie sie übernommen wurden. d.h. neu gestrichen wobei das streichen nur
vom Vermieter durchgeführt werden darf die kosten trägt der Mieter.

Die Klausel ist unwirksam, deshalb  Rückgabe besenrein.

Begründung: Es fehlt die Angabe der Bedingung, dass nur bei tatsächlichem Erfordernis einer Renovierung zum Mietende zu renovieren ist und nicht auf jeden Fall.

Das Verbot der Eigenrenovierung des Mieters bedeutet eine unangemessene Benachteiligung.  Es muss ihm ermöglicht werden, die Arbeiten eigenständig fachgerecht durchzuführen.

Antwort
von Zakalwe, 28

Dass du die Wohnung renoviert wieder übergeben musst, kann er evtl. je nach Formulierung verlangen. Wer das macht, kann er aber nicht bestimmen. Es muss nur fachgerecht durchgeführt sein.

Antwort
von BS3BM, 23

Diese Klausel (sofern nicht individuell vereinbart) ist unwirksam, da dem Mieter nicht die Möglichkeit einer fachgerechten Durchführung in Eigenleistung zugestanden wird.

Kommentar von XmileysmileyX ,

was heißt individuell vereinbart ? die Klausel steht auf einem Beiblatt das aber jeder unterschreiben muss

Kommentar von BS3BM ,

Google doch unter Mietrecht, Individualvereinbarungen und informiere Dich.

Antwort
von kyseli, 34

genau, so hast du es doch unterschrieben. Und die Wohnung bis jezet abgenützt.

Kommentar von XmileysmileyX ,

die Fragestellung ist ja ob ich es auch selber streichen darf was für mich deutlich günstiger ausfallen würde. ich habe die Wohnung frisch gestrichen mit Pink und grüner Farbe übernommen

Antwort
von meini77, 46

In meinem Mietvertrag steht das die Renovierungen vom Vermieter übernommen wird der Mieter das aber zu zahlen hat.

Bei Einzug oder bei Auszug?

Eine pauschale Kostenabwälzung ist meines Wissens nach ungültig.

Handelt es sich um ein Wohnheim oder eine "normale" Wohnung?

Ohne Kenntnis des genauen Wortlauts und der Hintergründe kann man die Frage nicht beantworten.

Kommentar von XmileysmileyX ,

der Wortlaut ist wie folgt : "bei mietende müssen die mieträume in dem Zustand zurückgegeben werden wie sie übernommen wurden. d.h. neu gestrichen wobei das streichen nur vom Vermieter durchgeführt werden darf die kosten trägt der Mieter. "mein Vermieter lässt es von seiner Tochter ,Malerin, streichen das würde mich aber 120€ aufwärts kosten. wenn ich die 30qm selber streiche ist das für mich wohl deutlich günstiger

Kommentar von meini77 ,

solch eine Klausel ist ungültig. Renovierungsarbeiten darf man selbst (fachgerecht) erledigen.

Den Mietvertrag solltest Du dringend beim Mieterverein prüfen lassen.

Kommentar von XmileysmileyX ,

ich musste Auszug zahlen

Kommentar von Gerhart ,

Wenn du schon gezahlt hast, warum fragst du hier das Forum? 

Kommentar von XmileysmileyX ,

ich habe noch nicht gezahlt ich ziehe zum 1.3. aus ok dann lass ich den Vertrag prüfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community