Muss ein Gerichtsvollzieher eine Ratenzahlung annehmen , oder kann er mich zur Vermögensauskunft zwingen .Kann mich der Gerichtsvollzieher in seinen Büro?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Voraussetzungen für eine Zwangsvollstreckung vorliegen, besteht die Pflicht zur Vermögensauskunft schon, sobald der Gläubiger einen entsprechenden Auftrag erteilt. Wenn du dann die Forderung nicht innerhalb der vom Gerichtsvollstrecker gesetzten Frist von 2 Wochen vollständig bezahlst, dann bestimmt der den Termin zur Vermögensauskunft. Du bist verpflichtet, ein vollständiges Vermögensverzeichnis zu erstellen und dessen Richtigkeit an Eides statt zu versichern.

Kommst du dieser Pflicht nicht nach, kann ein Haftbefehl zur Erzwingung der Vermögensauskunft erlassen werden.

Mit einer Ratenzahlung ist nichts erreicht.

Siehe § 802 ZPO



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung