Wie leben muslimische Frauen in Europa?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Frage lässt sich vermutlich in diesem Forum vermutlich kaum klären. Es gab aber kürzlich einen Bericht hierzu in der ARD. Der war sehr aufschlussreich. Hier wurde an Beispielen gezeigt, dass diese Frage nur sehr individuell beantwortet werden kann. Schau mal in der Mediathek nach. Der Film hat, wie ich finde, das Thema sehr sensibel behandelt und auch mit manchen Vorurteilen aufgeräumt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xLostHope77
25.02.2016, 15:04

Weißt du noch wie die Sendung hieß?

0
Kommentar von thlu1
25.02.2016, 16:34

Nein, leider nicht. Aber in dieser Dokumentation wurden muslimische Familien befragt, mit sehr interessanten Antworten.

0
Kommentar von thlu1
25.02.2016, 16:43

Die Bandbreite ging von einer Frau, die sehr in Abhängigkeit ihres Mannes lebte bis zu einer sehr liberal lebenden Familie, wo die Frau komplett gleichberechtigt neben ihrem Mann lebt.

0

Hei, xLostHope77, die moslemischen Frauen, die ich kenne, sind integriert und leben wie deutsche Frauen mit Mann und Kind in einer ganz normalen Etagenwohnung  wie ganz "normale" Leute und unterscheiden sich von den "Eingeborenen" lediglich durch den Namen und den etwas getönten Teint.

Freilich gibt es auch andere, bei denen die überlieferte Lebensform ihrer Heimat ungebrochen ist.  Dabei hat die Frau das Sagen zu Hause,  innerhalb der vier Wände, und alles außerhalb ist Sache des Mannes.

Oder so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muslimische Frauen in Europa leben genauso unterschiedlich wie es auch christliche oder jüdische Frauen tun. Fragen wie diese lassen sich nicht durch Stereotypen beantworten, schließlich hat jeder einen eigenen familiären und sozialen Hintergrund.

Genauso lässt sich also aufgrund der Religionsangehörigkeit nicht sagen, wie ein Mann seine Ehefrau behandelt. Der Prophet sagte: ,,Der Beste unter euch ist derjenige, der seine Frau am besten behandelt." [überliefert bei Tirmidi] & dies ist die Theorie, wie der Islam es vorgibt; jedoch bedeutet dies wie immer nicht, dass sich jeder daran hält. Der Islam ist eine Religion, der die Frau ehrt und respektiert - Menschen, die Frauen schlecht behandeln, wird man unabhängig der Religion leider immer wieder finden.

Zuletzt möchte ich noch auf Europa zurückkommen. Hier sehe ich sowohl gesellschaftlich als auch staatlich einige Dinge, die ein Leben als Muslima im Westen nicht sonderlich fördern. Einerseits scheint das Bild der Unterdrückten Frau im Islam noch immer in dem Großteil der Köpfe festgesetzt zu sein; das führt dazu, dass man auf der Straße von mitleidigen Blicken beginnend, bis hin zu Beleidigungen so ziemlich alles erfährt. Auch auf dem Arbeitsmarkt stehen die Chancen auf eine Stelle mit islamischer Bedeckung nicht gerade gut. Auf der anderen Seite - und das sehe sich als wesentlich schlimmer - wird in Ländern wie Frankreich eine solche Sichtweise noch durch den Staat bestärkt. Einer Muslima zu verbieten an Schulen etc. ein Kopftuch zu tragen und den Niqab aus dem öffentlichen Leben zu verbannen, stellt eine große Beeinträchtigung dar. Ich sehe dies als eigentlichen Punkt, welchen es bei diesem Thema anzusprechen gilt. Öffentlich wird davon gesprochen, dass man der Muslima helfen und sie 'befreien' möchte, doch tatsächlich wird uns somit jedes Recht auf Selbstbestimmung genommen. Solche Sachen sind es, die in Wahrheit unterdrücken und das Praktizieren des Islam vielerorts unmöglich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin muslima und bin in Deutschland geboren. Ich kann dir garantieren, dass muslimische Frauen sehr verschieden behandelt werden. Ich kenne Frauen, die das Haus nicht verlassen weil ihre Männer es so wollen und diese Frauen es sich auch noch gefallen lassen. Es gibt Frauen, die die traditionelle Rollenverteilung nicht beachten und gehen mit ihren Männern um wie sie es wollen. Genauso sieht es bei nichtverheirateten muslimische Frauen aus. Ich denke, dass jede Frau selbst dafür verantwortlich ist wie sie behandelt wird, weil man vorallem in Deutschland sich wehren kann und sich nicht alles gefallen lassen muss.
Du kannst mir gerne jederzeit weitere Fragen stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerAusDemOrient
25.02.2016, 13:06

Aber im Koran steht doch, dass man dem Mann gehorchen muss. Wenn du eine Muslima bist, solltest du dazu stehen.

0
Kommentar von yasminoo
25.02.2016, 21:59

hahaha es geht nicht um die religion sondern darum wie sie leben... ich habe nicht von mir erzählt sondern von Freundinnen (diese Lebensweise kommt in Europa auch nicht selten vor ) und diese kann ich nicht zwingen nach dem Koran und der sunna zu leben @DerAusDemOrient

0

Ist glaube ich auch nach Glaubensrichtung und Land abhängig, Sunniten, Schiieten und Aleviten. Letztere sind tatsächlich den "Westlern" am ähnlichsten, wenn ich mich nicht irre - recht offene Leute, nicht so Fundamentalistisch. Goofel mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß niemand.
Muslime lassen sich nicht von den westlichen Sitten beeindrucken.
Sie verfolgen ihren sinnlosen Trott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnt ja mal darauf eingehe  welchen Druck muslimische Frauen aus Europa bekommen und so nicht ihren Glauben ohne Probleme ausleben können. 

Auch wenn jeder hier die Freiheit so schätzt meinen Leute jemanden "irgend eine freiheit" aufdrängen zu müssen die keine ist.

ansonsten wie einige schreiben ist das individuell zu betrachten. 

Alles liebe :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung