Frage von albandru, 159

Muslime/Muslima werden?

Ich möchte gerne zum Islam konvertieren und Muslime werden. Allerdings sollen meine Eltern nichts mitkriegen, da ich erst 15 bin. Ich habe meine Entscheidung sehr gut überlegt und ich finde es ist das richtige. Hab mitbekommen das man gewisse Worte vor einem (mir fällt der Name nicht ein) sagen muss, damit man Muslima wird. Kann das auch z.B eine Freundin von mir machen die schon Muslima ist?

Antwort
von saidJ, 31

Esselamu alejkum
Freut mich das du zum Islam konvertierne willst .
Um Muslimin zu werden musst du die Schahada aussprechen .
Dafür reicht Allah s.w.t es Zeuge du musst also nicht in die Moschee oder sonst wohin gehen .
Auf arabisch lautet sie :
Eschhedu en le illehe ilallah we schhedu ene muhammeden resulallah .
Auf Deutsch :
Ich bezeuge das es keinen anbetungswürdigen Gott gibt außer Allah und ich bezeuge das Muhammed sein Prophet ist .


In diesem Video hörst du wie man es korrekt ausspricht .
Ich bitte dich nachdem du die Schahda angenommen hast Duas für die Ummah zu machen .
Bitte Allah s.w.t um das beste für die Ummah .
Sobald du die Schahada angenommen hast bist du Sündenfrei und zwischen deinen Duas und Allah s.w.t steht nichts im Weg .
Willkommen .
Möge Allah s.w.t dich auf den rechten weg kräftigen .

Antwort
von Agentpony, 57

Es den Eltern zu verheimlichen, wäre dann schon gleich die erste Sünde auf deiner Paradiestanzkarte.

Im Prinzip brauchst du gar keine Zeugen.Hättest D dich ernsthaft über die Religion informiert, wüsstest du die "gewissen Worte".

Antwort
von gabija1705, 86

Ich denke nicht, dass es eine Freundin machen kann. Das darf man auch erst ab 16 oder 18. Und soweit ich weiß geht das nicht ganz so einfach eine andere Religion anzunehmen:/

Kommentar von albandru ,

Wieso andere? Ich hatte noch nie eine &' bin auch nicht getauft

Kommentar von gabija1705 ,

Achso na dann ist das was anderes. Frag am Besten mehrere erwachsene Muslime, die können dir bestimmt weiter helfen

Antwort
von Suntec1989, 46

Du solltest dir das erst angucken. Besuch mal die Moshee und schau es dir an. Einfach ist es nicht zum Islam zu konvertieren ein Bekannter von mir hat fast 2 Jahre gebraucht denn man sollte sich schon über sowas genaustens informieren und den glauben verstehen. Deinen Eltern solltest du das schon sagen denn lügen ect ist auch im Islam verboten!

Kommentar von gabija1705 ,

Etwas nicht sagen und jemanden anlügen sind zwei verschiedene Sachen. Sie lügt die Eltern ja nicht an, sie sagt ihnen nur nicht was sie macht. Das ist nicht schlimm. Ich sage meinen Eltern auch nicht alles. Würden sie nachfragen und ich würde etwas verneinen dann wäre es lügen.

Antwort
von Coldbreath, 52

Hör nicht auf die Leute die sagen du solltest es nicht tun, wenn du es wirklich willst, dann mache es! Aber pass auf, dass du dich nicht von Salafisten konvertieren lässt, sondern vielleicht vom Imam in deiner Nähe oder dafür gibt es auch Internetseiten, die dir gerne helfen, aber wie gesagt pass auf! Der Islam wird oft ausgenutzt und ja aber warte bitte noch bis zu deinem 18. Lebensjahr, dass würde ich dir raten, aber es ist dennoch deine Entscheidung. Damit du Muslima wirst musst die Schahada, also das Glaubensbekenntnis 3 mal auf Sagen, findest du auch auf Google. 

Kommentar von albandru ,

Kann ich die auch vor meiner besten Freundin sagen? (sie ist Muslima)

Kommentar von Coldbreath ,

Du kannst aber wieso sollte es nötig sein? Du bist Albanerin habe ich recht? Se edhe une jam shqiptar veq deshta met tregu ahahh

Kommentar von Suntec1989 ,

ich kenne.leute die würden dir deinen Arsch aufreissen wenn du den Islam mit einer lüge beginnst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community