Frage von SPN4eva, 57

Muslime in Deutschland - Wie empfindet ihr die Einstellung euch gegenüber?

Hi, mich würde mal interessieren, wie ihr es einschätzt, wie tolerant (oder auch nicht) die deutschen Nicht-Muslime euch gegenüber sind? Gebt bitte an, ob ihr in Deutschland geboren seid / Migranten mit deutschem Pass (oder 2 Pässen) oder ohne. Ich fände es interessant zu sehen, ob es zwischen den Gruppen Unterschiede gibt.

Vielen Dank :)

Antwort
von ItsJustMe38, 23

Ich: hier geboren, m., Türkische Staatsbürgerschaft, Opa als Gastarbeiter gekommen

Die allermeisten sind tolerant und ich habe bisher keine Probleme gehabt.

Oft habe ich jedoch von einigen (vorallem Mädchen/Frauen mit Kopftuch) einiges gehört, aber das waren eigentlich immer nur Einzelfälle.

Es wird sicherlich von Region zu Region unterschiedlich sein, aber bei mir hier in der Gegend gibt es keine großen Probleme, die Mitmenschen sind in der Regel alle ziemlich tolerant und nett.

Antwort
von Fantasybooks, 11

Aus irgendeinem Grund schaffe ich es nicht einen weiteren Kommentar zu erstellen deshalb beantworte ich einfach noch mal due Frage.

Hummel ich finde es erschreckend wie du über muslime redest. Du magst mich vielleicht als unwissend bezeichnend abr ich denke eher, dir entgeht etwas wichtiges. Du reduzierst alle Muslime auf ihre Religion. Warum denkst du sie können sich hier nicht integrieren?

zu deiner Kritik an meiner Antwort? Wenn du ernsthaft etwas kritisieren willst solltest dein Text auch Inhalt haben und nicht nur gestellte Worte enthalten. Du kannst mich gerne melden, aber ich frage mich ernsthaft wofür? Dafür dass ich dir meine ehrliche Meinung gesagt habe. Dafür dass ich versucht habe dich wachzurütteln und dir zu zeigen, dass es nicht unbedingt alles richtig ust was du denkst. Ich will jetzt andererseits auch nixht so erscheinen als wüsste ich alles. Ich weiß total wenig, aber ich weiß genug um deine Ansicht über dieses Thema schlicht ergreifend erschreckend zu finden. Wieso bist du der Meinung alle Muslimwürden nur danach streben einen gottesstaat zu errichten? Warst du schon mal in Syrien und hast ne Umfrage gemacht. Nein. Ich auch nicht. Aber ich kenne Muslime. Ich kenne viele Muslime die in Deutschland leben und Freunde von mir sind, die sich gut aufgenommen fühlen. Die Zufriedenheit mit dem Leben hier sind. Die einfach nur ihre Religion ausleben wollen. Die übersiehst du alle. Du siehst nur die, die einen Gottesstaat errichten wollen und dafür auch töten. Du siehst sie nicht als Menschen. Du siehst sie nicht als Menschen wie du und ich sie sind. Sie sind nicht weniger wert als du oder ich. Der einzige Unterschied und ich wiederhole der EINZIGE ist die Religion. Warum verurteilst du diese Menschen so sehr? 

Melde mich meinetwegen aber ich versuche es zu verstehen. Wirklich. Aber ich schaffe es nicht und ich wollte einfach nur versuchen meinen Standpunkt zu zeigen. Ihn dir zu erklären.  Über eine längere Erklärung deines Standpunkte würde ich mich sehr freuen. Vielleicht verstehe ich dich dann. Zu meiner angeblich weit hergeholten Parallele zur christlichen Kirche: warum ist das weit hergeholt? Oder falsch? Die Christen haben in vergangener Zeit viele Sünden begangen und die Muslime tun es jetzt. Wenn du etwas die Schuld geben willst dann eventuell der Religion. Weil sie ja mehr oder weniger für alles verantwortlich ist. Viel Krieg verursacht. Aber das wäre dann die Existenz einer Religion allgemein. Nicht NUR die Muslime.

So ich hoffe ich konnte dir meinen Standpunkt irgendwie klar machen. Ich würde mich über eine Antwort freuen. Entschuldigung für die späte Antwort,

FantasyBooks

Antwort
von HeinrikH, 45
Tolerant, bis auf wenige Ausnahmen

Meiner persönlichen Erfahrung nach sind alle tolerant. Mir ist klar, dass es auch andere Muslime gibt, aber solche habe ich bisher nicht kennen gelernt und ich denke auch, dass sie die Minderheit sind.

Laut einer Kurzexpertise des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können 24% der muslimischen Jugendlichen als gewaltaffin eingestuft werden. Bei nichtmuslimischen Jugendlichen sind es 16%.


http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Abteilung2/Pdf-Anlagen/gewalttaetigkeit-mae...
Kommentar von SPN4eva ,

Ich meinte, was die Muslime von uns halten :D Nicht umgekehrt, sorry ;)

Kommentar von HeinrikH ,

mich würde mal interessieren, wie ihr es einschätzt, wie tolerant (oder auch nicht) die deutschen Nicht-Muslime euch gegenüber sind?

Du hast nach unserer Einschätzung gefragt. Ich habe dir meine Einschätzung, dass intolerante Muslime eine Minderheit sind, genannt und sogar eine Quelle geliefert, die bestätigt, dass jugendliche Muslime nur in geringem Maße gewaltbereiter sind als Nichtmuslime.

Kommentar von Ruehrstab ,

"Nicht umgekehrt, sorry"

Geht mir auch oft so: Da fahr und fahr ich nach Norden, komme in Hamburg an und sage mir: "Ach, ich wollte doch nach München."

Antwort
von Mignon2, 57

Es gibt immer und überall tolerante und  intolerante Menschen. Du kannst anhand dieser "Mini-Umfrage" keine Rückschlüsse auf irgendetwas ziehen. Pauschalisierungen auf den Rest der Bevölkerung sind falsch. Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Wenn hier 10 User antworten, bedeutet das gar nichts.

Kommentar von SPN4eva ,

Das weiß ich schon, aber ich hätte gerne mal Menschen gehört, die das betrifft, die haben auch mehr zu sagen, als ein Kreuz in einer richtigen Umfrage sagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community