Frage von Aboutme9, 144

Muslime in Burma?

In Burma werden ja Muslime getötet. Aber was wenn ich als Muslim (Türke) nach Burma gehe, was würden sie dann mit mir anstellen?

Burma ist ja auch kein so armes Land, da gibt es schon Häuser wie in Deutschland.

Antwort
von furkansel, 54

Du als Touristin und wenn du deutsche Staatsbürgerin bist, beides schützt dich ein wenig. Und wenn du jetzt nicht offen sagst dass du muslima bist und auch nicht in die viertel der muslimischen Minderheit gehst (die sind Angriffen der buddhistischen Bevölkerungsmehrheit ausgesetzt) sondern halt nur in deinem hotelzimmer betest oder so sollte es keine Probleme geben. Bei dir verhält es sich so, wie wenn ein Christ oder Atheist nach saudi Arabien reist. Praktiziere deinen glauben so, dass es keiner merkt dann sollte es keine Komplikationen geben. Am besten du liest dir auch die reisehinweise des auswärtigen Amtes auf deren Internetseite durch.

Kommentar von furkansel ,

* Tourist

Kommentar von furkansel ,

dachte du bist weiblich. mein Fehler

Antwort
von Jewi14, 55

Ich nehme an, du meinst Mynamar, so heißt es richtig, aber wir wollen mal nicht so ganz über korrekt sein.

In der Tat hast du recht. Die als friedliche dargestellten Buddhisten sind dort gar nicht so friedlich und haben schon mehrfach Moslems und deren Bauten angegriffen, Tote gibt es leider auch. Die Unterdrückung des Islam ist dort leider Normalität und daraus resultiert auch eine Flüchtlingswelle, was aber kaum in Europa bekannt ist.

Allerdings kann dir wohl keiner sagen, was mit dir dort passieren wird.

Mynamar ist übrigens arm und die jahrzehntelange Militärdiktator  hat die Lage extrem verschlechtert.

Kommentar von earnest ,

-Ähm, Myanmar.

Antwort
von answermefaast, 63

Burma gibt's nicht mehr das heißt seit einer Weile Myanmar

Kommentar von Aboutme9 ,

Wieso?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten