Frage von EXMaurice, 149

Muslim annehmen (religion)?

Also ich bin weiß und wollte fragen ob ich den muslim annehmen soll also ich denke das es die richtige religion ist

Antwort
von SibTiger, 28

Wenn ich mir Deine anderen Fragen ansehe, habe ich den Eindruck, dass Du noch ein sehr junger Mensch bist, der noch nicht die psychische Stabilität erreicht hat, um sich bedenkenlos mit zweifelhaften Religionen zu befassen.

Gerade solche Leute laufen leicht religiösen Bauernfängern in die Falle, die auf "prachtvoll" gemachten Videos für ihre Religion (billige) Reklame machen, insbesondere auch auf Videos von islamischen Fundamentalisten.

Hinter der Religion steckt natürlich nicht viel, auch wenn immer wieder von Wahrheit geredet wird.

Du solltest Dich, wie so viele andere junge Menschen, lieber mit der Naturwissenschaft befassen, das ist nicht nur interessanter, sondern auch sehr viel fundierter als die Aussagen von Religionen, die eher dazu geeignet sind, Menschen zu manipulieren.

Wenn Du da ein solides Grundwissen hast, kannst Du Dich immer noch mit Religionen auseinandersetzen.

Antwort
von nowka20, 23

mache ruhig deine lebenserfahrungen (und trage die folgen mit würde)

Antwort
von bluestyler, 49

Wenn du denkst, dass es das Richtige ist, dann nehme sie an.

Es ist deine FREIE und EIGENE Entscheidung. 

Antwort
von RudolfFischer, 20

Es ist gut, wenn du Gott suchst, denn die Alternative ist Sinnlosigkeit und Abhängigkeit vom Zufall.

Lass dir aber sagen, dass keine Religion die "einzig richtige" ist, weil jede einen etwas anderen Weg zu dem einzig "Seienden" anbietet. Dabei enthält jede religiöse Lehre viel Richtiges und Hilfreiches, in Einzelheiten findet man aber auch Erstarrtes und Verdrehtes.

Den Islam, soweit ich ihn vom Koran und diversen Aussprüchen von Muslimen (z.B. auf Netzseiten von Imamen) kenne, halte ich für wenig attraktiv, weil er in der Lehre über Gott immer noch diktatorisch anderen sein völlig überholtes Gottesbild als einzig richtiges aufzwingen will.

Aber setze dich selbst mit den verschiedenen Religionen auseinander und triff dann deine eigene Entscheidung. Maßstab kann sein: Welche Lehre hat die Liebe Gottes und die Liebe der Menschen untereinander an erster Stelle? Nur mit diesem Maßstab können die Menschen in der Welt miteinander in Frieden und gegenseitiger Hilfe leben.

Antwort
von minaray1403, 43

Die Religion heißt "Islam" nicht "Muslim". Informier dich erstmal über diese Religion und dann entscheidest allein DU was du machst.

Antwort
von Maarduck, 25

Beschäftige dich zunächst einmal mit dem Koran. Kannst du mir wenigstens 3 Fehler des Korans nennen? Falls nicht, hast du dich noch nicht ausreichend mit ihm beschäftigt.

P.S. Ich könnte dir wenigstens 10 Fehler nennen.

Kommentar von bluestyler ,

Ich kann die ganze Bibel als Fehler sehen.

Kommentar von Maarduck ,

Die Bibel enthält viele Fehler, aber auch einige Binsenwahrheiten und einige versteckte Weisheiten.

Kommentar von bluestyler ,

Im Koran sind nur Weisheiten.

Aber hey, ist halt Ansichtssache.

Ich habe den Sinn des Lebens gefunden.

Du findest ihn halt auf einer anderen Weise..

Kommentar von Maarduck ,

Ich hoffe das war jetzt sarkastisch gemeint. Der Koran enthält viele naturwissenschaftlich falsche Aussagen, einige falsche Unterstellungen dem Christentum gegenüber, einige historisch falsche Aussagen, einige innere Widersprüche und JEDE Menge höchst unmoralischer Aussagen. 

Kommentar von Maarduck ,

Ein Beispiel für eine naturwissenschaftlich falsche Aussage.

Sure 36, 40
>Weder hat die Sonne den Mond einzuholen, noch eilt die Nacht dem Tage voraus; und alle schweben auf ihrer Umlaufbahn.

Was zunächst wie eine Binsenwahrheit daher kommt, ist bei näherer Betrachtung falsch. Versteht man darunter die tatsächlichen Bahnen von Sonne und Mond bei der Bewegung des Sonnensystems um das Zentrum unserer Galaxis, so holen sich Sonne und Mond wechselseitig jedes halbe Jahr ein (und überholen sich). Also ist die Aussage objektiv falsch. Aber auch wenn man darunter die scheinbaren Bahnen am Himmel meint, ist diese Aussage falsch. Denn dort bewegt sich die Sonne schneller als der Mond, was besonders bei einer Sonnenfinsternis klar wird, wenn sich die Sonne hinter den Mond schiebt. Tolerierbar wäre die gegenteilige Aussage gewesen, dass der Mond die Sonne nicht einholen könne, sofern man die scheinbaren Bahnen am Himmel gemeint hat.

Sure 72, 8. Es sprechen gemäß der Sure die Djinns. Dies lautet in Übersetzungen.

a) Und wir suchten den Himmel, doch wir fanden ihn mit starken Wächtern und schießenden Sternen erfüllt. Und wir pflegten auf einigen seiner Sitze zu sitzen, um zu lauschen. Wer aber jetzt lauscht, der findet einen schießenden Stern für sich auf der Lauer.

b) "Und: ""Wir haben den Himmel abgesucht (lamasnaa s-samaa§ a) und festgestellt, daß er (nunmehr) voll (besetzt) ist mit strengen Wächtern und mit Feuerbränden""." "Und:""Wir pflegten uns (früher) hier und da an ihm einzustellen (kunnaanaqudu minhaa maqaaida), um zu hören (was im Himmel besprochen und angeordnet wird). Wenn aber jetzt einer horcht, findet er, daß ein Feuerbrand auf ihn lauert (um ihn vom Himmel zu verjagen)."""

c) Und wir suchten den Himmel, doch wir fanden ihn mit starken Wächtern und (schießenden) Sternschnuppen erfüllt. Und wir pflegten auf einigen seiner Sitze zu sitzen, um zu lauschen. Wer aber jetzt lauscht, der findet einen schießenden Stern für sich auf der Lauer.

d) Wir wollten den Himmel erreichen und fanden, daß er voller strenger Hüter (Engel) und Feuerkörper ist. Wir hatten einst (zum Himmel hin) Posten eingenommen, um zu lauschen. Wer nun zu lauschen versucht, findet dort einen Feuerkörper, der auf ihn lauert.

………………….

Egal was man nun unter „schießendem Stern, Feuerbrand, schießender Sternschnuppe“ oder „Feuerkörper“ versteht, auf jeden Fall wird ausgesagt, dass lauschende Djinns in der Jetztzeit oder Zeit Mohammeds augenblicklich durch Himmelskörper vertrieben werden, die am Himmel bevorratet werden, und dass dies früher nicht der Fall war. Ein Muslim mag glauben dass die Engel mit Sternen oder Sternschnuppen nach Djinns werfen, um diese zu vertreiben. Aber auf jeden Fall ist sicher, dass im Laufe der Jahrmillionen und Milliarden seit Bestehen des Sonnensystems immer weniger Sternschnuppen auf die Erde fallen und es immer weniger Sternschnuppen gibt. Also ist die Aussage von Mohammed dass es FRÜHER weniger waren, aus astronomischer Sicht falsch.

Kommentar von Maarduck ,

Falsche Unterstellung gegenüber dem Christentum

Das Konzept der Dreifaltigkeit wird zwar im Koran kritisiert (Sure 4:171 und Sure 5:72-73 und Sure 5:116), aber die christliche Lehre über den Heiligen Geist wird im Koran nirgendwo reflektiert. Stattdessen finden wir im Koran die Kritik an der Vergöttlichung von Jesus und die Kritik an der Vergöttlichung von Maria (die es bei den Christen nie in dieser Form gegeben hat).

Sure 5:116

>Und wenn Allah sprechen wird: "O Jesus, Sohn der Maria, hast du zu den Menschen gesprochen: Nehmet mich und meine Mutter als zwei Götter neben Allah?", wird er antworten: …

Selbst wenn eine christliche Sekte existiert hätte, die Maria anstelle des Heiligen Geistes als Teil der Dreifaltigkeit betrachtet hat, hat Mohammed hier dennoch einen Fehler gemacht. M. hat hier ja nicht nur die Vergöttlichung von Maria kritisiert, sondern die von Jesus und Maria. Wenn er die Vergöttlichung von Jesus kritisiert, dann muss er diese auch in den Gesamtzusammenhang stellen, mit dem sie bei der weit überwiegenden Zahl der Christen erfolgt ist.

Kommentar von Maarduck ,

historisch falsche Aussage, Sure 3:

>11, Nach der Art der Leute Pharaos und derer, die vor ihnen waren; sie verwarfen Unsere Zeichen; also ergriff sie Allah für ihre Sünden, und Allah ist streng im Strafen.

Es geht also um Imran und es geht um den Auszug aus Ägypten.

>33, Allah erwählte Adam und Noah und das Haus Abrahams und das Haus Imráns vor den Völkern,

Es geht also um Männer, die viel frommen Nachwuchs hatten. Hier muss erwähnt werden, dass Imran der Vater von Mose, Myriam und Aaron ist, wobei Aaron der Stammvater der Kohanim ist, also der jüdischen Tempeldiener.

>35, 36 (Denke daran) wie Imráns Frau sprach: "Mein Herr, ich habe Dir geweiht - als Befreiten -, was in meinem Schoße ist. So nimm (es) an von mir; wahrlich, Du allein bist der Allhörende, der Allwissende." Doch als sie es geboren hatte, sprach sie: "Mein Herr, ich habe ein Mädchen geboren" - und Allah wußte am besten, was sie zur Welt gebracht hatte - und "Es ist nicht gleich der (erwartete) Knabe nicht gleich dem (geborenem) Mädchen war, und ich habe es Maria genannt, und ich empfehle sie und ihre Nachkommen Deiner Hut vor Satan dem Verworfenen."

Hier geht es also um die Geburt von Maria, die im Koran Myriam genannt wird, als Tochter dieses Imrans, der beim Auszug aus Ägypten dabei war und bedeutenden Nachwuchs hatte.

>45 Wie die Engel sprachen: "O Maria, Allah gibt dir frohe Kunde durch ein Wort von Ihm: sein Name soll sein der Messias, Jesus, Sohn Marias, geehrt in dieser und in jener Welt, einer der Gottnahen.

Hier geht es also um Jesus, den Sohn von Maria. Gemäß dem Koran ist Jesus ein Enkel des Imrans, der noch mit beim Auszug aus Ägypten dabei war. Nur dieser Auszug war über 1000 Jahre her (vielleicht sogar mehr als 1500 Jahre)! Mohammed hat hier schlicht Myriam und Maria für ein und dieselbe Person gehalten.

Kommentar von Maarduck ,

Innere Widersprüche im Koran

https://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_(Islam)

Kommentar von Maarduck ,

Unmoralische Aussage, Sure 4, 56:

>Diejenigen, die Unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen. Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten. Allah ist Allmächtig und Allweise.

Kommentar von bluestyler ,

Deine Ganze Ansätze sind praktisch falsch.

Du zitierst den Koran und sagst

,, Mohammed hat ein Fehler gemacht"

Ein weiterer Fehler ist, dass du nicht den Kontext und allgemein ihre Aussagen nicht verstehst.

Kommentar von bluestyler ,

Außerdem solltest du aufhören die Suren zu verkürzen.

40. Nicht geziemte es der Sonne, daß sie den Mond einholte, noch darf die Nacht dem Tage zuvorkommen. Sie schweben ein jedes in (seiner) Sphäre.

Das ist sie volle Sure 36,40

Kommentar von bluestyler ,

Sure 3

55. Und einige von ihnen glaubten daran, andere aber wandten sich davon ab. Und die Hölle ist stark genug als ein Flammenfeuer.

56. Die Unseren Zeichen Glauben versagen, die werden Wir bald ins Feuer stoßen. Sooft ihre Haut verbrannt ist, geben Wir ihnen eine andere Haut, damit sie die Strafe auskosten. Wahrlich, Allah ist allmächtig, allweise.

Dies sind die Strafen in der Hölle für die Ungläubigen.

Kommentar von bluestyler ,

Maria wurde früher ganz klar als eine Göttlichkeit angesehen, da sie Jesus gebärt hat. Mittlerweile hat sich dies geändert.

Aber du bringst verkürzt JEDE Sure und schaust nicht auf den KONTEXT und den ZUSAMMENHANG

Großer Fehler!

Kommentar von bluestyler ,

>11, Nach der Art der Leute Pharaos und derer, die vor ihnen waren; sie verwarfen Unsere Zeichen; also ergriff sie Allah für ihre Sünden, und Allah ist streng im Strafen. 

Es geht also um Imran und es geht um den Auszug aus Ägypten. 

Falsch. Anscheinend kennst du nicht die Geschichte des Pharaos mit den Propheten Musa a.s

Erkundige dich.

Nur weil die Sure ,, Das Haus Imrams" heißt, heißt es nicht, dass man durchgehend über Imran spricht.

Man muss den ganzen Koran lesen, weil Imran in mehreren Suren vorkommt.

Kommentar von Maarduck ,

Nur weil die Sure ,, Das Haus Imrams" heißt, heißt es nicht, dass man durchgehend über Imran spricht.

Deshalb habe ich alle Textstellen der Sure 3 benannt, die für das Fehlerverständnis wesentlich sind. Damit klar wird dass nicht zunächst der Imran gemeint ist, der mit den Israeliten aus Ägypten geflohen ist und wenig später der Imran, der der Großvater von Jesus war. Es ist in Sure 3 durchgehend derselbe Imran gemeint.

Kommentar von Maarduck ,

Aber du bringst verkürzt JEDE Sure und schaust nicht auf den KONTEXT und den ZUSAMMENHANG

Wenn ich einen Fehler des Korans benennen, muss ich nicht den ganzen Ayat nennen, nicht die ganze Sure, nicht den ganzen Koran zzgl. Tafsiren.

Wie lange bist du schon Muslim? Kennst du überhaupt den Unterschied zwischen Sure und Ayat?

Kommentar von bluestyler ,

Du musst nicht den ganzen Ayat nennen?

Ist das dein ernst?

Wie willst du die Zusammenhänge verstehen, wenn man sich 2-3 Wörter rauspickt xD

Kommentar von bluestyler ,

Macht kein Sinn mit dir zu diskutieren, wenn du den Koran nicht gelesen hast und irgendwelche Anti-Islam Seiten aufschlagen musst.

Gute Nacht :)

Kommentar von Maarduck ,

Außerdem solltest du aufhören die Suren zu verkürzen. 40. Nicht geziemte es der Sonne, daß sie den Mond einholte, noch darf die Nacht dem Tage zuvorkommen. Sie schweben ein jedes in (seiner) Sphäre. Das ist sie volle Sure 36,40

Du verwechselst hier Sure mit Ayat. Davon abgesehen solltest du dir einige fundamentale Wahrheiten erklären lassen. Natürlich kann ein einziger Satz sowohl eine richtige Aussage als auch eine falsche Aussage enthalten. Und ebenso natürlich wird dadurch die falsche Aussage nicht wahr.

So ist es auch in obigem Ayat. Natürlich wechseln sich Tag und Nacht ab, wie jeder weiß. Insofern ist die Aussage "noch darf die Nacht dem Tage zuvorkommen" eine Binsenweisheit. Aber die Aussage "Nicht geziemt es der Sonne, dass sie den Mond einholt" erscheint nur oberflächlich betrachtet als Binsenweisheit. In Wahrheit ist es eine falsche Behauptung, wie ich oben gezeigt habe. Sowohl falsch wenn man es auf die tatsächlichen Bahnen bezieht, als auch falsch wenn man es auf die scheinbaren Bahnen am Himmel bezieht.

Antwort
von latricolore, 28

Keine Ahnung, warum meine Antwort auf deine Frage, ob oder ob nicht, gelöscht wurde.

Wieso willst du eine Religion annehmen, wenn du noch nicht einmal weißt, wie diese Religion (Islam!!) heißt?
Muslims sind die Gläubigen.

Und was hat:
Also ich bin weiß
damit zu tun?

Antwort
von TheMPP, 36

Islam erstens du .... aber mach was du willst wenn du deinen eigenen sinn nicht finden kannst bitte mach was du willst.

Antwort
von DieSchiiten, 17

Sag: Wenn ihr Gott liebt, dann folgt mir. So liebt euch Gott und vergibt euch eure Sünden. Gott ist Allvergebend und Barmherzig. (Koran 3:31)

Die Voraussetzungen:

1. Tawhid (Einheit Gottes)

 (Einheit Gottes) Gott ist der Alleinige, keiner ist Ihm ähnlich und keiner ist Ihm gleich. Er hat keinen Sohn und keinen Vater. Gott ist nicht materiell.

2. Adl (Gerechtigkeit)

Gott ist der Gerechteste und niemanden unrecht tuende, egal ob des Menschen Tat nur die Größe eines Kernes misst.

3. Nubuwwa (Prophetentum)

Gott hat die Propheten gesandt, um die Menschen auf den rechten Weg zu leiten. Von Adam bis zum Propheten Mohammed (ص) sind es 124 000. 

4. Imamat (Die Phase der Imame)

Sie führt den Weg des Nubuwwat weiter. Das Nubuwwat wurde mit dem Propheten Muhammad (ص) vollendet, so war es notwendig, die Botschaft und die Sunnah (das ist das, was der Prophet (ص) berichtete, erlebte und getan hat) weiterzuführen. Es war also notwendig, dass ein Imam kommt und seinen Platz einnimmt und die Sunna fortsetzt. Dieser Imam wurde von Gott gesetzt. Die Phase der Imame dauerte 2 1/2 Jahrhunderte.

Es sind 12 Imame. Der erste ist der Nachfolger des Propheten und die weiteren 11 von dem Nachkommen des Propheten Muhammad und das sind:

5. Al-Maad = Yaum-ul-Qiyama (Tag des Jüngsten Gerichts)

Der Mensch wird nicht mit seinem Tod vernichtet. Er wird das Ergebnis erreichen, wonach er gestrebt hat. Hat er nach dem Guten gestrebt, so wird er ein gutes Ergebnis erhalten, hat er jedoch nach dem Schlechten gestrebt, so wird er auch ein schlechtes Ergebnis erhalten.

Dazu kommen noch Gebet, Fasten, Almosen und Pilgerfahrt nach Mekka.

Kommentar von DieSchiiten ,

Es sind 12 Imame und das sind:

    Imam Ali (ع)
    Imam al-Hassan (ع)
    Imam al-Hussein (ع)
    Imam Zayn-ul-Abidin (ع)
    Imam Muhammad al-Baqir (ع)
    Imam Jaafar as-Sadiq (ع)
    Imam Musa al-Kathim (ع)
    Imam Ali ar-Rida (ع)
    Imam Muhammad al-Jawad (ع)
    Imam Ali al-Hadi (ع)
    Imam Hassan al-Askari (ع)
    Imam al-Mahdi (ع)
Kommentar von Muslimhelper ,

(Geht an den Fragesteller) Wenn du Muslim werden willst solltest du nichts von solchen Leuten nehmen (Shiiten) außer du willst Schiite werden wozu ich dir aber abraten würde.

Kommentar von DieSchiiten ,

Warum sollte er nichts von Schiiten annehmen? 

Der Prophet sagte: Kurze Zeit nach mir, wird Uneinigkeit und Hass sich unter euch verbreiten. Wenn eine solche Situation eintritt, dann geht hin und sucht Ali heraus, denn er kann die Wahrheit von der Lüge trennen.“

[Ali Muttaqi al-Hindi, Kanz al-‚Ummal, (Multan) Bd.2, S.612, Nr. 32964]

„Die aber glauben und gute Werke üben, sie sind die besten Geschöpfe.“(Koran 98:7)

…sagte der Prophet (ص) zu Ali: „Dies gilt für dich und deine Shia.“ 

Weiterhin sagte er: „Ich schwöre bei dem, der mein Leben in seinen Händen halt, dass dieser Mann (Ali) und seine Shia am Tag des Gerichts Erlösung sichern werden.“

[Djalal al-Din al-Suyuti, Tafsir al-Durr al-Manthur, (Kairo) Bd.6, S.379
Ibn Djarir al-Tabari, Tafsir Djami‘ al-Bayan, (Kairo) Bd.33, S.146
Ibn Asakir, Ta’rikh Dimashq, Bd.42, S.333, S.371
Ibn Hadjar al-Haythami, Al-Sawa’iq al-Muhriqah, (Kairo) Kap.11, Abschn.1, S. 246-247]

Der Prophet (ص) hat gesagt: „Oh Ali! Du und deine Shia wird (am Tag des Gerichtes) Allah entgegentreten, zufrieden mit sich selbst und (Ihn) zufrieden stellend, und da werden deine Feinde zu Ihm kommen, zornig und halsstarrig.“

[Ibn al-‚Athir, Al-Nihaya fi gharib al-hadith, (Beirut, 1399), Bd. 4, S.106
Al-Tabarani, Mu’djam al-Kabir, Bd.1, S.319
Al-Haythami, Majma‘ al-Zawa’id, Bd. 9, Nr. 14168]

Der Prophet (ص) hat gesagt: „Frohe Botschaft, oh Ali! Wahrlich, du und deine Shia, Ihr werdet im Paradies sein.“

[Ahmad Ibn Hanbal, Fadha’il al-Sahaba, (Beirut) Bd.2, S.655
Abu Nu’aym al-Isbahani, Hilyatul Awliya, Bd.4, S.329
Al-Khatib al-Baghdadi , Tarikh Baghdad, (Beirut) Bd.12, S.289
Al-Tabarani, Mu’djam al-Kabir, Bd.1, S.319
Al-Haythami, Madjma‘ al-Zawa’id, Bd.10, S.21-22
Ibn ‚Asakir, Ta’rikh Dimashq, Bd.42, S.331-332
Ibn Hadjar al-Haythami, Al-Sawa’iq al-Muhriqah, (Kairo) Kap.11, Abschn.1, S.247]

In Bezug, auf den bereits zitierten Koranvers, berichten einige sunnitische Gelehrten von Imam Dja’far as-Sadiq (ع), dem sechsten Imam der Shia von der Familie des Propheten (Ahl al-Bayt), folgendes:

„Wir sind das Seil Allahs, von dem Allah gesagt hat: „Und haltet euch allesamt fest am Seile Allahs; und seid nicht gespalten“

[Al-Tha’labi, Tafsir al-Kabir, zum Kommentar von Vers 3:103
Ibn Hadjar al-Haythami, Al-Sawa’iq al-Muhriqah, (Kairo) Kap.11, Abschn.1, S.233]

Kommentar von bluestyler ,

Lass den Fragesteller einfach den Koran lesen. Du musst ihm nicht erzählen was oder wer Schias sind oder Sunniten.

Wenn der Fragesteller den Koran gelesen hat und Allah insha allah ihn rechtleiten wird, wird er automatisch Sunnit.

Kommentar von DieSchiiten ,

Ja klar, wenn er den Koran gelesen hat wo steht "tötet die Ungläubigen", dann wird er ein Terrorist/Sunnit bzw Umari.

Du Unwissender, weißt du denn nicht, dass die Familie des Propheten (Ahlul Bayt) den Koran interpretiert und wer sich Muslim nennt, die Exegese von ihnen nehmen muss? 

Amir al Mu'minin Imam Ali (as.) sagte: "Wer Beratung von falschen Quellen sucht, geht in die Irre."
(Ghurar al-Hikam, Nr. 7501)

Ihr (Sunniten/Umaris) leugnet das Buch Allah's und die Familie des Propheten und stattdessen nehmt ihr euren Glauben von leuten, die mehr in die Irre gegangen sind als ihr. (Abu Bakr, Umar, Aischa, Abu Huraira, Uthman, Muawiyah) 

So ein "Islam" will ich nicht. Der wahre Islam ist der von Muhammad (saas), Ali (a), Fatima (sa), Hassan (a), Hussein (a) und die Nachkommen von Hussein (a). 

Kommentar von Muslimhelper ,

Salam aleykum

Antwort
von cerveza, 1

Hallo, welchen Muslim meinst du? Ich bin selber Muslim, aber wie willst du mich annehmen? Ich habe schon eine Familie also brauchst du mich nicht zu adoptieren oder willst du mich nur zum Essen einladen? Dann danke, ja. :)

Falls du den Islam meinst, dann reicht es aus indem du einfach auf Arabisch

asch-hadu an la illaha ill Allah ua asch-hadu anna muhammadan rassul Allah

sagst. Das kannst du alleine sagen und du brauchst nicht unbedingt Zeugen dafür. Wenn du das aus voller Überzeugung jetzt sagst, dann bist du Muslim. Vorher oder nachher ist es besser wenn du eine Dusche nimmst. Wenn du inshallah Muslim geworden bist, solltest du als  nächstes das Gebet lernen. Gib einfach bei youtube Pierre Vogel und Gebet lernen ein und schon hast du eine gute Hilfe- egal ob du Pierre Vogel magst oder nicht, aber niemand erklärt es besser als er. Wenn du in einer Moschee konvertieren willst, kannst du das immer noch. Entweder einen Termin machen oder mit einem Muslim dahin gehen. Das hätte den Vorteil, dass du eine Urkunde für deine Religion bekommst so dass du später zB nach Mekka pilgern kannst usw. Aber so oder so kannst du erst einmal alleine zuhause den Islam annehmen und Stück für Stück die Religion lernen.

Antwort
von SonsOfAnarchyCA, 18

Klar, wirst sehen was du davon hast.

Antwort
von farnickl, 33

Das ist deine Entscheidung.

Antwort
von MultiVitamin36, 29

Du entscheidest nicht wir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten