Frage von SchanineJa, 34

Muskulatur, nicht liegen können?

Ich hab starke Verhärtungen in der Hws . Vor allem die kurzen Nackenmuskeln.
Ich war bei diversen Ärzten seit 1 Jahr und hab alles probiert.

Ist es normal das man nicht liegen kann??
Wenn ich mich hinlege werden die Kopfschmerzen am Hinterkopf stärker.
Ich mache mir sorgen :(

Antwort
von Realisti, 15

Ich habe dein Röntgenaufnahmen nicht gesehen, noch bin ich Arzt. Daher kann ich dir nur beschreiben wie es bei uns war.

Mein Mann bekam Amnesieanfälle. In immer kürzeren Abständen und sie dauerten auch immer länger. Jedes mal kam er mit dem Notarzt ins Krankenhaus und wurde dann ohne Diagnose ein paar Tage später entlassen.

Wir standen vor dem totalen Rätzel. Nachts bekam er kaum ein Auge zu und wachte total gerädert auf. Der Nacken und Hinterkopf schmerzten, oder kribbelten.

Daraufhin organisierte ich ein Arzthopping bis wir eine Lösung hatten. (Ich hole mir immer im Januar für alle Fachärzte einen Termin. Bei 4 Personen braucht den immer einer. Wir haben hier Wartezeiten nicht unter 6 Monaten bei allen Fachärzten)

Die Lösung: Mein Mann trägt als Schweißer Spezialhelme mit einem Visier in seiner Brillenstärke. Um im 1000stel-mm-Bereich arbeiten zu können verkrampft er im Nackenbereich. Das führt dazu, dass die Muskulatur dabei die Versorung zum Kopf abwürgt. Der Arzt ließ mich den Bereich abtasten: Knubbel und steinharte Bereiche.

Der erst Masseur/Physiotherapeut hat nicht die passende Zusatzausbildung bzw. Weiterbildung dafür gehabt. Das Rezept, bzw. die Behandlung hätten wir uns sparen können. Dann wurde uns ein darauf spezialisierte empfohlen.

Das war ein Riesenunterschied. Mein Mann war am Ende, als er heimkam. Es trat eine Erstverschlechterung ein und er hat gejammert. Doch schon wenige Tage später fühlte er sich wie neu geboren. Der Abstand zur zweiten Behandlung war groß. Ich glaube es waren mehrere Wochen. Die war auch heftig. Doch danach erklärte sich mein Mann für geheilt. Er nahm noch die letzten Behandlungen vom Rezept in Anspruch, aber es wäre auch ohne gegangen.


Danach bekam er noch Krankengymnastik, die er auch eifrig jeden Tag zuhause wiederholt. Es hat sich die Übungen extra notiert, damit er sich nicht vergißt.

Fast 2 Jahre dachte ich, meinen Mann würde ich verlieren. Nach 2 richtigen Behandlungen war er komplett wieder der Alte.

Meine Nachbarin hatte nicht so viel Glück. Die wurde bei gleicher Diagnose von einem Arzt ins Bett gesteckt und bekam Ruhe verordnet. Die ist heute auf eine Gehhilfe angewiesen. :(

Antwort
von Kleckerfrau, 16

Was hast du denn alles probiert ? Welche Behandlungen hast du denn schon bekommen ?

Kommentar von SchanineJa ,

Sport, wärme ( Verschlimmerung) , kälte, Tabletten ( ohne Wirkung), Muskelentspannungsmittel ( 400 Tabletten ), neuraltherapie, botox, osteopathie und physio seit 1 Jahr ,
Manualtherapeuten .. Strom, Ultraschall. Lg

Antwort
von DjangoFrauchen, 11

Osteopathie auch schon probiert?

Kommentar von SchanineJa ,

Ja :( seit 1 Jahr immer mal wieder.
Schon 3x gewechselt..

Kommentar von DjangoFrauchen ,

Oh, das tut mir leid, dass es nicht geholfen hat. Dann weiß ich auch nicht...

Kommentar von SchanineJa ,

Danke trotzdem

Antwort
von Maprinzessin, 8

Probier mal deinen Nacken mit einer Rotlichtlampe zu bestrahlen

Kommentar von SchanineJa ,

Wärme führt zu heftigen Schmerzen. :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community