Muskuläre Dysbalancen Übungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo!

muskuläre Dysbalancen 

Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten). 

Beispiel : Du machst Liegestütze. Dabei trainierst Du den Trizeps am Arm - er ist hier der Agonist. Der Antagonist ist der Bizeps - Klimmzüge wären da eine Übung.

Und trainiert man den Bauch weil man ein Sixpack haben will darf man den Rücken nicht vergessen. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung