Frage von Morgenschein, 41

Muskelschmerzen im Oberschenkel nach Materialentfernung im Unterschenkel?

Morgen zusammen, am 18.04 wurde mir im Unterschenkel Material entfernt und etwas am Knorpel geschliffen. Nach der op fühlte ich Druckschmerzen im Oberschenkel. Nach 5 Tagen wurde ich entlassen. Jetzt habe ich kramfartige Muskelschmerzen im Oberschenkelbereich, wenn ich das Bein nach längerem still liegen anbeuge. Nachts wache ich mit schmerzen auf. Ca. 3 bis 4 mal. Der Arzt ist in der Meinung, das die schmerzen bedingt der Manschette die während der op. angelegt wurde, um die Blutung zu stoppen kommen. Schmerztabletten nehme ich. Hat jemannt von Euch Erfahrungen diesbezüglich oder wie kann ich für die Genesung beisteuern. Danke für Eure Antworten. Heute ist der 9 Tag

Antwort
von eddiefox, 21

Hallo!

Das war bei mir ähnlich, ich hatte zwei Knieoperationen. Nach der längeren KnieOP hatte ich sowas wie starken "Muskelkater", also Schmerzen im Oberschenkel, die ich mir erst nicht erklären konnte. Bei einer OP wird der Oberschenkel wirklich brutal abgedrückt damit der Chirurg blutfrei werkeln kann. Danach beschweren sich die Muskeln des Oberschenkels. 

Du kannst versuchen deine Oberschenkelmuskulatur zu massieren. Gut dass Du Schmerztabletten hast.

Gute Besserung!

Kommentar von Morgenschein ,

Danke für deine Antwort, bin etwas beruhigt. Wie lange haben die schmerzen bei dir angedauert, bis die komplett weg waren.

Kommentar von eddiefox ,

Hm, das ist jetzt etwas länger her. Wenn ich mich richtig erinnere, hat es drei bis vier Tage gedauert, vielleicht auch fünf. Die Schmerzen wurden jeden Tag ein bisschen weniger. Ich kann mir auch vorstellen, dass das Zusammendrücken des Oberschenkels mit dieser Manschette von einer zur anderen Operation unterschiedliche Schmerzen verursacht, je nachdem wie "gut" oder ungünstig die Muskelfasern liegen und mehr oder weniger gequetscht werden. Wenn sich der Druck schön gleichmäßig verteilt, tut es nach der Op weniger weh als wenn ein paar Muskelfasern an einer Stelle extrem gequetscht werden.

So würde ich mir die Unterschiede der Auswirkung dieses Abdrückens erklären. Falls die Schmerzen konstant stark bleiben, würde ich mit einem Arzt nochmal sprechen wollen.

Ach, jetzt sehe ich dass deine Op ja schon mehr als 5 Tage zurückliegt. Hm, da sollte der Druckschmerz eigentlich weg sein. Allerdings schätze ich den Eingriff den Du hinter dir hast, als größer ein. Material entfernen, Knorpel glattgeschliffen. 

Mein Chirurg hatte mir damals gesagt, dass man beim Abdrücken des Oberschenkels in der Zeit begrenzt ist. Das waren 60 oder 90 Minuten. Ich weiß nicht ob sich diese zeitliche Grenze nach oben verschoben hat mit den Jahren. Das macht vielleicht auch noch einen Unterschied, ob man 30 oder 90 Minuten abgedrückt hat.

Ich hoffe Du hast eine gute Nachsorge und siehst ab und zu einen Arzt.

Antwort
von user8787, 22

Durch die Manschette ( den Rückstau ) kann sich tatsächlich ein Hämatom im Bereich um den Muskel gebildet haben welches diese Symptome verursacht. Sowas verursacht  klass. Druckschmerzen. Man geht unter der Op nicht sanft mit dem Bein um, das fördert sowas gerne. 

Gewöhnlich braucht es Zeit bis sich so ein Teil auflöst. 

Sollten die Beschwerden hartnäckig bleiben trete dem Chirurgen auf die Füße. 

Alles Gute dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community