Frage von rayzzz111, 56

Muskeln aufbauen Tipps für schnellen Erfolg?

Hallo,
Ich betreibe schon eine lange Zeit Kampfsport. Und nun möchte ich auch ein bisschen Muskeln aufbauen. Und melde mich morgen bei cleverFIT an. Wann kann ich mit kleinen erfolgen rechnen ? Ich denke ich bekomm dort ja einen Trainingsplan und dazu dann noch viele Proteine. Habt ist sonst noch Tipps ? Hab 0 Erfahrung mit Geräten oder sonstigem.
LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Ganzkörpertraining, Kraftsport, Protein, ..., 22

Hallo!

Ich denke ich bekomm dort ja einen Trainingsplan 

Genau so sollte es sein. 

Das Studio wird einen Trainer haben und der wird dafür bezahlt Trainingspläne zu machen und zu begleiten. Er ist immer der Ansprechpartner. Er kennt den Sportler mit Fähigkeiten und Zielen und kann ihn besser einschätzen als wir. 

Aber Achtung : Schnell und gut / gesund ist im Kraftsport ein Widerspruch. Was schnell kommt ist auch schnell vorbei. was ich z. B. in vielen Jahren aufgebaut habe kannst Du nicht in einem Monat erreichen.

Eine Kraftsteigerung wirst Du aber schnell messen können, viel Erfolg.

Kommentar von rayzzz111 ,

Danke Kami:)
Ja,
Ich hoffe nur das Studio ist nicht allzu voll... aber ansonsten wie oft sollte ich trainieren ? 3-5 mal die Woche ?

Kommentar von kami1a ,

Sehe jetzt erst dass die Frage von Dir ist lieber Ray. 2 - 3 x mit Pausentagen dazwischen - zur Regeneration. Und unbedingt Ganzkörpertraining, min 1 Jahr.

Kommentar von kami1a ,

danke für den Stern

Antwort
von DerLuitschi, 15

Vorraussetzungen für Muskelaufbau:
- erhöhte Kalorienzufuhr, also einen Kalorienüberschuss (deinen Tagesbedarf kannst du dir im Inet ausrechnen und dann einfach 300-800 kcal mehr essen)
- hartes Training um entsprechende Wachstumsreize zu setzen
- Regenerationsphase für die Muskeln (eine Muskelgruppe nie zwei Tage hintereinander trainieren!)
- ausreichend Schlaf, da ein Großteil der Regeneration und des Muskelwachstums in der Ruhephase stattfindet
- erhöhte Eiweißzufuhr, ich würde 2 g Eiweiß pro Kg Körpergewicht empfehlen

Antwort
von manso84, 23

Für Kampfsport wie Judo, Karate, Kickboxen eignen sich sehr straffe kleinere Muskeln, daher eher schnellere Wiederholungen bei den Geräten und allgemein eine höhere Frequenz bzg. Wiederholungen und Training aufrecht erhalten. Beim Boxen z.B. eignen sich eher grössere Muskeln, weniger straff aber dafür mehr Armmuskeln, somit wären bei Wiederholungen an Trainingsgeräten langsamere kraftvollere Wiederholungen gut.

Wenn du in er Woche dreimal 2 Stunden trainierst und dich relativ gut ernährst, dazu noch in einem Beruf arbeitest, bei dem du dich viel bewegst und zusätzlich noch Kampfsport machst, wirst du sehr schnell erweiterte Muskeln bekommen.

Aber grundlegend stellt sich auch die Frage, auf was du deinen Fokus legst und die Art von Kampfsport spielt natürlich auch eine Rolle bzg. Bewegung.


Kommentar von rayzzz111 ,

Ich habe lange Mixed martial Arts gemacht bin dann aber vor 1 Jahr komplett auf Boxen umgestiegen und betreibe auch Wettkämpfe. Das erwähne ich jetzt nur weil ich gehört habe wenn man Muskeln aufbaut verringert sich die Beweglichkeit ist das ein Mythos ?

Kommentar von manso84 ,

Eigentlich kann man mit mehr Muskeln z.B. den Körper in einer linearen Art sehr viel gezielter einsetzen, parallel dazu ist natürlich die Anspannung im Ruhezustand viel grösser, dass heisst man hat weniger Gefühl, dies kann sich auch auf das Empfinden auswirken.

Antwort
von sushitime1994, 27

kleine Erfolge wirst du schnell bemerken u.a. in kraftzuwachs. Du musst es aufjedenfall konsequent durchziehen mit dem Studio, d.h. 3-4 mal die Woche mit Variationen im Training, aber das werden dir die MA von dem Studio erklären. 

Kommentar von rayzzz111 ,

Ich hoffe nur nicht das dort morgen alles überfüllt ist ... aber das werde ich dann sehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community