Frage von KornMichael, 26

Muskelkrämpfe nach dem Sport?

Hi immer nach dem Sport habe ich Muskelkrämpfe in den Waden..aber ich würde es eher als ein Zittern beurteilen nicht wirklich Krampf, eine Art "Vorkrampf". Nehme ich Vitamin D wird es besser( wurde ein Mangel festgestellt). Dennoch hat mir der Arzt gesagt ich soll einmal die Woche 30 Tropfen nehmen, das reicht mir nicht. Kann ich auf eigene Faust mehr nehmen?

LG

Antwort
von pudge123, 16

Magnesiumtabletten nimmst du nicht? Also ich hatte früher IMMER Krämpfe, ich nehme nun täglich 2 Magnesiumtabletten (mit Wasser runterschlucken OHNE kauen). Die kriegst du in jeder Apotheke und in manchen Drogerien (ich wohne in Ö. deswegen weiß ich nicht welche ihr da drüben so habt) Probier es mal aus es wirkt wunder 

Antwort
von Bash10, 8

Überschreite die Dosierung des Arztes nicht, bevor du keine Einschätzung der Blutwerte hast!

Wenn du oft an Krämpfen in der Wade leidest, kann es auch an einer falschen Lauftechnik oder an einer fehlenden Beweglichkeit liegen.

Die Lauftechnik nachhaltig zu verbessern ist ein langer Prozess, in dem u.A. auch die Laufschuhe, eventuelle Fußfehlstellungen, o.Ä. eine Rolle spielen.

Um deine  Beweglichkeit zu verbessern, kannst du zum Einen mithilfe einer Schaumstoffrolle (Blackroll) vor der Belastung deine Waden vom Sprunggelenk bis in die Kniebeuge ca. 20-30 Sekunden schnell "warmrollen" um die Faszien zu aktivieren und auf die Belastung vorzubereiten.            Nach der Belastung soll langsam ausgerollt werden (8 Wiederholungen).

An trainingsfreien Tagen ist ein Dehnen (statisch, ca. 30 Sekunden gehalten) wichtig, um die Beweglichkeit zu verbessern und einer Verkürzung vorzubeugen. Wichtig ist auch, dass du die unteren Extremitäten im Gesamten dehnst. Hier können Übungen aus dem Internet helfen.

Kommentar von KornMichael ,

Das Problem ist das es beim Blut nicht erkennbar ist. Also kein Magnesiummangel liegt vor, aber Vitami D Mangel.. ob es vl daran liegen kann. Außerdem spüre ich dass ich oft meine Belastung auf die Waden setze, anstatt auf die Oberschenkel, aber ich kann es irgendwie schwer selbst korrigieren..

Kommentar von Bash10 ,

Spürst du die Belastung eher vorne, am Schienbein oder hinten an der Wade? Die Fehlbelastung kann eventuell von einer Fehlfußstellung kommen.

Hast du Einlagen vom Orthopäden (Speziell angefertigt)?             Meistens hilft das schon, wichtig ist auch, dass du dein Fußgewölbe aktiv stärkst

Hier ist eine gute Sammlung von Übungen, die du mal probieren kannst. Auf jeden Fall solltest du aber zum Arzt gehen und prüfen lassen, ob bei dir tatsächlich eine Fußfehlstellung vorliegt, bevor weitere Maßnahmen ergriffen werden können.

(https://www.swiss-athletics.ch/files/ausbildung/Ausbildungsunterlagen/bungssamml...)

Oft kommen Schmerzen in der Wade (Ähnlich wie ein Krampf oder einer Muskelzerrung) aus der Fehlbelastung des Fußes, da dies den gesamten unteren Bewegungsapparat beeinflusst.

Ich habe ebenfalls eine Fußfehlstellung, aber durch Übungen und Einlagen sehr gut ausgleichen können.

Viele Grüße

Kommentar von KornMichael ,

Irgendwie habe ich deinen Post übersehen, Sorry. Ja also ich war bei zwei verschiedenne  Ärzten der eine meinte ich brauche Einlagen und der andere meint ich gehe ganz normal..jetzt weiß ich natürlich nicht was stimmt.. Werd aber noch zu weiteren gehen =) .. ich spür die Belastung meist auf den hinteren Waden ..

Antwort
von NoIdeaWhy, 8

Dehnst du dich NACH dem Sport, das ist sauwichtig

Antwort
von bielefelder87, 11

Also ich nehme dann immer Magnesium.

Kommentar von KornMichael ,

ja ich nehme beides, aber Magnesium kann ich schlucken ohne Ende lol keine Auswrikungen =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten