Frage von Wissenistmacht, 35

Muskelfasern haben Streifen?

Im Biologieunterricht haben wir ein Bild von einer Muskelfaser gezeigt bekommen in die war halt quergestreift. Also hell dunkel hell dunkel uns so. Habe aber nicht ganz verstanden warum das so ist. Im Internet, sowie in meinem Biobuch wird das mit sehr vielen Fachbegriffen und sehr kompliziert erklärt. Kann mir also jemand das auf verständlicher Weise erklären?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 9

Die zentrale Einheit der Muskelfaser ist die Myofibrille, die aus kontraktilen (=zusammenziehbar) Elementen, dem Myosin - ist dick - und dem Sarkoplasma besteht. Die Myofibrillen sind kontraktil und ergeben die typische Querstreifung. Jede Myofibrille ist aus optisch dichjteren und helleren Gliedern aufgebaut, die bei quergestreiften Muskeln immerv in gleicher Höhwe liegen.

Kommentar von Wissenistmacht ,

Danke:)

Kommentar von voayager ,

danke für den Stern

Antwort
von OxHawk, 24

Das ist ganz einfach. Muskeln können sich ja zusammen ziehen. Nur hat der Körper keine schönen langen "teile" mit denen er das machen kann. Das einzige was sich zusammen ziehen kann sind kleine bausteinchen. Um einen muskel zu machen, fügt de körper davon ganz viele hintereinander zusammen! Wenn die alle sich zusammenziehen wird der muskel kürzer.

Die streifen sind nichts anderes als die einzelenen bauelemente + der kleber der sie zusammen hält!
(Salop ausgedrückt)

Kommentar von Wissenistmacht ,

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community