Frage von Cluse, 107

Muskelaufbaufutter fürPferde. Aber welches?

Mein 5 jähriger Pre muss dringen Muskeln Aufbau (gerade auch im Rückenbereich) Training ist dementsprechend schon angepasst (viel Stangenarbeit und va). Aber was kann ich ihm als Zusatzutter für den Muskelaufbau geben was auch wirklich hilft? Könnt ihr mir da etwas empfehlen?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 78

Bierhefe zufüttern - nicht nur ist Bierhefe für das allgemeine Wohlbefinden eines Pferdes und dessen Darm wichtig, auch bringt es gute und Sinnvolle Vitamine in die Ration, die beim Muskelaufbau helfen.

Ansonsten das was ponyfliege und LyciaKarma schreiben.

Raus aus der Box und rein in eine gute Offenstallhaltung hilft bestimmt auch noch etliches.

Antwort
von LyciaKarma, 87

Ich fütter grad selbst Luzernecobs.

Was bekommt er denn aktuell?

Er braucht auf jeden Fall ausreichend Heu in sehr guter Qualität. 

Außerdem ist es aktuell im Fellwechsel hilfreich, Sonnenblumen mit Schale zu füttern, um den Zinkspiegel oben zu halten. Der rutscht während des Fellwechsels sonst gern in den Keller.

Ansonsten kannst du Hafer im ganzen Korn füttern, aber nur nach Leistung.

Wie sieht denn die Haltung aus und wie das Training? 

Kommentar von Cluse ,

Derzeit bekommt er 2 beCher Müsli und 2 beschert Maisflocken.

Er hatte jetzt im Winter über keine Koppel erst jetzt wieder.

Er bekommt aber reichlich heu zur Verfügung gestellt.

Er wird derzeit 3x die Woche egeritten und kommt jeden tag noch eine Stunde in die führanlage im Schritt. Ansonsten wir er noch longiert.

Tagsüber von morgens 10 bis mittags 16 uhr auf der Koppel 

Kommentar von ponyfliege ,

mais und müsli bieten hauptsächlich kohlenhydrate. für den muskelaufbau braucht er aber mehr eiweiss und mehr fett, um das eiweiss zum muskelaufbau zu verstoffwechseln.

von daher hat lycia karma völlig recht. luzerne, hafer, sonnenblumenkerne. da ist alles drin.

kohlenhydrate kommen dann sowieso von der wiese.

Kommentar von LyciaKarma ,

Müsli und Mais weglassen, das macht einfach nur fett oder es legt die Verdauung nahezu lahm. 

Er war den ganzen Winter nicht draußen? 

Wie kann man ein Jungpferd einsperren.. Dein Pferd ist viel zu wenig draußen. 

Ich würde dir einen Offen- oder Aktivstall ans Herz legen. Sonst kannst du ihn tottrainieren und wirst nicht die gleichen Ergebnisse bekommen, die du in einem anderen Stall hättest. 

Führanlage bringt gar nichts. Das Tier braucht freie Bewegung in der Herde.

Nicht eine Stunde lang stupide im Kreis laufen. 

Ich würde sagen, da kannst du machen, was du willst, aber so wird das nichts. 

Wie longierst du? Mit welcher Ausrüstung? 

Also hier Step-by-Step:

Umstellen in einen Stall, in dem er sich frei mit anderen Pferden bewegen kann. 

Ordentliches Futter. Weg mit dem Müsli und dem Mais. Ein gutes MiFu (zb von Iwest), gutes und reichlich Heu, Sonnenblumenkerne, Hafer nach Leistung, Luzernecobs. 

Dann gescheites Training. Mit 5 brauchst du nicht viel machen, nur effektiv sollte es sein. 

Ich empfehle dir den Longenkurs von Babette Teschen, außerdem Handarbeit und Doppellonge. Bringt fürs Reiten unheimlich viel. 

Ganz viel Schrittarbeit. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten