Frage von lolofit, 74

Muskelaufbau und Fettabbau: Ist es möglich gleichzeitig?

Hallo zusammen,

vor allem schreibe ich persönliche körperliche Daten (ID).

Alter: 27
Körpergröße: 197cm
Gewicht: 98kg
Body Fett: 21,8%
Visceral Fett: 7
Muscle: 37.5%
Ruhemetabolismus: 1986 kcal
Brust:106 cm
Schenkel:56 cm
Bizeps: 33 cm

Das Ziel: Ich würde gern Muskelaufbau fördern und gleichzeitig Fett abbauen.

So habe ich es mir vorgestellt: Ich nehme zu und fördere Muskelaufbau. Da die Muskeln mehr Energie verbrauchen und mehr wiegen als Fett, reduziere ich Fett konstant und damit sinkt auch mein Bauchumfang ab.

Bis dato hab ich damit keine gute Ergebnisse erzielt.Jede Woche hab ich 0.5kg zugenommen. In dieser Zeit baue ich die Muskeln aber in winzige Schritten auf. In einem Monat: 2kg zugenomen, nebenbei steigt die Körperfett. Außerdem nimmt Bauchumfang auch zu (von 97cm auf 98cm). Sixpack: Not even close :)

Einsteiger bin ich nicht, eben nicht Fitnessprofi.Trainiere ich ca.5 Mal pro Woche nach dem Bodyweight-Training von Mark Lauren. In der Trainingeinheiten baue ich noch ein paar meine Workout, und führe ich sie an.

Unter anderem stehe ich während der Arbeitswoche immer um 6 Uhr und esse meistens 70-90g Haferflocken, 20-30g Nüsse und 250g Magerquark. Dann zum Mittagessen nehme ich zu mir mestens Fisch,Fliesch, wieder Magerquark und Gemüse. Dann trainiere ich mestens um 16Uhr also immer 3-4 Stunden nach dem Mittagessen. Eine oder zwei Stunde vor dem Training kann ich nichts essen, sonst kann nicht mit voller Kraft trainieren. Nach dem trining wieder eine richtige Abendessen ächnlich wie Mitagessen und vor dem Schlafen Magerquark mit Obst. Sonst esse ich Obst nach jeder Mahlzeit. Für mich wäre schon frustrierend wenn ich mehr als 4-Mal am Tag essen müssen. Vor allem versuche ich jeden Malhzeit mindestens 40g Eiweiß zu essen. Es ist auch möglich noch mehr wenn nötig.

Ich möchte ihre Meinung hören, schreiben sie bitte Ihre Vorschläge und Kritik!

Danke im Voraus!

mfg,lolofit

Antwort
von blvcks, 42

vielleicht solltest du den Obstkonsum etwas reduzieren. Auch wenn Vitamine notwendig für den Körper sind, und Obst total gesund ist, hat es trotzdem oft viel Fruchtzucker. 1-2x am Tag Obst reicht. Dann solltest du auch andere natürliche Fette zu dir nehmen. Also, nicht mehr als 20-30 g Nüsse aber zum Beispiel mal ne Scheibe Avocado auf dein Mittagessen oderso. Außerdem würde ich dir auch empfehlen, Eiweiß nach dem Training zu dir zu nehmen :) Abendessen wenige Kohlenhydrate. Mit der richtigen Ernährung und genügendem Muskeltraining + Cardio + AUCH PAUSENTAGE werden sich deine Muskeln zeigen, allerdings musst du deinem Körper in gesunden Maßen das geben was er braucht

Antwort
von Ddmwegen2, 27

Also Muskelaufbau und Fettabbau ist möglich!

Wieso? Ich habe es selber erfahren mir ist es nicht aufgefallen, sondern Menschen in meinem Umfeld.

Was ich dafür gemacht habe:

Ernährung angepasst
- FDDB Ernährung geträckt
- Morgens 180g Haferflocken dazu Whey für den Geschmack 300ml Milch und 10g Mandeln.

- Vormittags 250 g Magerquark mit Wasser

- Mittags Kohlenhydrate 200g gekochtes Naturreis verschiedenes gemüse, 200g Pute oder 250g Fisch mit einer 250 g Magerquark Soße

- Nachmittags 250g Magerquark mit Wasser quasi als shake

- Abends 2 Eier mit Eigelb und 4 ohne eigelb dazu Speck, Schinken, Huhn oder Puten Wurst.

Zwischendurch ein Questbar riegel der Rest an Proteinriegel bestehen aus Zucker.

Mittags habe ich gelegentlich Spinat dabei

Ich bin 172cm und wiege 75 kg seit dem.

Heißt du musst deinen Tagesbedarf anpassen.

Ich nehme dazu viel Eiweiß zu mir was die Niere belastet. Wenn der Winter kommt erhöhe ich den KH und reduziere das Eiweiß mal schauen wie es dann läuft.

Kein Alkohol und Zucker. Sonst funktioniert das nicht.

An trainingsfreien Tagen esse ich bis zum Kalorienbedarf mit und an Trainingstagen esse ich 200 - 300 kcal mehr.

Ich meine das Muskelaufbau und Fettabbau bei mir nur funktioniert weil ich einfach kaum Zucker dabei habe.

Dabei streiten sich viele und mach dir nichts draußen wenn alles sagen es funktioniert nicht. Versuch es!

Bei 750g Magerquark sind es leider auch 30g Zucker.

Was bei der Ernährung noch gut ist man hat null heishunger...

Gruß

Kommentar von GreenSmileyFit ,

Auf wieviel Kalos kommst du insgesamt? Wie oft trainierst du?

Kommentar von Ddmwegen2 ,

ungefähr 2300 weil ich im Büro arbeite und studiere. Aktuell nur 2mal im GYM weil ich berufsbegleitend studiere und Zuhause wenn es geht einmal. - Brust Trizeps (schulter) - Beine Rücken (schulter) Zuhause bizeps, schulter und Bauch wie es mal passt. hin und wieder 5 km joggen dabei hole ich mir aber durch das essen wieder alles rein.

Antwort
von DanielDMB, 21

Mach aufjedefall Krafttraining jemehr muskeln du hast desto schneller nimmst du ab das ist wie bei einem tranktor mit 500 ps und einen toyota mit 75 ps jemehr muskeln (Ps) duhast desto schneller schneller verbrennst du benzin (Fett)

Antwort
von Guapotito, 52

Muskelaufbau bei gleichzeitiger Fettabnahme, ist nicht möglich. Dabei ist es auch völlig egal was du isst, oder wie du trainierst. Es geht einfach nicht. Genauso verhält es sich auch anders herum: Wenn du abnimmst, verlierst du immer auch Muskelmasse.

Kommentar von lolofit ,

0.K und was dann...hast ein Vorschlag? Ich möchte Bauchfett weg verlieren. Wenn ich jetzt abnehmen wuüde und mein Bauchfett weg ist (z.B Sixpack bemerkbar..Körperfett unter 13%). Heißt es.. wenn ich wieder das Muskeln aufbauen würde, kriege ich das gleiche Bauchumfang wie vor Fettreduktion ?

Kommentar von Guapotito ,

Wenn dein Ziel lediglich das sixpack ist, müsstest du in eine Diät gehen. Allerdings wärst du dann recht schlank/dünn, wenn Du es erreicht hättest. Wenn Du ein sixpack und einen durchtrainierten Körper, bei gleichem Gewicht haben möchtest (so wie es jetzt ist), kannst du noch ein paar Kilo zulegen und erst später in die Definitionsphase gehen.

Kommentar von lolofit ,

z.B wenn ich bis Silvester ein paar Kilo zulegen würde, ab dann könnte ich 3 bis 4 Monaten in Definitionsphase gehen. Sicpack wird bemerkbar und ich verliere nicht so viel Muskelmasse oder ? Was meinst unter Definitionsphase.. eine Diät wo ich ein par kilo abnehmen würde oder Training so veranstalten dass man die Musklen definiert ? Weiter wenn ich ein par Kilo zulegen werde, krige wahrscheinlich noch am Bauchumfang, dann wenn ich wider in Definitionsphase bin..verliere ich nur dann am Bauchumfang nur so viel was ich zugelegt habe oder ? LG

Kommentar von Caraphernelia33 ,

Das stimmt nicht ganz, man kann sehr wohl gleichzeitig muskeln aufbauen und Fett verbrennen.

Kommentar von Guapotito ,

Bitte belegen. Um Muskeln aufzubauen, benötigt man einen Kalorienüberschuss und um Fett abzubauen, einen Defizit. Wie soll das funktionieren?

Kommentar von Caraphernelia33 ,

Man kann auch in einem leichten defizit muskeln aufbauen, indem der körper fett verbrennt für gewisse energie und die zugeführte nahrung als aufbaumittel hernimmt. Ist meiner Meinung nach sinnvoller als masse und cut mit enormen gewichtsschwankungen.

Kommentar von dorfbaua12 ,

Völlig dumm und falsch einfach. Informiere dich, bevor du hier dein Halbwissen verbreitest.

Kommentar von Guapotito ,

@ dorfbaua

solltest du mich mit deinem Kommentar ansprechen, so zeig mir bitte einen wissenschaftlichen Beleg, der es erklärt, dass Fettabnahme bei gleichzeitigem Muskelaufbau möglich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community