Frage von yasser2000, 66

Muskelaufbau und Abnehmen xDDDD?

Hallo,ich gehe seit anfangs Februar im Fitnessstudio und sehe bis lang gute Änderungen. Da ist aber meine Frage. Kann ich Muskeln aufbauen und dazu mein Fett verbrennen. Ich sehe nur Änderungen an meine Muskeln zb. Bizebs,Trizeps und Rücken. Da ich bisschen Fett an meinem Oberkörper habe (Brust und Bauch) sehe ich keine Änderungen. Kann ich irgendwie abnehmen und auch vielleicht ein Shake vorm Schlafen zum Fettverbrennen nehmen?

Meine Werte: 174 cm 01.Februar 74 kg 01.März 77 kg

Antwort
von DerOberst1999, 39

Ernähre dich gesund.
Zusätzlich kannst du ja noch einmal in der Woche Joggen gehen. Damit nimmt man schön ab :))
Viel Erfolg dir;)

Kommentar von yasser2000 ,

Nachdem Training mach ich noch Ausdauer Training,laufe am Laufband ca 30 min (11 km/h) 

Ich esse auch wenig Fett und achte auf Ernährung.

Aber sehe keine Änderungen,habe auch gefragt Bauch Übungen bringen sich nicht wenn man Fett hat

Kommentar von Shushu95 ,

Tja das ist auch ein großer Fehler KEIN Fett zu essen. Der Körper braucht gesundes Fett nur so nimmt man auch ab. Iss 2 mal die woche fetten Fisch für die Omega 3 Fettsäuren. Du kannst auch täglich eine Handvoll Nüsse (Paranüsse oder Mandeln) essen haben auch gute Fettsäuren.

Antwort
von danielschnitzel, 13

Hi, du kannst nicht erwarten, dass sofort Berge aufgebaut werden! 
Zunächst ist die Frage was du trainierst (also welche Übungen) und wie sehr du trainierst. Wenn du von Anfang an jeden Tag alles gibst, ist es vielleicht für dich als Anfänger einfach zu viel. Wenn ein Profi einen Plan macht, heißt das nicht, dass der Plan für dich auch gut ist.

Die wichtigsten Punkte:

1) Muskelaufbau und Fettabbau geht NICHT gleichzeitig. Zum Aufbauen musst du mehr essen als du verbrauchst und zum Abbau muss es weniger sein über den Tag gsehen. Und das sollte dann auch 5/7 Tagen in der Woche beim jeweiligen zutreffen. Kannst nicht erwarten, dass was passiert, wenn du ständig mal drüber bist und mal drunter bist.

2) Lokal kann man kein Fettabbauen. Es ist genetische Veranlagung wo dein Körper das meiste Fett speichert und wo er es auch abbaut. Allerdings wird durch den Muskelaufbau die Haut gestrafft und das Fett sieht weniger aus. 

3) Als Anfänger musst du erstmal Zeit zum regenerieren geben. Heißt du solltest 3-4 die Woche konsequent trainieren, aber auch nicht zu viel machen. Es reicht eine Übung für jeden Muskel pro Training, an dieser Stelle hilft viel nicht gleich viel! Dein Körper muss sich erstmal wochenlang dran gewöhnen.... 

4) Dein Trainingsplan sollte jedes Training den ganzen Körper trainieren und das in Verbundsübungen wie Klimmzüge, Dips, Kreuzheben, Kniebeuge oder Bankdrücken. Das sind auch sogenannte Grundübungen. Mit je 3 dieser Übungen kannst du schon den ganzen Körper trainieren und "überall" Muskeln aufbauen. Das sollte auch für das nächste halbe Jahr so bleiben. Egal was dir da vermeintliche Fitnessexperten im Studio sagen. Geh mal auf team-andro.de .. beste Bodybuildung-Seite in deutschsprachigen Raum, die Wissen von was sie reden... 

5) Genug essen! Viele haben eine völlig falsche Vorstellung von Essen. Grundumsatzrechner gibt es genug im Internet, dann musst du nochmal 300-400 für das Training und nochmal so viele Kalorien für den restlichen Tag bzw. die restlichen täglichen Aktivitäten einplanen. Das kann schnell viel werden und mal heißen, dass du am Tag ein halbes Kilo ungekochten Reis essen müsstest. An dieser Stelle ist es von Vorteil, wenn man auch mit Fetten arbeitet, da diese auf gleicher Menge einfach mehr Energie liefern. Wichtig ist auch genug zu trinken. 

6) Dran bleiben. 

Kommentar von danielschnitzel ,

PS: Mache dich nicht am Gewicht fest, sondern am Spiegelbild. Muskel wiegen bei gleichem Volumen mehr als Fett. Anders gesagt ein Kilo Muskeln nimmt weniger Volumen ein als ein Kilo Fett. Heißt du kannst dünner aussehen und schwerer sein als vorher. 

Außerdem sind deine "Werte" doch voll okay. Hau lieber dieses Jahr so richtig auf den Putz und nächstes Jahr im Sommer machst vorher eine Diät und kannst deine Ergebnisse präsentieren ;) 

Antwort
von Olipek00, 31

Halte dich an die Angaben 70% ist die Ernährung 30% das Training gehe Regemässig ins Fitness und achte dass du gesund ist das bedeutet aber nich eine Diät das heisst nur dass du viele Proteine zu dir nehmen sollst am besten in form von Fleisch oder Eier. Iss genug und trainiere bis zum Anschlag. Ich garantiere du wirst erfolge sehen ;)

Kommentar von danielschnitzel ,

Anfänger sollen bis zum Anschlag trainieren ? .. da spricht der Anfänger :D

Kommentar von Olipek00 ,

Weisst du es gibt Leute die bis zu Anschlag trainieren statt ein Profil zu erstellen und sich danielschnitzel zu nennen. Junge wie bist du drauf überhaupt gekommen heisst dein Ehemann Daniel und du magst Schnitzel oder was? XDXDXD

Kommentar von danielschnitzel ,

da war ich noch jünger ;) siehe 2009

Solche Leute fahren meistens beim Training aber auch voll an die Wand, weil sie keine Ahnung haben. Zumindest wenn sie noch weniger als 1-2 Jahre am Eisen sind. Ein Anfänger ist eben kein Profi und muss erstmal normal trainieren. Für Muskelhypertrophie ist kein Muskelversagen oder eine extreme Intensität nötig, es gibt auch keine nennenswerte Steigerung oder Erhöhung der Wachstumsreize für den Muskelaufbau. Ergebnis ist nur, dass der Muskel länger regenerieren muss. Im Rahmen von Maximalkrafttraining oder Volumen- sowie Intensitätserhöhung ist es natürlich trotzdem sinnvoll später (!) schwerer zu trainieren.. aber am Anfang ist das.. wie soll ich sagen.. echt sinnlos und auch nicht empfehlenswert. 

Antwort
von Rohypnol, 38

In diesem Fall einfach ein paar mehr Bauchübungen mit rein nehmen und die Beine nicht vergessen. Vor dem Schlafen keine/wenig Kohlenhydrate sondern Eiweiß.

Kommentar von DerOberst1999 ,

Bauchtraining bringt 0 wenn man abnehmen will ;) Auch das mit den vorm schlafen gehen keine Kohlenhydrate stimmt nicht. beides Gerüchte!!

Kommentar von SneakeRheaD548 ,

Kommt drauf an wie dein Ernährungsplan ausgelegt ist und wann das Training stattfindet;D

Kommentar von Rohypnol ,

Nachts lagert sich der Zucker allerdings leider ein sofern man einen Überschuss am Tag erreicht hat. Klar, Abends absolut keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen wäre etwas übertrieben. Mir hat es leider damals immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht, da ich sehr schnell angesetzt habe (Was ja heute nicht anders ist).

Antwort
von SneakeRheaD548, 34

Einfach weitermachen ;D

Achte auf deine Ernährung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community