Frage von Gymfreak98, 38

Muskelaufbau. Supplements und co.?

Hallo allerseits,

Wie ihr oben seht würde ich gerne einige Fragen klären zum Thema Supplemente für den Muskelaufbau. Ich weiß man findet viel im Internet darüber nur blick ich mittlerweile nicht mehr durch. Deswegen spart euch bitte dumme Kommentare wie: Google ist dein Freund oder so, dank im voraus.

Zu mir: Ich trainiere seit 9 Monaten. Ich bin 17 Jahre jung ca. 185 groß und bringe 70 kilo auf die Waage (-> bin ziemlich dünn). Ins Gym geh ich 3 mal die Woche. Ganzkörpertraining mit Mischung aus Freien Gewichten und Maschinen. (Was ich aber auf Grund eines Rates fast komplett auf Freie Gewichte wechseln werde.)

Bei diesem Post/dieser Frage geht es mir hauptsächlich um die Supplemente.

Mein Problem ist ich nehme wirklich sehr schwer zu. Nehme 5 Mahlzeiten zu mir aber mein Stoffwechsel ist einfach zu "gut?". Damit die erste Frage, was wäre hier Vorteilhaft zu nehmen? Ich will mir nicht kilos von irgendwelchen Proteinshakes runterstürzen, nur damit die Produzenten ihr Geld verdienen. Gibt es Protein Produkte die ihr vielleicht aus eigener Erfahrung mir empfehlen könnt? Oder ist es überhaupt hilfreich Proteine zu nehmen?

Die nächste Frage wäre, ob Creatin ebenfalls eine Lösung ist. Wenn ja was muss man dabei beachten und trägt mein Körper Schäden davon?

Und jetzt zu der eigentlich wichtigsten Frage. Steroide. Ich spiele mit dem Gedanken, Steroide auszuprobieren. Wenn dann möchte ich keine lange Kur machen da mir die Erfahrungen im Internet, sorgen machen. Natürlich weiß ich das Steroide bei langem Konsum schwerwiegende Folgen wie erhöhtes Krebs- und Herzinfarktrisiko Unfruchtbarkeit, und und und das muss ich ja wohl nicht mehr aufzählen da es sogut wie jeder kennt. Nun zu den Fragen. Würde es mir denn überhaupt was bringen eine 8-10 Wochen Kur zu machen? Kann ich selbst da schon mit Problemen rechnen? Was passiert wenn die Kur vorbei ist und ich wie in der Zeit als ich sie gemacht habe weiter trainiere?, gehen dann die Muskeln zurück? Welche Steroide eignen sich am besten? Spritzen oder über Tabletten?

Wie schon gesagt, unnötige Kommentare bitte unterlassen. Auch wenn viele nicht verstehen können wieso man Steroide nehmen will, ist ja jedem seins und über die Gefahren habe ich mich schon informiert.

Grüße Gymfreak98

Antwort
von DerOberst1999, 12

Hallo Gymfreak98.

Wie sieht denn deine Ernährung aus? Was isst du so am Tag? Ich denke das ist der Hauptgrund warum du nicht schwerer wirst.

Lass den sche*ß mit den Steroiden. Ich geb zu, dass ich mich damit nicht wirklich gut auskenne aber junge sowas ist unnötig. Man kann schon echt leicht aufbauen wenn man sich Mühe gibt mit der Ernährung.

Ich nehme im Moment Creapure (Kreatin). Habe keinen unnormalen Durst oder so. Nehme jeden Tag 3 g. Also keine Kuren :) Ist nicht schlecht aber nehme es erst seit einem Monat. Du merkst es aber bloß ganz leicht. (Bei mir zumindest)

Ich kann dir Maltodextrin empfehlen. Schnelle Kohlenhydrate nach dem Training. Trinke nach jedem Workout Wasser mit 30 g Impact Whey und 45 g Maltodextrin. Nachmittags immer noch das Creapure. Ansonsten nichts weiter außer ordentlich LANGKETTIGE Kohlenhydrate, Eiweiß und gesunde Fette.

Wieviele Kalorien isst du am Tag?

Kommentar von Gymfreak98 ,

nur essen mit viel Kohlenhydraten, was für essen kannst du mir denn empfehlen

Kommentar von DerOberst1999 ,

Wie gesagt alles was langkettige Kohlenhydrate hat. Sprich z.B. ordentlich Haferflocken, Nudeln, Reis, Kartoffeln, dunkles Vollkornbrot, Reiswaffeln, Maiswaffeln! Das solltest du hauptsächlich essen

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Nahrungsergänzungsmittel, Protein, Supplements, 5

Hallo! Laut dem American College of Sports Medicine (immerhin das renommierteste Sportinstitut der Welt!) und vielen anderen seriösen Institutionen sind Supplements (Shakes ect.) für ganz normale Breitensportler absolut nutzlos und machen nur bei Profiathleten Sinn. Das nötige Protein für den Muskelaufbau bekommt man durch eine ausgewogene Ernährung mühelos! Bei einem Profi oder einem Amateur jenseits 15 Stunden Training die Woche stellt sich die Frage natürlich anders.

  • Protein : Ein durchschnittlicher Mitteleuropäer nimmt lt. Untersuchungen ca. 150% der für ausgiebige sportliche Aktivität notwendigen Menge an Eiweiß mit der normalen Nahrung auf. Bestätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE).
  • Creatin : Creatin bewirkt temporär mehr Muskelvolumen und Kraftsteigerung. Gut für die Bühne und gut für Fotos und Filme. Interessant auch wenn man auf einem Plateau festgenagelt ist und dieses vorübergehend überwinden will. Durch Creatin wird Wasser im Muskel eingelagert. Es macht aber nur Sinn wenn auch genügend Muskelmasse vorhanden ist, der Neuling oder auch relative Anfänger erfüllt dies Voraussetzungen nicht. Und schon wird das Geld für Creatin zur Spende für die Bilanz eines Unternehmens.
  • Anabolika : Mal diese neue Antwort von mir lesen, alles Gute. 


https://www.gutefrage.net/frage/fitnessdtudio-testosteron-bodybuilding?foundIn=l...

















Antwort
von luigistipps, 18

Ich habe mal Creatin genommen.
Bei Creatin musst du aber aufpassen das du viel trinkst.
Creatin solltest du mit warmem Zuckerwasser zu dir nehmen.
Wenn du diese Regeln befolgst wird sich dein Körper innerhalb weniger Zeit wie ein Luftballon aufpumpen. (Das war bei mir so)
Ich habe aber schnell wieder damit aufgehört, da mir das unheimlich war. Es hat bei mir nämlich so gut geholfen und ich hatte so unglaublich viel Durst. Ich habe am Tag bestimmt 4-5 Liter getrunken.

Proteine nehme ich noch.
Ich nehme Wheyproteine ( sie gehen sehr schnell ins Blut )mit Warmem Wasser(damit die Proteine schneller ins Blut gehen)  und Öl für den Stoffwechsel zu mir.
Das hilft auch richtig gut.

Kommentar von Gymfreak98 ,

Wie viel zucker hast du ins wasser getan? Und könntest du mir einen link zu deinem Wheyprotein geben das ich mir den mal angucke. Mischst du den mit Öl im warmen Wasser ?

Kommentar von hoizscheitl ,

Du kannst zB auch kirschsaft nehmen ist im Endeffekt das selbe. Das mit dem warmen Wasser beim proteinshake ist blödsinn

Kommentar von luigistipps ,

Gib das Creatin am besten in einen etwas erwärmten Traubensaft (aufgrund des Zuckers), da das Creatin so besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Bei den Proteinen empfehle ich Whey-Proteine. Von welcher Marke ist gleichgültig.
Nimm für die Whey-Proteine etwas erwärmtes Wasser. Keine Milch, da Milch länger braucht bis sie im Blut ist. Nun gib zu der Mischung an Proteinen und Wasser etwas an pflanzlichem Fett hinzu, sodass der Stoffwechsel angeregt wird. Für das Öl nehme ich persönlich Rapsöl, da dieses auch Omega3 Fettsäuren enthält, welche zusätzlich gut für die Gelenkschmiere sind.

Ich spreche aus meiner Erfahrung.
Wenn jemand sagt anders ist es besser, dann soll dieser es anders machen.
Ich mach es auf diese Art.

Creatin nehme ich aber nicht mehr.

Kommentar von Gymfreak98 ,

okay vielen Dank!

Antwort
von Fjbxi, 14

Also als erstes können sterioide sehr schädlich sein mach das lieber nich und creatin ist nichts schlechtes es ist sogar ehr gut. Creatin befindet sich zb in Rindfleisch. Und Eiweiß shakes können sehr billig sein und trotzdem. gut Kauf dir einfach eine grosse Menge kanst dir für 25 Euro eine jahrestlration kaufen. Eiweiß shakes sind nicht ungesund das Eiweiß kommt meistens aus molke


Kommentar von Gymfreak98 ,

was genau bewirkt das creatin und hat das irgendwelche Folgen

Kommentar von Fjbxi ,

Beließ dich einfach mal im internett genauer 

Kommentar von hoizscheitl ,

Für 25 Euro eine jahresration?!!?! Für 25 Euro bekommst du Ca 1 Kilo gutes whey Protein und das reicht bei normaler Einnahme gerade mal 1 Monat

Kommentar von hoizscheitl ,

Creatin speichert Wasser in deine Muskeln und sorgt somit für einen guten Nährstoff Fluss , du bekommst in der Zeit der Einnahme mehr Kraft die verschwindet zum Teil aber wieder nach der Einnahme

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community