Muskelaufbau mit diesem Vorgehen gewährleistet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mach die ersten Monate unbedingt ein Ganzkörpertraining, um Muskeldysbalancen einigermaßen auszugleichen. Sonst werden später die Muskeln unsymmetrisch und sehen nicht schön aus.

Essen musst Du sehen, wie es sich auswirkt. Die Liegestütze jeden Tag kannst Du Dir sparen, auch da einen Tag dazwischen frei lassen.

Mit dem Joggen zusammen wird der Muskelaufbau recht lange dauern, kommt drauf an, was Dein Ziel ist. Wenn Du sowieso schlank bist, reicht eine Aufwärmzeit vor dem Training und noch ein moderates aerobes Training zum Schluss als Cool-Down. Dann bauen sich die Muskeln schneller auf.

Wenn Dir in den Tagen dazwischen bischen öde ist, mach ein Faszientraining mit der Black-Roll oder ein Anfängertraining Yoga.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du Körperfett verlierst, kannst du selber rausfinden, indem du dich täglich auf die Waage stellst und dein Gewicht notierst und mit den Vortagen vergleichst. Außerdem kannst du täglich im Spiegel nach Veränderungen an deinem (nackten) Körper schauen.

Wenn du das eine Zeit lang machst, bekommst du auch automatisch ein Gefühl dafür, was das Essen mit deinem Körper macht und ob oder wie dein Körper auf das Training reagiert. Und das ist besser als sich auf irgendwelche pauschalen Vorgaben für Kalorienmengen zu verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorwiegend Brust und Arme... Trainiere den ganzen Körper gleichmässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?