Frage von xsxxlx, 72

Muskelaufbau, bei Pferd nach Verletzung?

Hallo, Ich konnte mein Pferd (Haflinger) aufgrund einer Schleimbeutelentzündung 3 Wochen nicht Reiten/Bewegen.

Er hat durch die Pause leider etwas Muskeln "verloren"/abgebaut. Wie lange sollte ich Bodenarbeit machen / Spazieren gehen, bevor ich mit dem Muskelaufbau vom Sattel aus anfange?

LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Holsteinaarin, 40

Am wichtigsten ist der Rückenmuskelaufbau. Bevor dort keine Grundmasse vorhanden ist solttest du noch nicht reiten, dein Pferd muss dich ja auch gut tragen können. 

Ich würde 2 Wochen vorwärts -abwärts longieren, aber auf einem großen Zirkel, damit die Sehnenbelastung nicht so groß ist und dann vom Sattel aus weiter machen. Am besten geht der letztendlich richtige Muskelaufbau vom Sattel aus besser, da du dein Pferd besser in positiver Spannung bekommst und der Muskel sich besser an- und abspannen kann, um sich aufzubauen.

Aber für den Anfang sollten 2 Wochen reichen. Bei mir hat mehrmals schon wunderbar geklappt.


Kommentar von friesennarr ,

Nach 3 Wochen? Baut sich weder ein Muskel ab, noch ein Muskel zu, so schnell geht das nun auch wieder nicht.

Sie braucht sich da keine Gedanken drum machen.

Viel Wichtiger ist das Gelenk dessen Schleimbeutel entzündet war ruhig und gleichmäßig zu bewegen.

Die meisten Schleimbeutelentzündungen kommen von unphysiologischer Überbelastung. Also immer mit der Ruhe.

Kommentar von Holsteinaarin ,

Das stimmt natürlich und habe ich so auch nicht gesagt. 
Ich meinte auch nicht viel Reiten, das habe ich falls ausgedrückt, erklärt sich ja auch dadurch, dass ich sage, das es unter dem Sattel besser geht. Muskelaufbau dauert ca. 3 Monate.

Natürlich baut man die Muskulatur nicht  in 2 Wochen auf, aber man bereitet sie auf das Training bzw. das Reiten vor.
Wenn die richtige Belastung durch das Reiten wegfällt, können  die "Muskeln"durchaus abnehmen, da sie wieder in Stoffechselprozesse umgewandelt und das passiert schon nach 10 Tage. Also es kann durchaus sein, dass sich die Muskeln nach 3 Wochen abbgebaut haben. Aber sie kennt ihr Pferd am besten und wird sehen, wann die Muskeln nachlassen. 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 49

Kommt drauf an, wo die Entzündung war - Schleimbeutel gibt's viele.

Wenn von der Entzündung her nichts dagegen spricht, kannst du nach den 3 Wochen gleich wieder reiten. Halt anfangs die Belastung gering halten und langsam steigern. Aber dein Pferd wird dir ja zeigen, wenn es genug hat...

Kannst ihm ja auch zu Anfang jeden 2. Tag Pause geben.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 35

Da brauchst du dir keine Gedanken drum machen, der hat noch keine Muskeln abgebaut, das wäre ja schrecklich wenn der in drei Wochen alle Mukis abbauen würde.

Viel Wichtiger ist das Gelenk dessen Schleimbeutel entzündet war ruhig und gleichmäßig zu bewegen.

Die meisten Schleimbeutelentzündungen kommen von unphysiologischer Überbelastung.

Also immer mit der Ruhe und nichts übertreiben. Ein Heilerdeverband und evtl. etwas Arnika, könnte noch helfen die letzten Reste der Entzündung zu entfernen.

Antwort
von lovetrixi2002, 25

Ich würde anfangen mit Bodenarbeit und Spatziergängen. Eins bis zwei Wochenlang nur. An freien Tagen wo du mehr Zeit hast könntest du dann erst einen Spatziergang machen und später nach einer Pause noch ein bisschen Bodenarbeit. Da Bodenarbeit und Satziergänge schnell langweilig sind könntest du auch bei der Bodenarbeit   mal über einer Plane gehen ...einfach mal kreativ sein. WEnn er dann so weit ist kannst du angangen das Pferd im Schritt zu longieren...fang auf jeden Fall langsam an dh. das du nicht so lange Longenarbeit machen soltest und auch wenn du dann anfängst zu traben am Anfang immer nur über einen geringen Zeitraum. Nach drei bis vier Wochen kannst du dann wohl wieder ausreiten (erst mal nur Schritt damit er sich an dein Gewicht wieder gewöhnt). sorge dafür das egal was du machst,dass es für ihn interessant bleibt. 

Viel Spaß :D 

Antwort
von Spiky2008, 41

Longieren

Kommentar von friesennarr ,

Kommt aber drauf an, welcher Schleimbeutel das war. Bei einem in der Schultergegend oder der Hüfte, würde ich nicht longieren. Wenn dann nur im Schritt.

Da wäre dann spazieren gehen und den Berg hoch hächeln das bessere Training.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community